Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Ich cashe aus richtig oder falsch ?

Alt
Question
Ich cashe aus richtig oder falsch ? - 24-02-2008, 18:54
(#1)
Benutzerbild von christus843
Since: Oct 2007
Posts: 63
Hallo,
erstmal zu mir ich spiele seit ende Oktober um echtgeld bei Stars, überwiegend NLHE sng´s meine BR ist nach meiner 1. Einzahlung von 13 $ recht schnell auf die 100$ Marke geklettert. Danach jedoch kam ich nicht wirklich vom Fleck letztlich stand ich heute bei 115 $. Da mich das ganze in der letzten Zeit mehr und mehr frustierte teils wegen Bad Beats teils wegen schlechtem Spiel. Dies führte dazu, dass ich mir heute noch einen Versuch gab mit dem Ergebnis - 10 $. Danach bin ich zu dem Entschluss gekommen alles auszucashen.Was ich auch eben gerade getan habe. Ich möchte mich weiterbilden und werde, vielleicht auch irgendwann wieder spielen. Es ist zu frustrierend das ich selbst trotz Analyse meiner Hände mir sehr wenig vorzuwerfen habe. Ich bitte euch eure Meinung zu schreiben und mir Tipps zu geben.
sportliche Grüße
christus843
 
Alt
Standard
24-02-2008, 18:57
(#2)
Benutzerbild von BumBum2000
Since: Jan 2008
Posts: 348
BronzeStar
Hallo,

naja wenn man auf einer Negativen Schiene läuft, sollte man nicht gleich den Hammer hin werfen!
Ruhe und Geduld sind angesagt dann wird es auch!
Deine Entscheidung war nicht die Schlechteste aber vielleicht etwas überhastet.
Naja, wieder mit 0,10er oder Freerolls wieder einen kleinen BR aufbauen und versuchen neu zu starten.
Und ganz ehrlich freu dich über die knappen $ 100, ist schließlich auch Geld!!!

lg BumBum2000
 
Alt
Standard
24-02-2008, 19:00
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Wozu genau willst du jetzt Tipps haben?

Befolge beim nächsten mal ein sinnvolles BRM, dann tun dir Bad Beats usw. nichts.

Ob du jetzt auscasht und irgendwann wieder einzahlst oder das Geld direkt im Account lässt, macht bei der kleinen Bankroll eigentlich keinen echten Unterschied.
 
Alt
Standard
24-02-2008, 19:04
(#4)
Benutzerbild von flyout34
Since: Feb 2008
Posts: 147
WhiteStar
Es wird schwer Dir auf so einen Post irgendeinen sinnvollen Tipp zu geben. Du beschreibst, wie Du Dich von 13 auf 115 hochgespielt hast, heute noch mal gespielt hast - Ergebnis 10 weniger - und jetzt auscashed! WAS ERWARTEST DU?

Es gibt halt nun mal downswings, und wenn Du zur Zeit frustriert bist, dann mach ne Pause, das kann nicht schaden. Meistens sind die Leute von sich selbst sehr überzeugt ("ich habe mir nichts vorzuwerfen" oder "ich hätte besser nicht spielen können"), aber die einzige Aussage dahinter ist, dass derjenige vielleicht weiter an seinen skills arbeiten muss, so wie es jeder PRO auch tut.

Und wenn die Lust dann wieder da ist ... weiter spielen!
 
Alt
Standard
24-02-2008, 19:04
(#5)
Benutzerbild von Battleextrem
Since: Oct 2007
Posts: 4.818
(Moderator)
hallo christus....die option das geld auscashen zu lassen ist vieleicht nicht die verkerteste option,eine andere wär gewesen das limit zu wechseln und da zu versuchen den verlust auszugleichen...aber jetz isss es ja schon unterwegs zu deinem konto...wenn es angekommen ist würd ich den profiet in ein parr gute pokerbücher stecken um dir da die tipps zu holen!!!!(is halt ein bissl schwer bei den fakten im tread)und dein pokerwissen zu erweitern..mfg
 
Alt
Standard
24-02-2008, 19:07
(#6)
Benutzerbild von ikugaman
Since: Dec 2007
Posts: 682
hätte das geld lieber drauf gelassen bis der dollarkurs net mehr so schwach ist.
 
Alt
Standard
24-02-2008, 19:14
(#7)
Benutzerbild von Yajir0bi
Since: Dec 2007
Posts: 263
Ist deine Frage, ob das auscashen richtig war?
Dann kann dir das wohl niemand wirklich beantworten, aber ich verstehe, was du meinst, es ist eine Grenze erreicht, die, von dir, nicht leicht ueberschritten werden kann und an der man das Gefuehl bekommt es geht nur berg ab. Ich cashe dann auch immer aus, weil es irgendwie dann mit einem kleineren Betrag bis zu dieser Grenze wieder gut laeuft.
Ich meine das ist ein Kopf ding, zwar baut man sich nicht die riesen Bankroll auf, aber man verhindert auch, das man seine Bankroll verspielt. Ich selber habe so eine Grenze, die Erreicht, dann verliere ich meine halbe Bankroll und spiele mich dann wieder hoch. Nun cash ich aus und spiel dann direkt wieder von unten hoch.
 
Alt
Standard
24-02-2008, 19:16
(#8)
Benutzerbild von Ascendant74
Since: Aug 2007
Posts: 64
Also ich weiss nicht ob das nicht etwas übereilt war. Wenn ich bei jedem 10$ down ausgecasht hätte hätte ich nix anderes mehr gemacht :-D

Scherz beiseite... Du schreibst Du spielts vorwiegend NLHE SNG. SNG sind schon recht swingy. Es wird nicht umsonst bei konservativem BRM empfohlen mindestens 50 Buy Ins des aktuellen Levels zu haben. 10$ down ist da nichts Ungewöhnliches würde ich mal behaupten. Welches Buy In spielst Du denn gewöhnlich?
 
Alt
Standard
24-02-2008, 19:17
(#9)
Benutzerbild von Bläck-Cäsh
Since: Dec 2007
Posts: 6
BronzeStar
Wenn es nicht läuft weil man einen Down-swing hat muss man nicht umbedingt alles aus caschen manch mal reicht ein kleine pause
 
Alt
Standard
24-02-2008, 19:19
(#10)
Benutzerbild von christus843
Since: Oct 2007
Posts: 63
danke für eure Antworten bis jetzt das hat mir schon geholfen. Ja mein BR Derangements war nicht obwohl ich mehrere Artikel zum Thema gelesen habe konnte ich es nicht umsetzten Selbstüberschätzung halt. Mir ging es eher um die grundsätzliche frage. Beim downswing auscashen ja oder nein. ja z.b weil man sein Spiel durch Bücher verbessern will oder nein weil man nur durch Erfahrung besser wird. Dahin ging die Frage
grüße
christus843
Edit zum Br Mangement habe mit 135 er BR mich von den 1,20 an die ,5,50 und die6,25er getraut ich weis is Schwachsinn, aber gut nacher weis man es besser offen gesagt ich hatte Angst auf tilt zu kommen und noch mehr zu versemmeln, weil ich in den letzten Tagen schon im minus war

Geändert von christus843 (24-02-2008 um 19:25 Uhr).