Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

In 5,50$ SNGs mehr donks als beim 1,20$

Alt
Standard
In 5,50$ SNGs mehr donks als beim 1,20$ - 18-02-2008, 21:53
(#1)
Benutzerbild von The Game Eko
Since: Jan 2008
Posts: 333
Kann das sein das bei den 5,50$ Sit and Goes mehr donks zoggn als bei den 1,20$.Bei den 5,50$ werd ich gegen alle Pod odds immer runtergecallt und wenn die nur nen Buttom Pair haben
Bei den anderen fand ich die spieler irgentwie besser,ist das algemein so oder hab ich nur einfach "pech".
 
Alt
Standard
18-02-2008, 21:55
(#2)
Benutzerbild von checkTriver
Since: Feb 2008
Posts: 376
BronzeStar
kann ich nicht wirklich bestätigen ist wohl eher zufall aber sei doch froh wenn die anderen schlecht spielen ;P
 
Alt
Standard
18-02-2008, 22:15
(#3)
Benutzerbild von The Game Eko
Since: Jan 2008
Posts: 333
Zitat:
Zitat von checkTriver Beitrag anzeigen
kann ich nicht wirklich bestätigen ist wohl eher zufall aber sei doch froh wenn die anderen schlecht spielen ;P
Naja froh bin ich nich wirklich,hab eine Hand gewonnen,bei dem rest wurde ich immer auf turn und/oder river ausgedrawt.
Hier z.B. mal meine letzte Handder callt mich immer bis zu river durch egal mit was,und das roi von meinen mitspielern war auch nicht grad gut)

PokerStars No-Limit Hold'em Tourney, Big Blind is t200 (5 handed) Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

MP (t1800)
Button (t5810)
SB (t1030)
Hero (t1855)
UTG (t3005)

Preflop: Hero is BB with 8, 9.
2 folds, Button calls t200, 1 fold, Hero checks.

Flop: (t500) 9, 2, J (2 players)
Hero bets t1000, Button calls t1000.

Turn: (t2500) 3 (2 players)
Hero bets t655 (All-In), Button calls t655.

River: (t3810) K (2 players, 1 all-in)

Final Pot: t3810
 
Alt
Standard
18-02-2008, 22:47
(#4)
Benutzerbild von naDanje
Since: Jan 2008
Posts: 73
falls sie wirklich schlechter spielen kannst doch beruhight weiter machen, auch wenn die varianz dich mal trifft und dir suckouts verpasst, auf lange sicht wirst du gegen schlechte spieler gewinn machen.

Ich für meinen teil hab allerdings net das gefühl, dass ein großer unterschied zwischen den 1$ und den 5$ sngs besteht. Bei beiden findet man viele viele fische, bei den 5er könnten ein paar mehr regulars dabei sein, dafür is meine samplesize bei stars aber net groß genug um das sicher sagen zu können.
 
Alt
Standard
18-02-2008, 22:51
(#5)
Benutzerbild von oekostar
Since: Nov 2007
Posts: 105
also bei den 1$-SnG´s sind so viele Fische am Start, das ist eigentlich nur sehr schwer zu toppen.
 
Alt
Standard
18-02-2008, 23:02
(#6)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
Zitat:
Zitat von The Game Eko Beitrag anzeigen
Kann das sein das bei den 5,50$ Sit and Goes mehr donks zoggn als bei den 1,20$.Bei den 5,50$ werd ich gegen alle Pod odds immer runtergecallt und wenn die nur nen Buttom Pair haben
Bei den anderen fand ich die spieler irgentwie besser,ist das algemein so oder hab ich nur einfach "pech".
Also wenn wir von der Anzahl der Mitglieder hier im Forum ausgehen, spielen die meisten wohl im microlimit Bereich (Schüler, Studenten), dh aber nicht das sie keine ahnung vom Poker haben.
Ich glaube sogar, dass die Generation die jetzt mit den Mini Limits anfängt , eine der best geschulten (lernwillige Schüler / Studenten)ist, die da heranwächst. Haben es aber auch schwer ne edge gegen sich selber zu finden.
Wo hingegen in den Midstake games auch Hausfrauen und Feierabendzocker spielen, die keinen bock auf weiterbildung haben, aber ein einkommen, das sie verzocken können, das haben schüler nicht.

