Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Downswing oder schwaches Spiel?

Alt
Standard
Downswing oder schwaches Spiel? - 27-02-2008, 02:02
(#1)
Benutzerbild von A_PeteRadask
Since: Aug 2007
Posts: 56
Wollte wissen, ob einige hier sich zufällig mit PokerEV auskennen bzw mir sagen können, ob ich wirklich so nen langen Downswing hatte oder einfach schlecht spiele. Als ich noch bei Everest war lief es egentlich ziemlich gut und ich hatte zumindest so ca 7 ptbb/100 hände. Jetzt habe ich bei NL 25 über 10k Hände -1,5 ptbb. Das wundert mich halt etwas.

Hier erstmal graphs:





Der All-In Luck Graph ist meiner Meinung nach der, wenn ich vor dem Showdown All-In bin. Je nachdem ob ich dann Fav oder Dog bin bekomme oder verliere ich Sklansky Bucks.

Nun noch ein paar Pokertracker Daten falls die was aussagen. Dachte wäre eigentlich ganz solide, aber vllt ja auch nicht:



Die NL50 Hände sind halt zu wenige um darüber eine Aussage zu machen, aber NL25 über 10k Hände kein Profit??

Danke im voraus für die Hilfe.


MfG
Pete
 
Alt
Standard
27-02-2008, 08:15
(#2)
Benutzerbild von DoctorJimb
Since: Aug 2007
Posts: 755
BronzeStar
was die Showdown Winnings angeht liegst du etwas mehr als nen Stack unter EV. Allerdings verlierst du zuviel Geld in Händen ohne Showdown. Das kann mehrere Gründe haben. Schlechtes Pre- oder PostFlop Spiel, Draws overplayed, etc.

Zu den Stats:
- PreFlop raist du zu wenig Hände. Du spielst 19 VPiP / 13 PFR. Idealerweise sollte der PFR Wert aber ein wenig höher sein.
- Aus dem SB bist du mir auch ein wenig zu loose.
- bei einem so tighten PreFlop Game könnte der Flop AF auch noch ein wenig höher sein

Kannst ja nochmal deine Positionstats aus PT posten.
 
Alt
Standard
27-02-2008, 08:51
(#3)
Benutzerbild von dominode
Since: Aug 2007
Posts: 846
BronzeStar
Also kurz gesagt, es sieht für mich so aus als ob du einfach mit der jeweiligen Situation überfordert bist, also Pre-Flop (raises oder reraises) und auch dein Flopspiel hat dicke Lücken. Aufgrund deines Downswings in deiner BR (-550$) würde ich dir schnellstens raten, deutlich in den limits abzusteigen und dort mit kleineren Beträgen deine Schwächen (tightes Spiel in Positions) auszumerzen.
 
Alt
Standard
27-02-2008, 09:53
(#4)
Benutzerbild von A_PeteRadask
Since: Aug 2007
Posts: 56
Danke erstmal für die schnellen Antworten.

Also zu meinem Flop spiel kann ich folgendes sagen: Es gab Zeiten, da habe ich auf jedem Flop ne C-Bet abgefeuert. Aber da bei Partypoker so viele loose Spieler sind, die eine "Fold to C-Bet" % von 30 % haben, versuche ich gegen diese Spieler nicht wirklich zu C-betten, wenn ich mit suited Conectors vom BU oder CO geraist habe.

PF raise ich übrigens aus UTG und UTG+1: AJo+, 22+
Aus UTG+1, wenn tightere Spieler hinter mir sind: 56s+
Beim CO kommen hinzu (bei looseren Spielern etwas weniger von dieser Range): J9o+, Q9s+, 45s+, A2s, A6o+
Button kommen dann noch K7s, A2o+, 9To+ Hände dazu.

Alles je nachdem wie tight die Blinds und die Spieler hinter mir sind logischer Weise.

Ich kann nachvollziehen, dass ich vielleicht Leaks habe, aber euch muss der Ernst der Lage bewusst sein, dass bei Party loose und schwache Spieler ohne Ende rumturnen. Ich kann die eigentlich oft ziemlich gut lesen und auf nem QTJxx Board mit 3 Flush denke ich dann auch, dass ich seine xT nach gebetetem Flop und gebetetem River zum Folden bekomme, aber dem ist evtl oft nicht so. Außerdem habe ich dieses Limit ja vorher ohne Probleme geschlagen. Und wenn ich mir NL 25 oder NL 50 Videos ansehe, finde ich bei den Spielern kaum Situationen, die ich wirklich anders gespielt hätte. Aber hier nochmal ein paar Screens:







Ich werde evtl mal ein Video machen. Vllt sieht man dann meine genauen Leaks.
 
