Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Süchtig Hilfe kann net mehr?

Alt
Standard
Süchtig Hilfe kann net mehr? - 24-02-2008, 23:44
(#1)
Benutzerbild von viktor21
Since: Sep 2007
Posts: 45
ich speiele seit ungefehr 1 jahr poker am anfang nur mit speil geld dann hab ich enbezahl passt auf:
1:25€
2:50€
3:150€
4:200€
5:500€
6:1000€ und dass alles in 4 monaten für 6 einzahlung musst ich mein sparvetrag auflosen.ist net schlimm nimm es gelasen

und jetz zahle ich nur 20 50€ aber dass mehr mahl am tag .



wass kann mann da machnen ?

: : :
 
Alt
Standard
24-02-2008, 23:46
(#2)
Benutzerbild von Der Heiner
Since: Oct 2007
Posts: 5.931
Es sein lassen KOnto sperren Suchtberatung DRINGEND
 
Alt
Standard
24-02-2008, 23:46
(#3)
Benutzerbild von dominode
Since: Aug 2007
Posts: 846
BronzeStar
Du solltest sofort morgen früh deinen Hausarzt aufsuchen und offen und ehrlich mit ihm darüber sprechen, du kannst auch in deinem Ort das Telefonbuch nehmen und die Seelsorge anrufen. GUT ist das du einsiehst was läuft, geh bitte zum Doc und lass dir zügigst helfen.
 
Alt
Standard
24-02-2008, 23:47
(#4)
Benutzerbild von viktor21
Since: Sep 2007
Posts: 45
nn ich will zocken mein vater hat eigene firma also muus er dass leisten konnen


aber der bring mich um wenn er dass raus krigt
 
Alt
Standard
24-02-2008, 23:49
(#5)
Benutzerbild von F1896
Since: Sep 2007
Posts: 116
Vielleicht solltest du dich erstmal etwas mit Poker Theorie beschäftigen ansonsten kannst du dein Geld auch auf der Straße verschenken. Da bekommst du dann wenigstens noch ein freundliches Dankeschön.
 
Alt
Standard
24-02-2008, 23:50
(#6)
Benutzerbild von grabgar
Since: Jan 2008
Posts: 22
BronzeStar
auf jeden fall mal mit freunden drüber reden. is bestimmt besser wenn man nit allein durch den scheiß muß.
 
Alt
Standard
24-02-2008, 23:56
(#7)
Benutzerbild von gerd7
Since: Feb 2008
Posts: 262
Wie wär es einfach mal mit kleineren Limits und einem ordentlichen Bankroll-Management. Dort kannst du auch nicht alles so schnell verlieren. Spiel doch nicht gleich gegen die guten Spieler, sondern such dir die schlechten und die sind nun mal bei den niedrigen Limits zu finden.

So kann man auch Spaß am Pokern haben und zocken ohne dass du das Geld von deinem Vater verjubelst.
 
Alt
Standard
25-02-2008, 00:02
(#8)
Benutzerbild von viktor21
Since: Sep 2007
Posts: 45
vielen dank für die antworten
 
Alt
Standard
25-02-2008, 00:23
(#9)
Benutzerbild von thanh81
Since: Sep 2007
Posts: 2.012
BronzeStar
Ich würde das Pohker spilen sein lasen wenn man auf Dauer nur verlirt.


Oder mich mal mit der Materie beschäftigen denn ich habe auch viel verzoggt aber irgendwann war schluss dass ich mich weiterbilden musste. Dass Dein Vater Geld hat und ihr euch das wohl leisten könnt ist noch das grössere Problem denn dich interessiert das Geld anscheinend nicht.
 
Alt
Standard
25-02-2008, 00:52
(#10)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
*move* ins allgemeine Forum (ein Seelsorge Forum haben wir nicht und das BBV wäre vielleicht etwas unpassend).

Wenn du wirklich solche Probleme hast, solltest du dich drigend in psychologische Betreuung begeben statt weiter Geld zu verlieren.