Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

2 Hände von mir - Resume

Alt
Standard
2 Hände von mir - Resume - 27-02-2008, 20:59
(#1)
Benutzerbild von ezzar2007
Since: Aug 2007
Posts: 188
So ich habe heute in meiner Session zwei Hände gehabt die ich beim Multitabling mal rausgepickt habe, sie mir später nochmal anzusehen. Beide sind bei pokerhand.org geupped und ich habe darunter mal eine etwas ausführlichere Analyse und meine Gedanken dazu aufgeschrieben.

Ich hoffe, dass es vllt. Response gibt ob ihr das auch so oder vllt. anders seht, wie ich die Hände nun letztendlich kommentiert habe und hoffe auf nettes Feedback und die ein oder andere Diskussion.

Kurz angemerkt vorher: Ich bin nicht so die Hand-Bewerterin


http://www.pokerhand.org/?2177241
Die Frage hier: Riverbet in so einem Fall ok?

Ich 3-Barrel hier den Gegner, natürlich nach Semi-Bluff bis zum River mit A-high flush draw und den OCs auf jedenfall und werde downgecalled. Roch hier natürlich schon stark nach marginaler Hand oder einem FD mit ner Single Kreuz. Typisches Muster ist für marginale Hände, dass sie oft down gecalled werden und eben keine eigene Action zeigen damit, um nicht unnötige Re-Pops zu kassieren. Natürlich lässt hier aber auch keiner seine Queen los. Nehmen wir nun aber mal an er hat seine FD in 25 % der fälle nur, ohne secoundpair und ähnlichem geblub, dann busted er hier in einem ~5 Bet Pot am River 1 von 4 malen. Er called hier Pre-Flop immerhin eine Raise und da seh ich die Chance, dass er hier einen FD Queen oder Ten High hält garnicht mal so niedrig gegenüber der chance dass er hier 5 oder 4 hittet, denn mit dem Jack hätte er mit sicherheit Action gezeigt.
Nun geht er am River also meiner Meinung nach ca 1 mal broke und called mich 3 mal noch am River, verschleudere also 3 mal 1 BigBet und 1 mal mache ich 5 BigBets gewinn, was einen gewinn von 2 BigBets in diesem Move verspricht.

Hier ist allerdings zu bedenken dass man gegen einen Gegner so eine Hand gut spielen kann, was bei multiwaypots schon problematischer aussehen kann, da man da schon eher mit generell kleinen Flushs rechnen kann, die schon gefloppt wurden. Zeigt hier keiner Action kann das nicht nur heissen dass man gegen underdogged-FDs spielt, sondern man vllt auch gegen einen Flush boostet der wohl kaum aus der Hand zu bekommen ist. Gegen einen Spieler ist das allerdings so selten, dass man hier ohne weiteres betten und action machen muss, vorallem Valuebets for Potbuilding, sollte man Improven und for FoldEquity da man ja eigentlich nichts weiter als ne DrawingHand hält.

Die BigBets die ich vorherigen Wettrunden investiert habe rentieren sich ohnehin, wenn man Foldequity und meine Odds in dieser Situation bedenkt.

http://www.pokerhand.org/?2177247
Die Frage hier Frage: Fold richtig?

So erstmal die Lage nochmal am Flop sehen. Ich bette hier natürlich weiter rein, um allen Leuten hier im Multiwaypot mögliche (und wahrscheinliche) Straight Draws so teuer wie möglich zu machen. In solchen 3 Connected Flops ist es vorallem gegen mehrere Spieler echt kompliziert sie auf ne Hand zu setzen. Dazu hole ich etwas aus und zwar eine Wettrunde vorher. Preflop spielen zwei Leute vor mir CALL, sowie einer hinter mir und callen auch alle meine Raise brav durch. Was callen Leute gerne Preflop?! Ich kanne hier keinerlei Stats der Spieler und keine Notes. Also standard sind suited Connectors, pokets...etc.

