Home / Community / Forum / Poker Forum / Blogs, Berichte, Brags & Beats /

[Blog] Neustart mit Intellipoker und andere Erlebnisse

Alt
Standard
[Blog] Auf den Weg zu den Sternen ? Mein Pokerblog. - 21-02-2008, 11:51
(#1)
Benutzerbild von RAFtikal
Since: Aug 2007
Posts: 42
BronzeStar
Hallo,

kurz zu meiner Person. Mein Name ist Stefan, bin 21 Jahre alt und und wohne in Berlin. Ich studiere Sozialpädagogik mit Fachbereich Sonderpädagogik. Ich spiele seit nun mehr 1 1/2 Jahren Poker und spiele nebenbei noch in einem Berliner Verein (BadBeatBerlin e.V.).

Für mich ist das nun hier einen Blog schreiben was ganz neues und ich hoffe das ich hier ein eventuell sogar ein wenig Ratschläge bekomme. Vorwiegend soll dieser Blog aber meinen Neustart bei Pokerstars.com begleiten und immer wieder meine Erfahrungen und Erlebnisse am virtuellen und vielleicht Reallife Pokertisch wieder geben. Ich werde also ebenso über Pokerstarserfahrungen schreiben als auch über meine Reallifeerfahrungen.

Ihr dürft natürlich gerne auch Tipps, Fragen und Antworten in diesen Thread stellen...

Anfangen möchte ich damit das ich in den letzten zwei Tagen einen relativ guten Erfolg an den Tischen bei Pokerstars hatte.

Das ganze fing damit an das ich endlich nach einem dreiviertel Jahr angemeldet sein bei IntelliPoker das Ausbildungscenter einfach mal "durch genommen" habe. Dabei führte mich mein Weg auch am ersten Quiz vorbei bei welchen man 5$ bekommen konnte.
Da ich zur Zeit auf meinen Pokerstarskonto kein Geld mehr hatte dachte ich mir also das dies eine gute Gelegenheit wäre hier wieder ein wenig Motivation zu bekommen. Na klar.. wer nimmt nicht schon gerne ein paar kleine Geschenke an.

Voraus gestellt muss ich erwähnen das ich bereits schon mehrmals Cash auf meinen Pokerstarskonto hatte aber nie wirklich Erfolg damit aufweisen konnte. Ich hatte bisher 20$ oder 30$ verscherbelt und wusste ned so recht woran es lag. Inzwischen ist mir klar das ich von vornherein falsch an die Sache gegangen war...

Weiter im Text !

Jedenfalls bestand ich das Quiz und konnte eine knappe Stunde später meine 5$ auf dem PS- Konto verbucht sehen. Nun stand ich vor der Entscheidung was mit diesen 5$ zu tun sei. Die Überlegung ging in Richtung Cashgame oder Tunier bzw. SnG Spiele.

Ich entschied mich für ein SnG- Spiel weil ich schon früher mit meinen Bankroll die Erfahrung gemacht hatte das ich bei den Cashgames nicht so gut klar kam und relativ schnell (trotz niedrigem Blindlevel) mein Geld wieder verlor bzw. immer wieder wie ein Fahrstuhl hoch und runter ging.

Gesagt getan und ich setzte mich an einen SnG Holdem NL $1 + $0,20 mit 18 Spielern. Da ich natürlich etwas Bedenken hatte das ich hier zu schnell raus gehen muss spielte ich entsprechend tight und beobachtete als erstes das Spiel. Am Anfang musste ich lange folden doch dann ergab sich die Gelegenheit das ich einmal mit QQ gegen TT gewann und dann nochmal die Straße auf dem Flop traf. Nun war ich Chipleader und konnte dies durch überdachtes Spielen schnell zum Erfolg führen. Am Ende sah meine Statistik recht positiv aus, erst recht weil ich nur in 19% aller ausgegeben Hände den Flop sah und eine Trefferquote 7 von 7 gewonnenen Showdowns hatte.

Erfreulich an der ganze Sache war das ich nun mehr 7,20$ mehr auf dem Konto hatte. Da ahnte ich noch nicht das diese Freude anhalten sollte. Denn erst gestern habe ich wieder etwas gepokert und konnte durch ähnliches Tightes spielen ein weiteres SnG gewinnen und ein Tunier als 152. oder so abschließen. Natürlich ist der 152. Platz nicht so viel wie es aussieht aber immerhin hatten hier glaube ich 1000. Spieler oder so mitgespielt und ich war mit dieser Platzierung in den Cashoutplätzen (schreibt man das so ?).

