Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL$25 Top Twopair folden?

Alt
Question
NL$25 Top Twopair folden? - 26-02-2008, 17:56
(#1)
Benutzerbild von linkvarus777
Since: Dec 2007
Posts: 343
WhiteStar
Hallo!
Ich hab in letzter Zeit 2 mal mit nem Top Twopair gegen ein getroffenes Set verloren. Meine Frage, ist ein All in Call/Bet (war immer auf Turn) richtig? Oder sollte man mit so einer Hand folden?

Bsp.1:

AK auf A56 K Flop. (Gegner 55)


Bsp.2:

AQ auf A9Q Flop. (Gegner 99)


Es gab auf beiden Flops kein Flushmöglichkeit. Und generell haben die Gegner immer sehr aggressiv angespielt so ich ein Draw ausschließen konnte. (Wars ja auch nicht)

Wichtig ist, ich spiel hier auf NL25, da gehen die Gegner teilweise mit jedem Mist all-in.
Statistiken hat ich von beiden nicht, hab kein PockerTracker oder ähnliches.


.. also, was meint ihr?
 
Alt
Standard
26-02-2008, 18:02
(#2)
Benutzerbild von xTheSnowmanx
Since: Aug 2007
Posts: 1.214
An Rainbow-Flops calle ich i.d.R. das Reraise und schau mir an was der Kollege am Turn macht. Dann entscheiden entsprechende Reads ob du am Turn broke gehen willst... PT hilft dir da: Hast du einen Spieler der davor postflop sehr passiv agiert hat und/oder dich aus dem SB/BB mit 11/9 Stats callt, könnte man TopTop auch folden...
Wenn der Gegner vor dem Flop nicht mehr als 60BB hatte gehe ich aber ohne Probleme broke.


gl

Geändert von xTheSnowmanx (26-02-2008 um 18:57 Uhr).
 
Alt
Standard
26-02-2008, 20:15
(#3)
Benutzerbild von coren86
Since: Aug 2007
Posts: 123
Ohne reads oder stats finde ich es schwer gegen einen durchschnittlichen NL25 Toptwo zu folden, wenn weder Flush noch straight möglich ist.

Solche Hände wie von dir beschrieben kommen halt vor und muss man abhaken. Aber auf NL25 zu überlegen gene einen random Spieler readless toptwo auf nem dry Board zu folden ist finde ich -EV. Viel zu oft haben die Gegner hier nen schwächeres twopair, onepair oder nen Bluff

mfg
coren
 
Alt
Standard
29-02-2008, 14:32
(#4)
Benutzerbild von Norman L.
Since: Oct 2007
Posts: 50
BronzeStar
für mich auch klarer push .. zumindest ohne reads.
wie mein vorgänger schon sagte is das klar -EV das hier zu folden.
 
Alt
Standard
29-02-2008, 15:06
(#5)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
Also auf board 2 wäre ich eher fähig zu folden.
Wenn du aus früher Position PF raist und du wirst in den Blinds gecallt, und im board taucht ne 8-T auf und du kriegst action auf deine Conti bet, dann bimmeln bei mir die Alarmglocken.

Board 1 sehr schwierig- > wäre ich glaube ich broke gegangen. es gibt soviel Hände die du dominierst.
Wäre generell in beiden Fällen eher bereit zu folden, wenn ich wüsste der Opponent is total nitty.
Bei nem tough opponent kaum chance dich aus der Hand zu retten.
Das macht aber gar nichts, weil du in den meisten Fällen gewinnst wenn du so nen call machst.

Das ist auch generell das problem von vielen, die outguessen sich in so einer situation, dann verlierst du halt deinen stack, na und, shit happens, aber in den meisten Fällen donkt er dir seinen Stack off.
 
Alt
Standard
29-02-2008, 17:13
(#6)
Benutzerbild von h00rbert
Since: Feb 2008
Posts: 446
Generell gilt: Pockets gegen Raise coldcallen und schauen ob man das Set trifft. Klar ist, wenn du hier kein Reraise preflop bekommst ist es gut möglich, dass die gegner hier auf Pockets hocken - da muss man bei passiven Spielern auch schonmal folden.
(Flop 1 ist hier wirklich schwerer zu folden als Flop 2)


Edit: Poste doch bitte die Handhistories - dann sieht man gleich alles, Stacksize, Position, Betamounts usw. von "Ja ich hab da mal AK gehabt" kann man sich nicht wirklich viel zusammenreimen.
 
Alt
Standard
29-02-2008, 17:22
(#7)
Benutzerbild von Mike.Golem
Since: Aug 2007
Posts: 12
Ich würde gerne einmal wissen, wieso Board 2 leichter zum Folden sein sollte. Das geht mir nicht rein. Es ist doch viel wahrscheinlicher dass er 55 oder 66 hält als wie wenn er 99/QQ hält. Es gibt auch Leute, die callen mit 22-77 nen normalen Preflop-Raise, was auch in den meisten Fällen +EV ist. (Stacksizes, usw.....)
 
Alt
Standard
29-02-2008, 18:14
(#8)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
Zitat:
Zitat von Mike.Golem Beitrag anzeigen
Ich würde gerne einmal wissen, wieso Board 2 leichter zum Folden sein sollte. Das geht mir nicht rein. Es ist doch viel wahrscheinlicher dass er 55 oder 66 hält als wie wenn er 99/QQ hält. Es gibt auch Leute, die callen mit 22-77 nen normalen Preflop-Raise, was auch in den meisten Fällen +EV ist. (Stacksizes, usw.....)
Also wirklich nur die gössten Donks callen aus den blinds ein early position raise mit kleineren pockets als 88.
Es sei denn wenn beide deeper als 150 BB sind für set value.

Deswegen ist board 2 einfacher zu folden.
Bei board 1 hat wahrscheinlich ein donkey gacallt, nen guten spieler würd man eher auf einen draw setzen oder middle pair als auf ein set.
Deswegen einfacher call.

Du jetzt versehen amigo

Geändert von sostegno (29-02-2008 um 18:18 Uhr).
 
Alt
Standard
01-03-2008, 04:01
(#9)
Benutzerbild von L0rD Ph0eNiX
Since: Aug 2007
Posts: 115
omg du hast null plan von nl25 :-D, da spielen die immer total tight , außer sie haben was getroffen, da machen die voll action mehr ist dazu nicht zu sagen.
 
Alt
Standard
01-03-2008, 07:29
(#10)
Benutzerbild von freaky@1986
Since: Oct 2007
Posts: 41
Aber da ist man doch wieder bei der frage wie man pockets spielen sollte und das ist eine art der spielweise.