Was für eine Gefahr bei 3 Connected Flops besteht die auch noch so fast low sind wie dieser hier z.B. ist und Preflop nur Limps kamen, dass sowohl Twopairs, Straight (-Draws) und Flushdraws, sowie auch Sets sehr wahrscheinlich werden. Man spielt gerne Suiteds und Connectors preflop und kleine Poketpaire sind auch typische Limpkandidaten. Nun also mit dieser Betrachungsweise zurück an den Flop gegangen:

Drei Limper ahead, zwei checken zu mir und auf meine Bet mit Overpair krieg ich ein call 2-Bet von dem hinter mir einen call vom ersten in der runde und ein check raise vom spieler unmittelbar rechts von mir. Check-Raise auf so einem Flop ist natürlich auch immer unprofitabel, ausser ein Spieler hält hier echt eine starke Hand (oft auch ein Anzeichen bei einem GUTEN Spieler für die Absoluten Nuts), da er hier vollkommen auf protectionbets hätte verzichten können (seiner Meinung nach). Natürlich gibt es aber auch oft Leute die gerne Raisen zum Bluffcatchen, auch wenn es sehr sehr behämmert ist, aber wir dürfen nicht vergessen hier befinden wir uns auf den Microlimits.
Also calle ich hier den Flop um seine Action am Turn zu betrachten, da ich ja weiterhin noch Position auf ihn habe. Nach der Turnbet von ihm geht er auch weiter voll in die Eisen und ich sehe mich hier geschlagen. Ein Overpair macht meiner Erfahrung nach nicht so eine Action und welches Overpair, über der Highcard 8 auf dem Board macht nicht Preflop mehr Action als Call/Call 2 gegen eine simple MP Raise ?!

Darum denke ich ist der Turnfold hier gegen seine Bet legitim gewesen, denn oft bin ich hier mit Overpair bis zum River gegen soviele Spieler doch beat und muss aufgeben oder bin so commited dass ich auchnoch callen muss. ein 3 Connected oder 3 Suited Flop spielt man nicht gerne gegen 3, wenn überhaupt gegen maximal 2 Spieler, doch hier ein Pot mit 3 Gegnern und einem der Action macht ist nicht unbedingt der richtige Ort für PoketRokets als Made Hand.


So. Das wars soweit von den beiden Händen. Hoffe auf Feedback.

Gruß, Ay.
 
Alt
Standard
27-02-2008, 21:26
(#2)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Hi!

Ganz im richtigen Forum bist Du nicht gelandet, aber nicht allzu weit entfernt. Es gibt ein Extra-Unterforum für Beispielhände FL0.02$/0.04$-FL0.25$/0.50$.

ad Hand 1)

Preflop, Flop und Turn sind standardmäßig gut gespielt. Heads-up musst Du Deine Draws aggressiv spielen, und Du hast auch Showdownvalue.

Der interessante Spot ist der River. Hast Du noch eine Valuebet - z.B gegen ein schwächeres A-high - oder solltest Du auf Check/call umsteigen?

Ich bin für die zweite Möglichkeit - check/call. Die einzigen schwächeren Hände, die noch callen sind Ax (und das vermutlich auch nur, wenn x ein Club ist). Hingegen bekommst Du sicher keine bessere Hand zum Folden. Jedes Pair wird auch am River noch einmal callen. Oft wirst Du bei einem Check von einem Busted Flushdraw oä. noch eine Bluffbet kassieren können (Folden kommt für Dich natürlich nicht mehr in Frage).


ad Hand 2)

IMO steigst Du hier zu früh auf Calldown um. Am Flop würde ich unbedingt 3-betten. Die Spielweise des Checkraisers deutet eigentlich eher auf ein Draw als eine Made Hand hin. Außerdem kannst Du die anderen zwei Spieler mit 2SB konfrontieren und eventuell zum Folden bringen.