Deswegen kann es gut sein, das die Spiele mit kleinen einsätzen momentan schwieriger zu schlagen sind als die mid stake games.
 
Alt
Standard
18-02-2008, 23:47
(#7)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Ich spiel ja bisher nur die 1,20er (leider). Zumindest am Nachmittag finde ich die eigentlich gar nicht so fischig.

Kann mir durchaus vorstellen, dass sostegno da recht hat. Zumindest hat man kaum Allinheinis an den Tischen und die Bubble ist auch meistens erst überstanden, wenn es bereits Antes gibt.

Allerdings sind doch noch recht viele Spieler dabei, die gerade in den ersten beiden Leveln fast jede Hand unraist spielen. Man muss aber nicht mehr bei 10/20 gleich auf 200 raisen, um nicht mehr als 2 Caller zu bekommen. Mit meinem raise auf 100 im ersten Level habe ich doch tatsächlich nach 2 Limpern nur die Blinds eingesammelt (schnüff, mit AA).

Im Vergleich zu anderen Pokerseiten finde ich die 1,20er hier auch eher schwierig.
 
Alt
Standard
19-02-2008, 00:35
(#8)
Benutzerbild von Rheingold77
Since: Aug 2007
Posts: 269
Nach meinen bisherigen Erfahrungen spielen bei den 1,20ern im Schnitt 7v9 Donks mit, bei den 5,50ern 4-5v9. Das Niveau ist also schon höher. Allerdings sind die Spieler die ordentlich spielen auf den 1,20ern teilweise wirklich geübter. Wahrscheinlich weil sie viel mehr Multitablen als die 5,50er Spieler. Der Nachteil bei den 5,50ern ist ehr darin daß die Final-Spieler dort aufmerksamer sind und meistens auch Tracker laufen haben was man bei den 1,20ern selten bemerkt (die schauen ehr weniger auf den Mitspieler und zocken halt ihre Hände durch). Wenn man die 1,20er gut spielt hat man bei den 5,50ern wohl die gleichen Chancen ITM zu kommen, das ist so mein Fazit aus ca. 500 SNGs 1,20 und 50 SNGs 5,50.
 
Alt
Standard
19-02-2008, 00:37
(#9)
Benutzerbild von Pistoletti
Since: Sep 2007
Posts: 13
BronzeStar
Also den Vergleich von 1,20er zu den 5,50er kann ich nicht bestätigen aber zumindest sind die 3,40 schon wesentlich tighter als die 1,20er.
 
Alt
Standard
19-02-2008, 10:54
(#10)
Benutzerbild von wks-mike
Since: Aug 2007
Posts: 432
Zitat:
Zitat von sostegno Beitrag anzeigen
Also wenn wir von der Anzahl der Mitglieder hier im Forum ausgehen, spielen die meisten wohl im microlimit Bereich (Schüler, Studenten), dh aber nicht das sie keine ahnung vom Poker haben.
Ich glaube sogar, dass die Generation die jetzt mit den Mini Limits anfängt , eine der best geschulten (lernwillige Schüler / Studenten)ist, die da heranwächst. Haben es aber auch schwer ne edge gegen sich selber zu finden.
Wo hingegen in den Midstake games auch Hausfrauen und Feierabendzocker spielen, die keinen bock auf weiterbildung haben, aber ein einkommen, das sie verzocken können, das haben schüler nicht.

Deswegen kann es gut sein, das die Spiele mit kleinen einsätzen momentan schwieriger zu schlagen sind als die mid stake games.
Ich glaube,treffender hat es noch niemand auf den Punkt gebracht.Du hast die Situation sehr genau und mMn sehr treffend analysiert.

Die Erfahrung des Threadstellers kann ich bestätigen,aber schon ab den 10+1SnG´s ändert sich die Spielweise völlig.