Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL10 - AK 3bet, nice flop 4 me, gegner action überlassen?

Alt
Standard
NL10 - AK 3bet, nice flop 4 me, gegner action überlassen? - 24-02-2008, 08:20
(#1)
Benutzerbild von Paul_201
Since: Aug 2007
Posts: 385
BronzeStar
30min mit Villian am Tisch gesessen, soweit ich beobachten konnte sehr tight gespielt, hat so gut wie nie blinds gestealt.

Hab ihm so QQ JJ gegeben, KK und AA hätte er wohl anders gespielt und KK ist nach dem Flop auch eher unwahrscheinlich.

Die 2 jacks machen eigentlich keine großen Sorgen denn eine Hand mit der er callt die einen J beinhaltet seh ich nicht wirklich.

Auf so nem Flop foldet er natürlich QQ TT etc falls er doch kleine PPs gecallt hat. Sogesehen war die flop-bet ziemlich für den hintern und ich hätte ihm ne bet wohl überlassen können.

PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05/$0.10 (HH Converter by Kreatief)

MP2 ($2.45)
MP3 ($4.45)
CO ($4.90)
Button ($8.05)
SB ($13.85)
BB ($5.65)

Preflop: Hero is SB with A, K
1 folds, MP3 calls $0.10, CO calls $0.10, Button raises to 0.50, Hero raises to 1.50, 3 folds, Button calls $1,

Flop: K, J, J ( $3,35 )
Hero bets $2, 1 folds,

Final Pot: $3.30

ist die frage ob er hier überhaupt bettet, bislang spiele ich bei solchen händen den flop immer an und kriege jeden zum folden, hoffe aber auf nen move.
Freecards will ich auch nicht geben.

Geändert von Paul_201 (24-02-2008 um 08:24 Uhr).
 
Alt
Standard
24-02-2008, 10:11
(#2)
Benutzerbild von gerd7
Since: Feb 2008
Posts: 262
Betten würde ich auf jeden Fall. Wie du schon gesagt hast keine Freecards geben. Wenn der Gegner wirklich so tight spielt und jetzt preflop raist und callt, würde ich ihn auch auf QQ setzen. Gerade dann setzen bevor der Gegner sich noch einen Draw oder gar Full House zusammen zieht.
Ein sehr tighter Gegner wird auf so einem Flop wohl auch nicht QQ anspielen. Also halte ich auch den Versuch von einem Check/Raise für gefährlich.
 
Alt
Standard
24-02-2008, 10:34
(#3)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Das mit den Freecards ist Unfug. Villain ist entweder way ahead, sprich er hat einen Buben, KK oder AA oder er ist way behind (jedes PP und irgendwelche seltsamen SCs). Die einzige Hand, die auf eine vernünftige Anzahl an Outs kommt und die Sinn macht ist AQ.
Daher sollten wir uns dafür nicht interessieren, sondern einfach nur, wie wir genug Geld aus der Hand bekommen können, was in diesem Fall heißt villain zu stacken (da die Hände, die way ahead sind, deutlich in der Unterzahl sind).

Ich hab keine Problem mit einem Check, allerdings zwingt dich das auch Air hier zu checken. Machst du das in diesem Spot? Dann kannst du sicher checken und probieren auf Turn und River Value aus der Hand zu bekommen. C/r ist Unfug, denn damit foldest auf dem Flop auf jeden Fall jede Hand raus, die du schlägst, also entweder c/c oder wenn er nicht bettet Turn und River betten.
Tust du das nicht, musst du hier betten. Wenn villain hier QQ/TT gleich instafoldet, dann solltest du vieleicht einfach lighter 3betten. Dann bekommst du bei diesen Händen auch eher einen Pay Out. Und mit deinen lighten 3Bets stiehlst du jede Menge Pötte. Hat was.

