Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

3.30 + R Bubble FALSCH GESPIELT ? / Pech?

Alt
Standard
3.30 + R Bubble FALSCH GESPIELT ? / Pech? - 25-02-2008, 15:53
(#1)
Benutzerbild von weeZaK
Since: Feb 2008
Posts: 144
Stand 14769 Chips Blinds 400 ante 25 850 Leute noch 523 werden ausgezahlt

Smallstack 4.700 sitzt im BB und chipleader des Tisches 48.000) im SB
ich sitz middl1 halte A10 suited vor mir folden alle da ich ein recht tightes image am Tisch habe beschloss ich die Blinds abzugreifen ich raise auf 2.400 alle folden bis auf der SB er callt nu zeigt der Flop 2 A 8 in rainbow er setzt 400 ich raise ihn auf ALL INN da ich den Pot klarmachen wollte und ich eh "nur" a10 halte und ich da keine guten erfahrungen gemacht habe. er Callt mein ALL INN und zeigt mir pocket 22 sein geflopptes set .DAS WARS nach 2.55 h musste ich nun das Tunier vor der Bubble verlassen ich warte immernoch auf mein Harrington aber diese Hand lässt mich nichtmehr wirklich in ruhe ich hatte ja genug mich ITM zu folden sag ich mal und dann wieder druck zu machen da während der bubble ich solch aktionen eigentlich versuche zu meiden . MFG weezak

*edit Ich konnte und wollte mein gegner nicht auf 22 setzen 88 hätt ich irgentwo noch nachvollziehen können AK, AQ, AJ slow gespliet haett ich ja auch noch verstanden aber ich bin der Meinung er hätte folden sollen da würd ich auch gerne noch nen comment zu sehen

Geändert von weeZaK (25-02-2008 um 15:55 Uhr). Grund: was vergessen :D
 
Alt
Standard
25-02-2008, 15:55
(#2)
Benutzerbild von SimS11187
Since: Aug 2007
Posts: 626
Warum redest du von der Bubble wenn noch 850 drin sind und 523 im Geld???
Ab 530 kann man vielleicht von der Bubble reden, aber nicht hier.

Würde sagen in der Hand warst vielleicht etwas zu aggressiv. Da das preflop raise gecallt wurde musst du auch mit Händen wie AK, AQ und AJ rechnen die dich schlagen
 
Alt
Standard
25-02-2008, 15:59
(#3)
Benutzerbild von Claudius999
Since: Jan 2008
Posts: 32
BronzeStar
ja ganz genau...hättest vll ein bisschen weniger reinballern sollen...nach dem call is das doch klar dass der schon zu 90% ne bessre ahznd halten muss.........
 
Alt
Standard
25-02-2008, 16:04
(#4)
Benutzerbild von IFIREBALL
Since: Nov 2007
Posts: 107
Naja was soll man dazu schon großartig sagen, eindeutig ein Fehler deinerseits.

1. Wieso kurz vor itm was riskieren wenn du noch mehr als genug chips hattest und nicht unter Druck standst?

2. Vor allem nicht all in pushen ohne Not mit Top Pair + mittelmäßigem Kicker, du hättest immernoch locker folden können und wärst noch gut dabei gewesen. Ein kleines Re-Raise hätts auch getan in dieser Situation um zu überprüfen wie stark seine Hand wirklich ist, wenn er dann nochmal drüber geht, kannste immernoch folden...dann hast halt vielleicht so 4k insgesamt verloren aber noch 10k übrig mit denen du noch locker weiterspielen kannst.

und 3. leg dich nie mit dem Chipleader am Tisch an, außer du hälst ein Monster bzw. die Nuts und davon warste leider weit entfernt mit deiner Hand.

Naja, passiert jeden Mal...bin mir sicher du lernst daraus fürs nächste Mal.
 
Alt
Standard
25-02-2008, 16:09
(#5)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
Also dein raise von 2400 gefällt mir überhaupt nicht, aber in nem vorigen post hatten wir das ja schon besprochen mit den grossen raises pf und post flop play.
Und das ist ein gutes Beispiel warum du die grossen PF raises machst, weil du post flop halt noch recht schwach bist ( Das hat der Big stack wahrscheinlich auch gerochen und dich gecallt).
Grosses PF Raise= angst vor Post flop play.

Wenn du nicht wolltest, das der big stack dich callt, geh gleich pf all in um nur die Auseinandersetzung mit dem Small stack zu suchen.
Für den ist das ne Push oder fold Entscheidung sowieso.

