Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Jede startet mies....

Alt
Standard
Jede startet mies.... - 08-10-2007, 17:54
(#1)
Benutzerbild von Ghostwriter0
Since: Sep 2007
Posts: 313
Ich möchte mal wieder ne Session beginnen ohne nach 20 Minuten ein bis zwei Stacks down zu sein. Das geht nun schon seit Wochen so und fängt tierisch an zu nerven!!!
Dabei mache ich keine Fehler sondern werde einfach nur weggelucked... (AQ < A4 board 3Q295, midstack pushed den turn mit $ und ca. $2,6 in der mitte; sowie ähnliche späße...)
Zum verzweifelen!!!
 
Alt
Standard
08-10-2007, 18:18
(#2)
Benutzerbild von BassHammer
Since: Sep 2007
Posts: 1.812
Ohne Dir jetzt auf die Füße treten zu wollen, möchte ich Dir einen Tip geben. Lerne das Spiel. Verlasse Dich nicht nur auf Strategien anderer. Du sagst Du machst keine Fehler, nun einen hast Du schon beschrieben. Sei einfach mal in der Lage Dich von einer vermeindlich starken Hand zu trennen. Wenn Du zu verliebt in diese Karten bist, bringt das auf Dauer nix.

Gerade im Microlimit bringt es kaum was nach ShortStack zu spielen. Ich plündere diese Fische mit Vorliebe aus. Denn sie sind fast immer leicht zu durchschauen.

Ganz wichtig noch, mache Pausen. Und zwar regelmäßig. Kaum jemand kann stundenlang spielen und dauerhaft konzentriert bleiben. Frische Luft ist nicht giftig

Steige erst im Level auf wenn Du Dein bisheriges dominieren kannst. Viele Leute verbinden Poker mit schnellen Geld, doch das ist ein falscher Fehler, denn schnelles Geld rollt auch immer gerne wieder in die andere Richtung zurück.

Bemühe Google und zieh Dir an Grundlagen rein was es dort zu finden gibt und Dich weiter bringt.Billiger kann man sich kaum fortbilden. Denn nur ein bestandenes Quiz macht noch keinen Champ aus. Entwickel Dich weiter und versuche selber eine Strategie zu entwickeln die zu Dir paßt.

Das wars erst mal, noch Fragen, dann gerne per PM
 
Alt
Standard
08-10-2007, 18:29
(#3)
Benutzerbild von Ghostwriter0
Since: Sep 2007
Posts: 313
wer redet davon, dass ich shortstack spiele? mich nervt es nur, dass ich schlecht in jede session starte...
 
Alt
Standard
08-10-2007, 18:30
(#4)
Benutzerbild von passscal
Since: Sep 2007
Posts: 248
BronzeStar
gute hände wegschmeisen zu können erfordert schon viel disziplin das muss jeder lernen um ordentlich poker zu spielen.
wenn dir auf die nerven geht mach mal ne halbe h pause zwischendurch hilft auf jeden fall
 
Alt
Standard
08-10-2007, 18:37
(#5)
Benutzerbild von 25Knoxville
Since: Aug 2007
Posts: 64
Dann zwing Dich doch einfach, in den ersten 20Minuten nur die Premium Hände zu spielen (sehr starke Starthände und am Board (Close to-)Nuts)....Macht zwar eigentlich keinen Sinn, aber könnte Dir helfen, Deinen Aberglauben zu besiegen.
 
Alt
Standard
08-10-2007, 18:42
(#6)
Benutzerbild von Anubis_on
Since: Aug 2007
Posts: 32
Ich hatte öfter genau die selbe Erfahrung wie der Eröffner dieses Threats. Die Lösung ist denke ich auch vorallem am Anfang sich zu disziplinieren und nur gerechtfertigte Hände zu spielen (und natürlich ers im BB einzusteigen^^)
 
Alt
Standard
08-10-2007, 18:45
(#7)
Benutzerbild von michaelm82
Since: Aug 2007
Posts: 51
Zitat:
Zitat von 25Knoxville Beitrag anzeigen
Dann zwing Dich doch einfach, in den ersten 20Minuten nur die Premium Hände zu spielen (sehr starke Starthände und am Board (Close to-)Nuts)....Macht zwar eigentlich keinen Sinn, aber könnte Dir helfen, Deinen Aberglauben zu besiegen.
Macht schon Sinn. Gerade bei knappen Entscheidungen kann es nicht schaden ein paar Reads von den Gegnern und ein Gespuer fuer die dynamik am Tisch zu bekommen.
 
Alt
Standard
08-10-2007, 18:55
(#8)
Benutzerbild von misterdub84
Since: Aug 2007
Posts: 318
BronzeStar
Ich denke dass vor allem in den grossen Turnieren mit vielen Spielern die Geduld und Disziplin mal ein Pocket Pair folden zu müssen an erster Stelle steht. Habs erst gestern wieder selbst erlebt dass ich mir nen Average Stack aufgebaut hab in nem Rebuy Turnier ohne Rebuys zu machen und mich nach drei Stunden spielen einer mit seinen Kings gebustet hat (ich hielt Q Q). Er raist Pre-Flop natürlich, ich calle, am Flop 8 3 10 Rainbow er All in ich bezahl und war weg. Konnte mich eben auch nicht trennen von meinen Pocket Queens nach diesem Flop. Aber hätte ich gefoldet wären mir noch gut 25K Chips geblieben und ich hätte noch einen soliden Chips Stack gehabt um weiter nach vorn zu kommen. Das macht eben erst nen guten Spieler aus in solchen Situationen auch mal zu folden denk ich.
NEVER GIVE UP THE FIGHT ;-))
 
Alt
Standard
08-10-2007, 18:56
(#9)
Benutzerbild von Ghostwriter0
Since: Sep 2007
Posts: 313
Zitat:
Zitat von 25Knoxville Beitrag anzeigen
Dann zwing Dich doch einfach, in den ersten 20Minuten nur die Premium Hände zu spielen (sehr starke Starthände und am Board (Close to-)Nuts)....Macht zwar eigentlich keinen Sinn, aber könnte Dir helfen, Deinen Aberglauben zu besiegen.
mache ich schon, aber würdest du in der o.g. situation wegschmeißen? ich will ja, dass die villains fehler machen, aber bitte nicht rumlucken!!!
ich habe kein problem damit premiums abzulegen, QQ, flop AJ9, bet wird gecalled oder geraised: hand is over, weg damit. PF raise auf 4 BB mit JJ, villain reraised auf 12, call, no set, only undercards, villain leads out and overbets, no problem to fold. PF raise auf 5 BB mit AK, flop AQJ mit flushdraw, ich bette 2/3 pot, villain kommt over the top. easy fold.

ist vielleicht weak, aber ich kann folden. wenn ich verliere dann meistens durch nen suckout. auf NL10 fahre ich damit ziemlich gut, nur der start einer session wird zum problem.
 
Alt
Standard
08-10-2007, 18:57
(#10)
Benutzerbild von 25Knoxville
Since: Aug 2007
Posts: 64
Da hast Du vollkommen recht, trotzdem ist es schon hart, wirklich nur die Nuts oder Second-Nuts zu spielen. Sooo konservativ muss man auch gegen unbekannte Gegner nicht sein!