Was nun von beiden Dingen auf dich zu trifft, musst du selbst wissen. Was besonders sneaky wäre, wenn du auf dem Flop nur 1,5 bettest und Schwäche vortäuschst. Wenn er dann eine seiner Hände in einen Bluff verwandelt, schnappt die Falle zu.
Und wenn er nur flattet, hast du am River noch einen PSB left (vorrausgesetzt du checkst den Turn) und kannst versuchen ihn doch noch zu stacken.
Abgesehen davon bin ich geneiget einem Unknown auf NL10 eher stationishe Tendezen nach zu sagen, was imo um so mehr für einen Bet spricht.

Last but not least, 3bette ich pf oop mehr. Denke 3,5 bis 4x sollten es schon sein. Villain ist zwar nicht fullstacked, wenn er es aber ist, gibst du ihm mit einem 3x raise oop gute Pot Odds, um in Position einen Pot gegen doch zu spielen.
 
Alt
Standard
24-02-2008, 10:54
(#4)
Benutzerbild von normal1900
Since: Dec 2007
Posts: 328
BronzeStar
Obwohl es wie mein Vorposter schon sagt nicht allzu gefährlich ist ihm Freecards zu geben, finde ich hier eine Bet wesentlich besser um mehr value zu bekommen
 
Alt
Standard
24-02-2008, 12:06
(#5)
Benutzerbild von xTheSnowmanx
Since: Aug 2007
Posts: 1.214
Raise mehr Preflop, wie Parvex schon sagt.
Und auf nl 10 geh ich mit soliden Händen auf jeder Straße für value; sehe da keinen Sinn tricky zu spielen.
Also bet, bet , bet.

Geändert von xTheSnowmanx (24-02-2008 um 12:08 Uhr).
 
Alt
Standard
24-02-2008, 14:24
(#6)
Benutzerbild von sb222
Since: Aug 2007
Posts: 635
durch den reraise musst du hier anspielen. checkesd du nur hast du null komma null ahnung wo du überhaupt stehst in der hand. bet for information!
btw use a hand converter tool!
 
Alt
Standard
24-02-2008, 14:41
(#7)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Information bringt kein Geld. Bet for Value macht eindeutig mehr Sinn. Und welche Information willst du erhalten? Folden tun wir unsere eh kaum noch.
 
Alt
Standard
25-02-2008, 02:51
(#8)
Benutzerbild von Paul_201
Since: Aug 2007
Posts: 385
BronzeStar
Zitat:
Zitat von sb222 Beitrag anzeigen
btw use a hand converter tool!
PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05/$0.10 (HH Converter by Kreatief)

?


naja also thx für eure meinungen. ärgerlich ist es halt weil solche hände am flop enden ohne dass ich weiteres geld von villian bekomme
 
Alt
Standard
25-02-2008, 08:41
(#9)
Benutzerbild von Filojoes
Since: Oct 2007
Posts: 99
also entweder mag ich hier die straighte line mit einfachen normalen value bets oder die line von pavex wo man versucht die gegnerhand in nen bluff umzuwandeln.
wobei ich in diesem fall, wo der gengner ziemlich tight zu seien scheint, eher zu der 2. variante tendieren würde.
bei normalen gegnern müsstest du aber mit normalen bets das meiste rausholen können weil dir dir, oft genug, den könig nicht glauben.
 
Alt
Standard
25-02-2008, 10:26
(#10)
Benutzerbild von Sini05
Since: Sep 2007
Posts: 837
Zitat:
Zitat von xTheSnowmanx Beitrag anzeigen
Raise mehr Preflop, wie Parvex schon sagt.
Und auf nl 10 geh ich mit soliden Händen auf jeder Straße für value; sehe da keinen Sinn tricky zu spielen.
Also bet, bet , bet.

Snownit hat vollkommen Recht. Allgemein macht es auf NL10 recht wenig Sinn (in meinen Augen), möglichst tricky zu spielen.
Bettest du nämlich, ist es oft genug so, dass die Leute denken "das ist ein Bluff, hätte er was, würde er checken" oder so Scherze. Selbst hier im Forum schon gelesen. Einfach Potsize anspielen, broke geh ich mit TPTK eh.


~ Trust a Few - Fear the Rest ~

Forumswegweiser Suchfunktion