Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Freerolls - Verschlechterung der eigenen Pokerskills?!

Alt
Standard
Freerolls - Verschlechterung der eigenen Pokerskills?! - 21-02-2008, 10:38
(#1)
Gelöschter Benutzer
Morgen.

Bin eigentlich ein ganz passabler Live-Turnierspieler und Cashgame-Spieler. In letzter Zeit habe ich auch oft die Raab-Freerolls sowie die DSF Beat the Star-Freerolls gespielt. Seitdem werde ich subjektiv schlechter. Meine These ist nun, daß ich mir aufgrund der vielen Maniacs bei den Freerolls und der dadurch anderen Spielweise meine eigenen Skills beschädige. Außerdem hat man durch die vielen All-In-Wahnsinnigen (die dann ab und zu noch auch noch Glück haben) eine totale Frustration.

Ist da was dran?
 
Alt
Standard
21-02-2008, 10:41
(#2)
Benutzerbild von Sini05
Since: Sep 2007
Posts: 837
Ich kann mir gur vorstellen, dass man durch diese Donkaments ein wenig Disziplin und gutes Spiel verlernt und verliert.

Man spielt automatisch looser und zu loose. Es ist wichtig, die Umstellung von Freeroll auf "richtige" Turniere zu schaffen.


~ Trust a Few - Fear the Rest ~

Forumswegweiser Suchfunktion
 
Alt
Standard
21-02-2008, 10:48
(#3)
Benutzerbild von mogry333
Since: Jan 2008
Posts: 6
BronzeStar
moin
sehe das ähnlich. das problem sind die "all in wahnsinnigen" wie du so schön sagst. das hat nix mehr mit können zu tun sondern nur noch mit glück.
habe es mir mitlerweile auch abgewöhnt diese turniere zu spielen.
 
Alt
Standard
21-02-2008, 10:56
(#4)
Benutzerbild von Zcybor
Since: Dec 2007
Posts: 268
BronzeStar
Dann spiel halt keine Freerolls. ich glaube aber nicht, dass es dann nur an den Freerolls liegt sondern das MTTs nicht Dein Ding sind. Du findest überall so Donkeys die mit allen möglichen AI gehen. Da muss man schon ne gewisse Leidensfähigkeit mitbringen. Wenn man z.B. keine Coinflips mag brauch man sonst sowas garnicht zu spielen.
 
Alt
Standard
21-02-2008, 11:02
(#5)
Gelöschter Benutzer
ich denk du liegst da genau richtig mit.. ein looser tisch verlangt ja ein ebenfalls looseres spiel.. macht man irgendwann in den freerolls automatisch.. aber wehe wenn mans am normalen nicht wieder abstellt.. deshalb spiel ich die freerolls garnicht mehr.. es hat einfach nichts mit poker zu tun was da abgeht..
 
Alt
Standard
21-02-2008, 11:03
(#6)
Benutzerbild von schwimy
Since: Feb 2008
Posts: 64
dennoch neigen die leute eher dazu zu gambeln, wenn es um "nichts" geht, als bei turnieren wo sie immerhin ihren buyin verlieren könnnen. und so gewinnt bei freerolls bei diversen allin-orgien eher der glücklichere als der bessere spieler.
 
Alt
Standard
21-02-2008, 11:13
(#7)
Benutzerbild von Sue9999
Since: Jan 2008
Posts: 1
BronzeStar
kann ich bis zu einem bestimmten punkt glauben , dass man von den freerolls schlechter werden kann.
allerdings muß man "cash game" und turniere (besonders mit vielen leuten) anders spielen.
turniere kann man kaum tight spielen, cash games aber sehr wohl.
 
Alt
Standard
21-02-2008, 11:18
(#8)
Benutzerbild von Feroc
Since: Jan 2008
Posts: 61
Ich muss sagen, dass ich (wenn ich denn mal ein Freeroll spiele) es ähnlich halte wie die ganzen "Maniacs". Die erste halbwegs gute Hand wird gepushed, genauso wie die nächste und die übernächste. Wenn das hält, dann hab ich einen Stack mit dem es sich lohnt weiter zu spielen.

Wenn nicht, dann hab ich wenigstens nicht viel Zeit verschwendet.
 
Alt
Standard
21-02-2008, 11:21
(#9)
Benutzerbild von BumBum2000
Since: Jan 2008
Posts: 348
BronzeStar
Hi alle zusammen,

ja das habe ich auch schon gemerkt und muss aber positiver Weise sagen das es bei mir gut klappt! Ich kann mich sehr gut auf die einzelnen Turniere einstellen und ich muss mit ganz klarer Deutlichkeit sagen: Freeroll´s und "echte" Turniere sind zwei ganz unterschiedliche Paar Schuhe und das eine hat mit dem anderen nix zu tun.
Zur "Gleichstellung" kommt es erst in der Region sobald weniger als 100 Player dabei sind! Dann wird auch dem letzten "Nix Nutz" klar:
Oh da geht was jetzt mal richtig und profihaft spielen.
Aber bis man da hin kommt muss man sich durch einen Dschungel der "Bekloppten" kämpfen und das ist schwerer als an einem Tisch mit 8 Profis zu sitzen.
Aber mein persönliches Fazit für solche Turniere ist einfach:
Hey es soll Spaß machen und wieso nicht mal selber mit 8/9 suited ein AllIn wagen? Kostet ja nix und macht einfach nur Spaß das Gesicht zu sehen gehen ein gecalltest AA zu siegen!!!!

lg BumBum2000
 
Alt
Standard
falsch - 21-02-2008, 11:24
(#10)
Benutzerbild von The_Crocop
Since: Nov 2007
Posts: 123
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
ich denk du liegst da genau richtig mit.. ein looser tisch verlangt ja ein ebenfalls looseres spiel.. macht man irgendwann in den freerolls automatisch.. aber wehe wenn mans am normalen nicht wieder abstellt.. deshalb spiel ich die freerolls garnicht mehr.. es hat einfach nichts mit poker zu tun was da abgeht..
sowas hab ich ja noch nie gehört.Ein looser Tisch verlangt eben noch tighteres Spiel. wollt ich hier nur noch mal klarstellen.