Alt
Standard
Handanalyse - 28-02-2008, 16:42
(#1)
Benutzerbild von Nick Martini
Since: Nov 2007
Posts: 78
Hi Intellis,

poste euch hier mal ne Hand, die ich gestern abend auf PS gespielt habe.
Wuerde gern mal Eure Meinung dazu hoeren.
Wie haettet Ihr die Hand gespielt?
Hab ich einen Fehler gemacht? etc...

Kurz zu mir:
Ich bin 31 und spiele seit 2 Jahren Poker, seit einem 3/4 Jahr um Echtgeld. Habe damals $20 eingecasht, stehe jetzt bei $200 Spiele meistens SnGs im "Low" Bereich, Cash Games weniger.

Die Hand ereignete sich aber an einem FR 0.25/0.50 NL Holdem. Ich hatte mich mit $30 (60BB) eingekauft, was unter dem Schnitt lag. Nur ein Smallstack mit $10. Der Rest $40-50. Echt "juicy" dachte ich.
Nach 15 Haenden auf $43 hoch...alles locker.
Die naechsten 40 Haende hier ein bissi verloren, da ein bissi gewonnen, Stack fast gehalten.
Dann die Hand um die es geht :

Ich ($37) sitze im BB mit , 3x fold, MP2 ($40) raist auf $1, 3x fold, Button callt, ich calle.
(Pot Odds-technisch denke ich, das war ok, oder?)

Flop:

Ich checke, MP2 ueberlegt und spielt $1.75, Button callt, ich raise auf $8.50, MP2 callt, Button foldet.
(Ich will entweder hier den Pot schon klar machen und Flush oder Str8 Draws vertreiben, oder gegen , eines LAG (und als solchen hatte ich MP2 ausgemacht) spielen. Da er callt setze ich ihn auf .


Turn:

Ich spiele $16 an, MP2 geht All In mit ca $30.
Tja, jetzt sitz ich da.
Wenn er wirklich oder so haelt, hab ich ihn genau, da wo ich ihn haben will.
Oder hat er doch gedrawt und jetzt die Str8? Oder hoeheres 2 Pair?
Tja...ich calle auf jeden Fall.
Nun ist es ja so, dass im Tournament die Haende sofort sichtbar sind, im Cash Game sieht man sie wenn ueberhaupt erst zum Schluss. Der River kam ja noch. Hier ist er, der River:



Schoen, gell? Mein 2 Pair fuern Arsch. Wenn er jetzt das hat, auf was ich ihn gesetzt habe...ja, hat er.
Er haelt und gewinnt.

Als die meiste Kohle reinging war ich noch vorne, also kann man wohl von einem Bad Beat sprechen.

Was meint Ihr zu der Hand? Hatte ich ne Chance aus der Nummer noch irgendwie rauszukommen?

Cheers
Nick Martini

"The only way to play jacks is to limb and then to fold after the flop."
 
Alt
Standard
28-02-2008, 16:44
(#2)
Benutzerbild von Sini05
Since: Sep 2007
Posts: 837
Ändere bitte den Threadtitel, so dass man halbwegs erkennt, um was (für eine Hand) es geht.

Edit: Und nochwas...du spielst mit ner BR von 200$ NL50?

*Move 2 Beispielhände*


~ Trust a Few - Fear the Rest ~

Forumswegweiser Suchfunktion

Geändert von Sini05 (28-02-2008 um 16:47 Uhr).
 
Alt
Standard
28-02-2008, 23:50
(#3)
Benutzerbild von coren86
Since: Aug 2007
Posts: 123
Okay, also erst mal:
Bankrollmanagement!!!!!!!!!! Mit 200$ würd ich dir raten NL10 zu spielen, wenn nicht noch niedriger.

Zweitens: Wenn du wirklich gut Pokern willst und nicht nur just for fun mal nen bischen Geld verdonken willst würde ich dir raten immer mit dem vollen Stack am Tisch zu sitzen(also 100big blinds)

Ausser natürlich du betreibst Short stack strategy.

Zur Hand:
Preflop fold. Die Hand ist einfach zu schwach. Klar du bekommst 1 zu 5,5 an Pot odds auf deinen call, aber ich glaube trotzdem das du im longrun verlust machst wenn du nicht ein überdurchschnittlich gutes Postflopspiel hast. Das Problem an einer Hand wie 103s ist einfach, das sie zu selten Hände trifft auf die man gut ausbezahlt wird, da offensichtlich(flush ,trips)

Two Pair ist eigentlich schon die beste Hand die du treffen kannst meiner Meinung nach, und botom two pair wird leider zu oft bis zum river ausgedrawt.


Postflop ist die Hand finde ich nicht allzuschlecht gespielt. Der Flop geht auf jeden Fall in Ordnung du protectest gut und bettestgleichzeitig für Value.


Aufm Turn finde ich deine betsize auch okay und all in ist musst du dann natürlich callen. Straight ist denke ich nicht allzuwahrscheinlich, da dein Flopraise doch schon sehr hoch war um es für nen Gutshot zu bezahlen.
Höheres Twopair ist aber denke ich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr unwahrscheinlich.



