Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

MTT - $3,30 NLHE - Heads-Up

Alt
Standard
MTT - $3,30 NLHE - Heads-Up - 20-02-2008, 16:40
(#1)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Hallo zusammen.

Da ich mit dem Heads-Up-Spiel am Ende eines MTT noch nicht ganz soviel Erfahrungen habe, würde ich gerne erfahren, wie IHR die folgende Hand gespielt hättet.

Sie ist letztlich gut gelaufen, aber ich möchte gern erfahren, ob es auch ok gespielt war.

Muss vorwegschicken, das Villain sich zuvor schon 2 mal mit Runner-Runner-Flush gegen meine bessere Hand verdoppelt hatte...

EDIT: Weitere Info´s in Post #7 !!!



PokerStars Spiel #15419320971: Turnier #77444258, $3.00+$0.30 Hold'em No Limit - Level XXIV (15000/30000) - 2008/02/20 - 10:25:03 (ET)
Tisch '77444258 15' 9-max Platz #6 ist der Dealer
Platz 2: LadyKiller67 (907780 in Chips)
Platz 6: Kékalma (476720 in Chips)
LadyKiller67: setzt die Ante 3000
Kékalma: setzt die Ante 3000
Kékalma: setzt den Small Blind 15000
LadyKiller67: setzt den Big Blind 30000

*** HOLE CARDS ***
Ausgeteilt an LadyKiller67

Kékalma: erhöht 60000 auf 90000
LadyKiller67: geht mit 60000 --- ???


*** FLOP ***

LadyKiller67: --- ???

Geändert von LadyKiller67 (21-02-2008 um 10:52 Uhr).
 
Alt
Standard
20-02-2008, 16:45
(#2)
Benutzerbild von Sini05
Since: Sep 2007
Posts: 837
Die Hand wär mir im ersten Augenblick erstmal nicht stark genug. Jedoch weiss ich nicht, welche Reads du hattest, man könnte mit einem Bet wahrscheinlich einiges an Informationen bekommen.


~ Trust a Few - Fear the Rest ~

Forumswegweiser Suchfunktion
 
Alt
Standard
20-02-2008, 16:51
(#3)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Zitat:
Zitat von Sini05 Beitrag anzeigen
Die Hand wär mir im ersten Augenblick erstmal nicht stark genug...

Also wärs preflop eher ein Fold ?


Jedoch weiss ich nicht, welche Reads du hattest, man könnte mit einem Bet wahrscheinlich einiges an Informationen bekommen...

Also am Flop hatte er zuvor 80% auf ne Bet gefoldet... 20% loose gecalled (das waren die 2 runner-runner-flushes )

wie hoch die Bet nach Deiner Meinung ?
 
Alt
Standard
20-02-2008, 17:07
(#4)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Ich mag den Call nicht mit den Stacksizes, dafür floppt die Hand zu schlecht.
Siehst ja was auf diesem Board dein Problem ist.

Je nach Opening und Calling Range des villains bin ich entweder für push oder fold preflop.

Flop suckt nun übelst, wenn du denkst, du kannst einen bluff induzieren, wenn du bettest, wäre ich dafür. Ansonsten kommt es auf die C-Bet Gewohnheiten von villain an, wenn er oft cbettet, dann kannst du hier ziemlich easy check/pushen und bist 75:25 gegen Overcards (folden wird er nach nem Bet wohl kaum noch).
Kann mir allerdings nicht vorstellen, dass c/f ein so großer Fehler.

Aber ich habe nicht viel Ahnung von HU, besonders nicht 16BB deep, aber der PF Call ist imo wirklich suboptimal.
 
Alt
Standard
20-02-2008, 17:46
(#5)
Benutzerbild von IvyLeague7
Since: Dec 2007
Posts: 464
meiner Meinung nach auch Push/fold. Die Frage ist dann, ob du mit A2 so viel riskieren willst, aber generell ist HU jedes Ass sehr stark.
Aufgrund deines sehr komfortablen Stacks (auch im Verhältnis zu Villain) würde ich hier allerdings einen fold vorziehen.
 
Alt
Standard
20-02-2008, 17:52
(#6)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Im Heads up werden meist deutlich schwächere Hände als A4 geraist. Gegen ein Standard raise würde ich hier auf keinen Fall folden.
Den Call finde ich aber auch nicht wirklich gut, besser wäre hier ein reraise gewesen. (Es sei denn du hast diesen Move schon mehrfach gemacht).
Pusht er dann, easy fold. Callen hätte er dein reraise wohl nicht können, da er damit committed wäre.

Somit erübrigt sich die Frage nach dem Spiel am Flop.
 
Alt
Standard
21-02-2008, 10:48
(#7)
Benutzerbild von LadyKiller67
Since: Oct 2007
Posts: 1.211
Würe mich sehr über weitere Meinungen, auch von HU-erfahrenen Spielern, sehr freuen.


Vielleicht für Euch (und auch für die bisherigen Poster... DANKE für Eure Statements soweit) noch die folgenden Info´s (die ich vielleicht vorher hätte mit angeben sollen ?!):

Also zuerstmal war Villain am FT lange Chipleader, ich selbst ging als 6. an den FT. Habe mich meinerseits dann mit 3 oder 4 gespielten Händen hochgearbeitet und war dann 2. hinter Villain, als kurz nacheinander erst der eine, dann der andere Shortstack (3. u. 4.) jeweils im Allin-Headsup gegen mich aufgedoppelt haben... AQ vs A8: runner-runner straight... JJ vs. K9: runner-runner-flush...

Danach gings aber wieder besser und ich habe beide Shortys vom Tisch genommen und zwischendurch vom Villain einen dicken Stack geklaut... bei HU-Start waren wir bei 1.2 Mio Chips gegen 180K Chips ca.

Insgesamt hatte ich bis hierher den Eindruck, Villain war ein bischen "angefressen", wo er doch am Anfang am FT so "dick im Geschäft" war (auch gegen meinen Anfangsstack am FT hatte er das 3,5fache ca.) und nun war er - vom Stack erstmal - krasser Aussenseiter.

Dann hat Villain - wie eingangs beschrieben - auch 2 mal mit "lustigen Beats" aufgedoppelt, bis wir zur obigen Hand kamen.

Bis dahin hatte ich sehen / erfahren können, das er sowohl KK preflop anraised, wie auch K8o.

Und über den gesamten FT habe ich festgestellt, das ich - auch OOP - postflop Vorteile gegen ihn habe, vom Spiel her.


OK... also bevor der "next step" in der hand folgt, warte ich nochmal, ob noch irgendwer eine Meinung zu der Hand bis hierher hat.


Danke

Geändert von LadyKiller67 (21-02-2008 um 10:51 Uhr).