Je nach Action auf die Flop 3-Bet bettest Du am Turn weiter oder spielst Calldown.
 
Alt
Standard
27-02-2008, 21:32
(#3)
Benutzerbild von jaybeastie
Since: Oct 2007
Posts: 676
BronzeStar
1.Hand: Bis zum River klar, hät ich genau so gespielt...
Am River wird es in der Tat schwierig, da musst du dir auch die Frage stellen, mit was er dich callt... schätzungsweise nur mit ner besseren Hand. Mit was foldet er? wahrscheinlich nur mit ner schlechteren Hand. Ich denke wenn er mit 5 oder 4 bis hierhin callt wird er den letzten Bet auch noch mitgehen...
Daher würd ich hier am River nur noch c/c spielen, teilweise auch wegen des Limits...

2.Hand: Perfekt gespielt imo!
 
Alt
Standard
28-02-2008, 07:30
(#4)
Benutzerbild von playaconcept
Since: Feb 2008
Posts: 78
HAnd 1: River hätte ich auch b/f gespielt wegen den busted draws die du noch schlägst

Hand2: 3-bet Flop ist zwingend nötig - du willst gegen aggressive Draws protekten und den 3. Spieler aus der Hand bekommen, nach nem evtl. Cap kommt es auf den Gegner an ob du foldest oder downcallst
 
Alt
Standard
28-02-2008, 12:22
(#5)
Benutzerbild von jaybeastie
Since: Oct 2007
Posts: 676
BronzeStar
Zitat:
Zitat von playaconcept Beitrag anzeigen
HAnd 1: River hätte ich auch b/f gespielt wegen den busted draws die du noch schlägst

Hand2: 3-bet Flop ist zwingend nötig - du willst gegen aggressive Draws protekten und den 3. Spieler aus der Hand bekommen, nach nem evtl. Cap kommt es auf den Gegner an ob du foldest oder downcallst
zu Hand2: es sind ja noch ein dritter und ein vierter spieler drin und auf dem level bekommt man mit nem 3-bet hier keinen von beiden mehr raus...
 
Alt
Standard
28-02-2008, 13:39
(#6)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Zitat:
Zitat von playaconcept Beitrag anzeigen
HAnd 1: River hätte ich auch b/f gespielt wegen den busted draws die du noch schlägst


Ein Riverbet ist nur dann sinnvoll, wenn entweder eine schlechtere Hand callt (ich sehe da wenig Chancen) oder Du eine bessere Hand zum Folden bringst (null Chance). Gerade gegen ein Busted Draw bringt die Bet gar nix, während Du mit einem Check vielleicht noch einen Bluff induzieren kannst.
 
Alt
Standard
28-02-2008, 20:56
(#7)
Benutzerbild von Xevi
Since: Aug 2007
Posts: 0
also hand 1 hät ich check call am river gemacht!!!

Hand 2 tight fold echt.

ich hät hier echt... am flop ne 3 bet angesetzt.... du siehst den flop... er ist drawi und steigst sofort auf check call um.
find ich zu tight.... 3 bet Flop!!!
 
Alt
Standard
07-03-2008, 01:29
(#8)
Benutzerbild von Tiberius1111
Since: Jan 2008
Posts: 41
BronzeStar
Hand 1:
Die riverbet ist scheisse, außer Du kennst den Spieler so gut daß Du weißt er callt hier mit jedem Ace high oder gar K high....
Ansonsten: checke und versuche einen bluff zu kriegen. c/c


Hand 2:
3-bet flop, calldown

Also auf $10/20 würde man es so machen bzw. wenn man weiß Villain ist aggro und es kommt eine blank würde ich sogar nochmal den Turn raisen.

Naja, aber auf $0.15/0.3.... 3-bette auf jedenfall den Flop. Gegen jede passive callingstation kannst bei einem weiteren raise am flop oder turn dann folden.