Outcome ist dann natürlich unglücklich aber denke da gibt es noch härtere beats. dein Gegner hatte immerhin 13 outs auf dem River, was seine Spielweise natürlich keineswegs rechtfertigt.

Mfg

coren
 
Alt
Standard
29-02-2008, 15:48
(#4)
Benutzerbild von Nick Martini
Since: Nov 2007
Posts: 78
danke coren fuer deine tips.
ja brm maessig war das natuerlich nicht grad vorschriftsgemaess ich weiss. normal spiele ich NL25 cash game und $5-10 Turniere. niedriger ist mir mittlerweile zu langweilig, zuwenig thrill und skill.
das soll in keinster weise ueberheblich klingen, aber mittlerweile schlag ich die microlimits und bin nicht mehr bereit 1,5 std fuer $3 zu spielen.
ich denke auch, dass man die hand preflop normal wegschmeissen sollte. aber postflop konnte ich m.M. nach dem unglueck nicht mehr entkommen.
ich hatte halt zuvor einen guten 1 woechigen upswing und fuehlte mich zu hoeherem berufen. hab mich zuvor 6 monate ganz brav ans brm gehalten und nur micros gespielt.
naja... bin wieder im limit runter und werde erst mal 5.50 sngs spielen.
klar gibts haertere beats als diesen, das gehoert dazu. es war halt mein bisher groesster verlust und wollte ma ein paar meinungen hoeren.

achja...dank eines fehlers von intelli beim verschieben ist mein post voruebergehend in dieses silverstar forum gelangt. ich bin ja nur lausiger bronzeman.

Nochmal danke Coren fuer Deine Analyse.

Eine gute Hand Allerseits.

Gruss
Nick Martini
 
Alt
Standard
29-02-2008, 16:42
(#5)
Benutzerbild von h00rbert
Since: Feb 2008
Posts: 446
Stimmt schon dass die leute etwas looser sind auf Limits kleiner als Nl25. Aber warum solltest du die Limits nicht spielen, wenn du selbst so loose bist? T3s ist wirklich nicht call-würdig preflop. Rest ist ausgleichende gerechtigkeit.

Geändert von h00rbert (29-02-2008 um 16:46 Uhr).
 
Alt
Standard
29-02-2008, 18:36
(#6)
Benutzerbild von Kyuss7
Since: Aug 2007
Posts: 291
Also vom BRM geht das wirklich überhaupt nicht. Selbst wenn du sonst NL25 spielst und Turniere im Bereich von 5 - 10$ spielst ist das viel zu hoch. Du sagst , dass die niedrigeren Limits dir keinen Spaß machen , und du sie ohnehin schlägst. Als Beispiel führst du an , dass es für dich uninteressant ist 1,5h für 3$ zu spielen. Wenn du diese Limits wirklich so souverän schlägst , wie du sagst , dann verdienst du aber deutlich mehr. Ich hatte selbst bei NL5 SH einen hourly profit von etwa 6$.

Zu der Hand : Dein größter Fehler ist der preflop call.T3s ist wirklich zu schwach. Zudem darfst du die ganze Hand oop spielen. Selbst wenn du deinen Flush triffst , bist du wenn du
Action bekommst an einem FR-Tisch oftmals schon geschlagen , wenn du Trip Tens triffst , bist du meistens bei Action outkicked etc.
Den Flop spielst du dann optimal und der Gegner macht einen marginalen Call. Dein Call am Turn ist nach deiner Bet natürlich Formsache , aber oftmals bist du gegen einen normalen Spieler schon tot , hier allerdings hattest du wphl einen guten Read. Der River ist dann etwas unglücklich , jedoch musst du damit rechnen , wenn du solche Hände spielst.
 
Alt
Standard
01-03-2008, 13:17
(#7)
Benutzerbild von yaf7
Since: Oct 2007
Posts: 341
fold preflop 104 ist ne verdammte kackhand. auch wenn sie suited sind...

halte dich genau an den shc fürs erste
 
Alt
Standard
21-03-2008, 17:32
(#8)
Benutzerbild von DannYps-21
Since: Oct 2007
Posts: 671
BronzeStar
Ich hätte die Hand auch Preflop gefoldet. Ansonsten ein großer Bad Beat, wenn auf dem River nicht mehr Chips in die Mitte gelaufen sind.
 
Alt
Standard
hi - 19-05-2008, 16:39
(#9)
Benutzerbild von RRMbdf
Since: Oct 2007
Posts: 25
BronzeStar
normal foldet man sowas Pre-Flop...aber wenn man einmal dabei ist hat man ein Problem
 
Alt
Standard
19-05-2008, 17:59
(#10)
Benutzerbild von Medivh-Trick
Since: Jan 2008
Posts: 651
Der Preflopfold war die leichteste Entscheidung . Danach geht es ja richtig los... letztendlich hast du danach alles richtig gemacht - leider hatte dein Mitspieler noch ein paar direkte und indirekte Outs, die ihm dann geholfen haben... Die Hand kannst du aber nach dem Flop, wenn, dann nur aggressiv spielen, um sie zu schützen...