Ein kleineres 2,5x raise gibt dir viel mehr die Möglichkeit dich auf dem Flop von deiner Hand noch zu trennen.
Wenn dieser Bigstack in dich reinsetzt und dein raise callt, heisst das, du bist geschlagen, der will keine grossen auseinandersetzungen mit dir nur mit Luft, weil dein stack ihm auch grossen schaden anrichten kann 8du musst davon ausgehen, das er mindestens 2 pair getroffen hat.
Top pair hätte er am flop anders gespielt/ check-raise/-call,
die mini bets in den PF Agressor werden meist nur mit underpairs oder richtig starken Händen gemacht, da bimmeln die Alarmglocken, gerade auf so nem trockenen Board.

Bei nem kleineren pf raise hättest du dich noch retten können, so bist fast committed, selber schuld, ich sags ja diese übertrieben grossen pf raises, die reissen einen in viel Scheisse rein, und dann noch mit boarderline Hände, nenennee.
Lol

Geändert von sostegno (25-02-2008 um 16:18 Uhr).
 
Alt
Standard
25-02-2008, 16:40
(#6)
Benutzerbild von TimTolle
Since: Oct 2007
Posts: 133
ich seh überhaupt keinen grund bei dem chipstand mit AT aus early middle position zu spielen.

für nen steal kommen nach dir noch zuviele spieler.

callt dich jemand preflop, spielt sich die hand schwierig nach dem flop weiter. raist jemand preflop musst du sie direkt folden.

wenn doch: 2,5BB (oder 3BB wg. des Ante) reichen aus.

seine 400 bet auf dem flop kann alles bedeuten. wenn du glaubst, er will nur nen billigen shot versuchen (weil du tight spielst) kannst du ein kleines raise (1200 bis 2000) wagen. damit bleibt dir immer noch ein spielbarer reststack und sollte er nicht aussteigen, kannst du die hand aufgeben. aber mit AT mit diesem Stack in diesem Stadium des Turniers auf diesem Flop will ich mich nicht committen.
 
Alt
Standard
25-02-2008, 16:53
(#7)
Benutzerbild von weeZaK
Since: Feb 2008
Posts: 144
Jo so nach euren comments hat sich meine ahnung schon bestätigt normal spiele ich auch disziplinierter war evtl auch "bisschen" dumm after party noch nen MTT zu spielen alk + poker = untergang.( aber das tunier beginnt ja auch mitten in der nacht ) aber manche müssen es halt erstmal richtig aufs gesicht fallen bevor sies kapieren. Dann müsste es halt heißen kurz vor der bubble was bei 300 leuten die noch fehlen nen zeitraum von 15 min entsprechen bis ITM. Aber ich danke euch für eure direkten und qualitativ guten posts so wie ich das sehe stehen grad bei einigen Spielern die Nackenhaare zu berge wenn sie mein Ausscheiden mit lesen Naja Wichtig ist es ja aus Fehlern zu lernen . Und spätestens jetzt weiß ich auch ganz genau warum in einer späten phase 2,5BB-3BB raises langen

*edit ach und Fireball zu deiner regel nr. 3 das is eigentlich meine nr 1 und zu 90 % wenn ich dagegen verstöß seis SnG oder MTT ciao ! weil au nen AK vs chipleaders AQ PFA schon fast ein sicheres ausscheiden für dich is :P

Geändert von weeZaK (25-02-2008 um 17:00 Uhr).
 
Alt
Standard
25-02-2008, 17:40
(#8)
Benutzerbild von yaf7
Since: Oct 2007
Posts: 341
sorry, schreibe mal bitte einen etwas besser formatierten beitrag und nutze handconverter. man bekommt ja augenkrebs wenn man das sieht.
 
Alt
Standard
26-02-2008, 02:01
(#9)
Benutzerbild von naDanje
Since: Jan 2008
Posts: 73
kann mich hier nur anschliessen... A10s nen steal zu versuchen find ich nun net allzu schlimm, auch wenns etwas lose ist. Viel schlimmer ist die größe vom raise. Hätte an der stelle, wenn ich schon stealen wollte etwa 1,1k geraised und postflop vorsicht walten lassen.

Aber gut, dass de wohl draus gelernt hast =)
 
Alt
Standard
26-02-2008, 22:58
(#10)
Benutzerbild von weeZaK
Since: Feb 2008
Posts: 144
Hab das jetzt nen paar Tage testen können wie schon erwähnt die Raises ein wenig runter zu schrauben wie mir geraten wurde im späteren Verlauf des Tunieres so mich was das raisen anbelangt so auf 2,5-3BB zu konzentrieren wirkt wunder und ich muss sagen das son "mini" raise in manchen fällen sogar noch für noch MEHR FE sorgt scheinen wohl manchmal zu denken "hui was´n da Los da will mich jmd wo reinlocken....fold" Und auf paar Hundert händen hab ich mir da so manch Chips erspart dadurch das im BB nen monster saß . Danke Jungs für die Hilfreichen Tips