Schlussendlich habe ich aus den 5$ von IntelliPoker aktuell 21,46$ gemacht und denke das ich doch schon etwas stolz darauf sein kann. Vor allem das nochmalige Tipps lesen (vor dem Spielen) denke ich hat mir nochmal die Augen geöffnet das ich doch recht gut bisher gespielt habe aber mich zu sehr auf die Cashgames konzentriert habe als meine Herausforderung am Turnier oder SnG Tisch zu suchen. Wenn ich nun hier die Taktik weiter verfolge kann dies noch mal ein recht guter Start in die Pokerstars.com Welt sein. Gleichzeitig erinnere ich mich daran das ich die Taktik mit dem Tight spielen auch im Verein anwenden werde auch wenn ich dort sehr oft zurück haltender gespielt habe als beim Onlinepoker selbst. Dennoch.. ob es gut ausgegangen ist erfahrt ihr beim nächsten mal. Bis dahin....

mfg

Achja zu meinen Ziel :

Ein ordentliches BR aufbauen. Zeit habe ich genug es eilt nicht. Die Hauptsache ist das ich weiterhin Erfahrung sammel und nicht so schnell broke gehe.

PS: Entschuldigt bitte wenn ich nicht andauernd die korrekten Fachbegriffe verwende. Irgendwie habe ich das noch nie gepackt und ich denke das dies auch noch ne Weile in Anspruch nehmen wird. Tipps und Tricks nehme ich gerne auf.

Geändert von RAFtikal (06-03-2008 um 11:29 Uhr).
 
Alt
Standard
21-02-2008, 11:52
(#2)
Benutzerbild von McAp0k
Since: Aug 2007
Posts: 530
Willkommen im Forum und viel Spaß
 
Alt
Standard
21-02-2008, 12:43
(#3)
Benutzerbild von AlexD2007
Since: Aug 2007
Posts: 1.125
jetzt hast du ja so langsam schon etwas,was man bankroll nennen kann.mit 22 dollar kann man jetzt auch schonmal ein,zwei sit and goes verlieren ohne gleich broke zu gehen.bin gespant wie es weiter geht mit dir-wie oft spielt ihr denn im verein?ist das ein offizieller verein,oder sind das eher so homegames?
 
Alt
Standard
21-02-2008, 13:07
(#4)
Benutzerbild von RAFtikal
Since: Aug 2007
Posts: 42
BronzeStar
Hallo,

nein das ist ein richtiger Verein. Wir treffen uns jeden Montag offiziell.

Würde ihr mir empfehlen weiter bei den SnGs bei 1$ + 0,20 zu bleiben oder lieber doch nen anderes Level. Ich denke das geht doch klar, oder ?

mfg


*Link entfernt, bitte Nutzungsbedingungen beachten!*

Geändert von Sini05 (21-02-2008 um 13:15 Uhr).
 
Alt
Standard
21-02-2008, 13:28
(#5)
Benutzerbild von comb@t
Since: Aug 2007
Posts: 948
[QUOTE=RAFtikal;290944]Hallo,


*unnötiges Vollzitat entfernt - weissnich*
Hi,

auch von mir ein herzliches Willkommen im Forum und im Kreis der Forumsblogger (der ja mittlerweile doch ziemlich gross geworden ist).

Beim lesen deines OP kam mir immer wieder ein Artikel aus der aktuellen Royal Flush in den Sinn.
Dein Schwerpunkt scheint ja bei den SitnGo's zu liegen.
Vlt. wäre ja das Konzept was in diesem Artikel beschrieben wird etwas für Dich.
Ich will das jetzt hier nicht im Detail erläutern, denn das würde zu weit führen (vlt. einfach mal die Zeitschrift kaufen).

Ganz Grundsätzlich geht es darum, dass Du mit den SnG's auf einem bestimmten Level anfängst und zwar mit 20 Buy-Ins als "Start-Kapital"; das bspw. in dem Heft beginnt bei den 5+0,50$ SnG's, aber auf die 1$ SnG#s kann man es auch anwednen denke ich mal.
Und dafür hast Du ja nun auch die BR zusammen.
Das nächste Level wären dann die 2$ SnG's; d.h. Du spielst jetzt so lange die 1$ SnG's bsi Du entweder broke bist oder aber die BR für das nächste Level zusammen hast.
Du bracuhst also 20*2$ zusätzlich also 40$ plus die 20$ vom Start; d.h. also der Aufstieg erfolgt bei 60$.
Der Aufstieg auf das nächste Level (4$ ?) erfolgt dann bei ?.... genau 140$ usw. und so fort.
Der Abstieg erfolgt natürlich analog.
Heisst, wenn Du auf das zweite Level aufgestiegen bist mit den 60$ und jetzt ständig verlierst, dann steigst Du bei 20$ wieder auf das erste Level ab.
Was soll das ganze?
Na ja, ist eine Art von BRM und geregeltem Aufstieg.
Wenn Du mla das erste Level gepackt hast, kannste so schnell nicht mehr broke gehen, da Du ja erst mal wieder absteigen musst.
Und wenn Du auf dem ersten Level broke gehst, hast Du maximal die 20$ versemmelt.

