Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Spielen Promis gutes POKER?

Alt
Standard
Spielen Promis gutes POKER? - 08-10-2007, 22:33
(#1)
Benutzerbild von misterdub84
Since: Aug 2007
Posts: 318
BronzeStar
Spielen Celebrities gutes Poker?

Hallo an alle,

hab vor kurzem mal ne Folge gesehen wo im Heads Up Shannon Elizabeth (Schauspielerin aus American Pie) gegen Paul Wasicka (Pokerprofi) spielte. Das Duell war über lange Strecken ziemlich ausgeglichen bis dann letztendlich Paul Wasicka eine Entscheidende Hand gewann und Elizabeth keine Chance mehr hatte.
Was ich aber sah war keineswegs schlecht gespieltes Poker von Elizabeth.

In einem Beitrag den ich mal sah stand geschrieben, dass auch Ben Affleck ein Turnier (kein kleines und mit guten Spielern) gewann und einige hundert Tausend Dollar einstreifte.

Nun stellt sich mir die Frage ob eigentlich so mancher Promi in der Poker Elite bestehen würde und auf lange Sicht gesehen nicht weniger Profitabel spielt als ein Profi nur einfach die Zeit nicht dazu hat um regelmässig zu spielen.
Oder ob es dann doch die Unterschiede langfristig gesehen gibt!?!

Was meint Ihr dazu?
Freu mich auf eure Posts

LG Mr.DUB

Geändert von misterdub84 (08-10-2007 um 22:38 Uhr).
 
Alt
Smile
08-10-2007, 23:21
(#2)
Benutzerbild von NerdSuperfly
Since: Jun 2007
Posts: 3.303
(Administrator)
Schauspieler wie James Woods, Shannon Elizabeth, Jennifer Tilly oder Ben Affleck (gibt noch einige mehr) sind halt einfach pokerbegeistert ... Ben Affleck hat imho das California State Championship Main Event gewonnen

warum sollten die nicht spielen könne ?

btw : Shannon Elizabeth ist bei vielen Majors am start ... zählt schon fast zu den Semiprofis
 
Alt
Standard
08-10-2007, 23:37
(#3)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Der Grund warum viele Promis bei den Celebrity Events schlecht aussehen: Wenn man einen wirklich vollen Zeitplan hat, bleibt wenig Freizeit, die man dann auch nicht zwingend mit Pokern verbringen will. Deshalb hat so jemand natürlich im Regelfall nicht die Erfahrung von einem Onlinespieler, der mehrere hundert oder tausend Hände am Tag spielt..

Aber von der Veranlagung her sind das doch ganz normale Menschen, mit den gleichen Vorraussetzungen was das Pokerspiel angeht. Schauspielern hilft evtl. zusätzlich noch ihr "Skill" auf dem Gebiet.
 
Alt
Standard
08-10-2007, 23:39
(#4)
Benutzerbild von misterdub84
Since: Aug 2007
Posts: 318
BronzeStar
Stimmt hab ich eigentlich auch so gesehen,Paul Wasicka ist teilweise ganz schön ins schwitzen gekommen im Heads Up.

P.S.: Kann natürlich auch Shannon´s Aussehen der Grund dafür gewesen sein ;-))
 
Alt
Standard
08-10-2007, 23:40
(#5)
Benutzerbild von Alangor
Since: Oct 2007
Posts: 18
tes Beispiel ist ja Lenox Lewis der ja schon am 1. Tag beim WSOP rausgeflogen ist
 
Alt
Standard
08-10-2007, 23:42
(#6)
Benutzerbild von misterdub84
Since: Aug 2007
Posts: 318
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Alangor Beitrag anzeigen
tes Beispiel ist ja Lenox Lewis der ja schon am 1. Tag beim WSOP rausgeflogen ist
Ja hab ich auch gesehen! Vielleicht doch zu lange im Boxsport tätig gewesen
 
Alt
Standard
08-10-2007, 23:44
(#7)
Benutzerbild von kdpkr
Since: Aug 2007
Posts: 652
Man muss schon sagen! Die PokerStars TV Total Pokernacht kommt schon fast auf Poker After Dark Niveau
 
Alt
Standard
08-10-2007, 23:44
(#8)
Benutzerbild von da_mike20
Since: Oct 2007
Posts: 32
BronzeStar
Naja zwischen Onlinepokern und im richtigem Leben pokern ist schon noch einmal ein großer Untschied

Aber zurück zum Thema:

Wie schon bereits gesagt, kommt es darauf an ob diese Leute sich für Poker begeistern und ob sie schonmal Erfahrung gemacht haben mit dem Spiel. Ich denke kaum, dass einer auf gut Glück einen Profi abzieht, der sich ausschließlich nur mit dem Thema Poker beschäftigt oder dies sogar zu seinem "Hobby-Beruf" gemacht hat.
 
Alt
Standard
08-10-2007, 23:47
(#9)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
Fakt ist auch einfach, dass im Heads-Up wirklich jeder gegen jeden gewinnen kann. Wenn man gesehn hat, wie Phil Ivey gegen Don Cheadle verloren hat und wie Barry Greenstein von Shannon Elizabeth nicht nur besiegt sondern komplett demontiert wurde..

Und wir wissen ja: Wenn es kein Glück im Poker geben würde, wäre Phil H. immer der Sieger
 
Alt
Standard
08-10-2007, 23:49
(#10)
Benutzerbild von Alangor
Since: Oct 2007
Posts: 18
Zitat:
Zitat von B!gSl!ck3r Beitrag anzeigen

Und wir wissen ja: Wenn es kein Glück im Poker geben würde, wäre Phil H. immer der Sieger

oder ich

Naja ich dneke die Promis sehen es als Hobby an und hohe Buy ins oder so sind für die ja nur Peanuts