Alt
Standard
27-02-2008, 10:24
(#5)
Benutzerbild von Brisso
Since: Dec 2007
Posts: 21
Da du Fullring spielst ist dein VPip viel zu hoch mit >19%. Wennn du das ganze auf 12-14% mit PFR von 10-12% wäre es schon besser. AJo und 22 sind an einem Fullringtisch UTG ein klarer fold.

Gerade auf den kleineren Limits solltest du noch um einiges tighter spielen, dann klappen auch die Contibets besser.
 
Alt
Standard
27-02-2008, 10:29
(#6)
Benutzerbild von 22basho22
Since: Jan 2008
Posts: 165
BronzeStar
Hm, ich habe mein Spiel ja auf MT umgestellt. Und da musste ich feststellen, das mein Spiel zu MT nicht passt. Nach HA habe ich mich in zuviele schwache Hände verwickeln lassen, was bei einem Tisch ja noch ging, im MT aber definitiv -EV ist.

Zuviele Draws bezahlt, nicht viel, aber in der Summe eben -EV.

Man hat das Gefühl das die session gut lief und bei der Analyse
feststellt das es doch ne - nummer gewesen ist.

Vieleicht ist es bei dir ja auch die Ecke, das die Verluste, die du mit deinem Positionsspiel einfährst, die Gewinne longterm auffressen.
 
Alt
Standard
27-02-2008, 10:46
(#7)
Benutzerbild von A_PeteRadask
Since: Aug 2007
Posts: 56
Achso habe vergessen zu sagen, dass ich nicht Fullring spiele, sondern 6max. An den Draws kann es eigentlich kaum liegen. Ich spiele combo Draws meistens aggressiv und OESD und FD eher passiv und achte auf Odds.

Btw die Graphen, die ich gepostet habe sind von NL50 und NL25 zusammen. Die NL25 Graphen alleine zeigen bei mir einen Profit an Sklansky Bucks an, aber der ist auch nicht zu groß.
 
Alt
Standard
27-02-2008, 11:00
(#8)
Benutzerbild von Dee0609
Since: Jan 2008
Posts: 817
BronzeStar
Zitat:
Zitat von 22basho22 Beitrag anzeigen
Vieleicht ist es bei dir ja auch die Ecke, das die Verluste, die du mit deinem Positionsspiel einfährst, die Gewinne longterm auffressen.
So ist es. Du callst zuviele Beats, die Du dann nicht durchziehst oder wahrscheinlich von vorne herein FOLDEN solltest. Das Frist Deine Gewinne. Versuche Dich mal auf wirklich spielbare Hände zu reduzieren.
 
Alt
Standard
27-02-2008, 12:22
(#9)
Benutzerbild von A_PeteRadask
Since: Aug 2007
Posts: 56
@ Dee0609: Meinst du ich sollte weniger vom Button raisen? Oder sollte ich eher weniger mit middle Pair, Pocket Pair, was halbwegs gut zum Board steht und sowas callen?

Also meine Button PFR Range von oben trifft zu auf Leute in den BBs mit solchen Stats: 10-25 VP$IP/5-20 PFR. Bei loosen Spielern schränke ich das stark ein.
 
Alt
Standard
28-02-2008, 14:11
(#10)
Benutzerbild von linkvarus777
Since: Dec 2007
Posts: 343
WhiteStar
Hm also ich kenn mich mit diesen Stats nicht so perfekt aus, weil ich son Programm nicht habe.
Allerdings spiele ich selber NL25 und bei 10k Händen hat es definitiv auch nichts mehr mit einem Downswing zu tun.

Also wichtig ist vor allen Dingen in den Micros keine Moves zu machen, und sehr ABC-Poker mäßig zu spielen. Conti bets sind auch nicht immer angebracht und oop sollte man sie eig fast nie anwenden. Wenn man nix getroffen hat check/fold.
Die meisten callen noch mit low, middle pair deswegen macht das oop kein sinn. Secoundbarrel in position sollte man in der Regel auch weglassen.

Ich persönlich spiel etwa nach den Angaben von Intellipoker und bin gut im Plus.


Wichtig ist auch die Gegner einzuschätzen, bzw dessen Hand.
Die meisten Donks spielen auch "Abc Poker" nur ziemlich schlecht, dh. sie raisen mit getroffenen Händen viel zu hoch, und spielen dagegen midpairs nur ein wenig an, callen mit denen dafür aber ziemlich weit.

Wenn du gegen bessere Spieler spielst (erkennt man meistens schon am vollen Stack ), kann man auch schon mal AT bei einem Flop AJ 7 leicht folden, wenn man gereraised wird. Warum? Weil man von jedem Ass ab A10 aufwärts einfach dominiert wird.
Hinter einem Flop reraise folgen in der Regel immer noch weitere Bets, und man sollte sich echt überlegen, liegt man vorne oder nicht, und lohnt es sich dann noch diese weiteren Bets zu callen. Zb. in dem von mir genannt Fall kann man das ausschließen.