Ich fand das System recht ansprechend und werde demnächst eine entsprechende Challenge starten; allerdings werde ich tatsächlich bei den 5 bzw. 6$ SnG's starten.

So, nun isses doch etwas mehr geworden ...
Dir in jedem Fall viel Glück und ich bin gespannt wie sich das bei Dir entwickeln wird.

gruss,

comb@t

PS: Wenn man in einem Turnier ins Geld kommt dann heisst das ITM (in the money) ...



"In order to live, you must be willing to die!"
mein User-Blog >>>Bonus Whoring
"Unser BLOG zum Thema "Bonus Pokern" >>>

Geändert von Gelöschter Benutzer (09-07-2008 um 19:48 Uhr).
 
Alt
Post
Royal Flush Artikel - 21-02-2008, 13:42
(#6)
Benutzerbild von Sacrifice51
Since: Aug 2007
Posts: 394
BronzeStar
Hi,

ich halte wenig bis gar nichts von diesem Artikel: 20 Buy Ins als Start Bankroll für SNGs ist mehr als zu knapp...ich habe bei Full Tilt zB 60 Dollar eingezahlt und 2,25$ SNGs gespielt. Allerdings mit dem Hintergedanken, dass ich SNG Theorie schon gelesen habe, und einen EDGE auf die Gegner einfach habe.

In den Micro Limits sind Swings durch aus möglich, die Highrollers haben schon mal Swingy von 80-100 Buy Ins, Thomas Bihl ist sowas in seiner Karriere schon 2mal passiert, allerdings hat er auch schon so 50k SNGs online gespiet.

LG

B

Geändert von Sacrifice51 (21-02-2008 um 13:45 Uhr).
 
Alt
Standard
21-02-2008, 14:34
(#7)
Benutzerbild von RAFtikal
Since: Aug 2007
Posts: 42
BronzeStar
Danke für die Antworten inzwischen. Achja.. ich habe mir dieses Magazin (Royal Flush) heute abonniert. Mal schauen was da für Tipps noch drin noch verwertbar sind.

Ich finde das schon sehr interessant diese These mit den Levelaufsteigen. Mhmmm... werde mich da noch ein bisschen schlauer machen, gibt ja hier auch ein paar Anleitungen bzw. Tipps. Wichtig ist für mich das ich auf den richtigen Weg bin. Danke dafür.

mfg
 
Alt
Standard
21-02-2008, 14:54
(#8)
Benutzerbild von Sini05
Since: Sep 2007
Posts: 837
Wenn du wirklichen Pokercontent möchtest, solltest du vielleicht weniger auf die Royal Flush als doch lieber auf eines der vielen Theoriebücher hören.
Der Klassiker ist wohl Harrington on Holdem I-III.

Nur so als Tip.


~ Trust a Few - Fear the Rest ~

Forumswegweiser Suchfunktion
 
Alt
Standard
21-02-2008, 15:28
(#9)
Benutzerbild von PlaQ
Since: Aug 2007
Posts: 791
BronzeStar
20 BI Bankroll Management kannst du mal getrost vergessen, swings von 20 BI sind nichts besonderes.
 
Alt
Standard
21-02-2008, 15:31
(#10)
Benutzerbild von AlexD2007
Since: Aug 2007
Posts: 1.125
Zitat:
Zitat von Sacrifice51 Beitrag anzeigen
Hi,

ich halte wenig bis gar nichts von diesem Artikel: 20 Buy Ins als Start Bankroll für SNGs ist mehr als zu knapp...ich habe bei Full Tilt zB 60 Dollar eingezahlt und 2,25$ SNGs gespielt. Allerdings mit dem Hintergedanken, dass ich SNG Theorie schon gelesen habe, und einen EDGE auf die Gegner einfach habe.

In den Micro Limits sind Swings durch aus möglich, die Highrollers haben schon mal Swingy von 80-100 Buy Ins, Thomas Bihl ist sowas in seiner Karriere schon 2mal passiert, allerdings hat er auch schon so 50k SNGs online gespiet.

LG

B
also 20 buy-ins sind schon bisschen knapp,da geb ich dir recht,aber auf den 1,20$ sollte das schon zu machen sein,denkst du nicht?nachher sind 20 BUY-ins in der Regel aber tatsächlich zu wenig.40-60 sollten es da schon sein