Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Wann ist ein call auf set-value noch berechtigt?

Alt
Standard
Wann ist ein call auf set-value noch berechtigt? - 01-03-2008, 23:25
(#1)
Benutzerbild von Joschi9878
Since: Feb 2008
Posts: 126
BronzeStar
Hey,
Mal ne kleine Frage, ich beziehe mich auf NL-Cash-Game:

Wann callt ihr pre-flop mit euren pocket-pairs auf set-value, bzw. wie hoch muss ein raise sein, damit ihr folded?
Mein set treffe ich ja zu 12 %, wie hoch dürfen eure pot-odds für ein call sein, wenn geraised wurde (geht mal davon aus, dass ihr keine Infos über die Gegner habt, also ob sie oft c-betten etc.)? Ich denke mal, dass auch die Anzahl der Spieler, die den Flop sehen miteinbezogen werden muss, oder?

Würdet ihr es von Limit zu Limit unterschiedlich machen, gibts also nen Untescheid bei der Frage zwischen NL5 und NL100?

Freue mich über Anworten,
Grüße,
 
Alt
Standard
01-03-2008, 23:33
(#2)
Benutzerbild von patermoe
Since: Feb 2008
Posts: 37
BronzeStar
Also, interessante Frage finde ich.
Ich denke du beziehst dich auf kleine pockets bis 99!? Letztendlich is es ja ne rechnerische sache, daher würde ich dir raten erst wenn du bereits cash gewonnen hast mit kleinen pockets bei guten odds den flop zu sehn, aber nich mehr als 3 bb raises callen, höheres pocket aknn immer irgendwo lauern.
 
Alt
Standard
01-03-2008, 23:50
(#3)
Benutzerbild von Joschi9878
Since: Feb 2008
Posts: 126
BronzeStar
Danke für dein Tipp.

Grüße
 
Alt
Standard
02-03-2008, 00:02
(#4)
Benutzerbild von dominode
Since: Aug 2007
Posts: 846
BronzeStar
Ist von verschiedenen Faktoren abhängig:
- Position
- Calls / Raises der anderen Spieler vor Dir
- Limit ?
etc.
 
Alt
Standard
02-03-2008, 01:01
(#5)
Benutzerbild von tequillar
Since: Jan 2008
Posts: 19
BronzeStar
ich habe mal versucht nach der pokerschulezu handel...
seit dem habe ich mehr verloren , als gewonnen...
imendeffekt halten sich nur wenige leute daran und die leute die mit schlechten karten callen, gewinnen sogut wie immer
 
Alt
Standard
02-03-2008, 01:12
(#6)
Benutzerbild von h00rbert
Since: Feb 2008
Posts: 446
Ich calle generell, wenn der Raise kleiner ist als das 13-fache seines Reststacks.

Rechenbeispiel:

1.) raise auf 5 BB, er hat noch 80 BB behind: 5*13 = 65 < 80 --> fold

2.) raise auf 8 BB, er hat noch 95 BB behind: 8*13 = 104 > 95 --> call

So verfahre ich mit den kleineren Pockets bis 88, danach wirds eigentlich scho ganz nett.
Warum ich so spiele? Der Grund dahinter ist, dass man (statistisch) gesehen jedes 11,*** mal sein Set trifft - und dann natürlich idealerweise ausbezahlt wird.

Edit: Es ist völlig egal, ob das NL5 oder NL500 ist - man rechnet in BB, nicht in Dollar!
 
Alt
Standard
02-03-2008, 01:12
(#7)
Benutzerbild von rolldruese
Since: Sep 2007
Posts: 73
BronzeStar
man kann nich immer nach intelli poker gehen es ist situations abhängig
 
Alt
Standard
02-03-2008, 18:09
(#8)
Benutzerbild von DonBlech
Since: Sep 2007
Posts: 487
Zitat:
Zitat von h00rbert Beitrag anzeigen
Ich calle generell, wenn der Raise kleiner ist als das 13-fache seines Reststacks.

Rechenbeispiel:

1.) raise auf 5 BB, er hat noch 80 BB behind: 5*13 = 65 < 80 --> fold

2.) raise auf 8 BB, er hat noch 95 BB behind: 8*13 = 104 > 95 --> call

So verfahre ich mit den kleineren Pockets bis 88, danach wirds eigentlich scho ganz nett.
Warum ich so spiele? Der Grund dahinter ist, dass man (statistisch) gesehen jedes 11,*** mal sein Set trifft - und dann natürlich idealerweise ausbezahlt wird.

Edit: Es ist völlig egal, ob das NL5 oder NL500 ist - man rechnet in BB, nicht in Dollar!
Also erst mal trifft man (statistisch gesehen) jedes achte Mal sein Set bereits am Flop - und dann verstehe ich Deinen ersten Satz im Zusammenhang mit den Beispielen nicht:
1) Reststack 80 --> 13fache des Reststacks = 1040 Raise von 5 ist kleiner als das 13fache des Reststacks, wieso also kein call?

Ich denke, rein rechnerisch ist ein Call auch im ersten Beispiel machbar, wenn Du Dir seinen ganzen Reststack als Implied Odds gibst, sogar noch eher als im zweiten, denn im ersten Beispiel kriegst Du 85 für 5 und im zweiten 'nur' 103 für 8, das Verhältnis ist doch viel schlechter als im ersten Beispiel ...
Allerdings finde ich es fahrlässig, zu unterstellen, daß Du im Trefferfall immer den ganzen Stack des Gegners in die Mitte bekommst.

Aber vom Limit ist es wirklich nicht abhängig!

Geändert von DonBlech (02-03-2008 um 18:16 Uhr).
 
Alt
Standard
02-03-2008, 18:16
(#9)
Benutzerbild von DonBlech
Since: Sep 2007
Posts: 487
Zitat:
Zitat von rolldruese Beitrag anzeigen
man kann nich immer nach intelli poker gehen es ist situations abhängig
Genau - das ist wie 3 + 5
in der Schule habe ich gelernt, das seien 8, aber je nach Situation ist das auch schon mal 10
 
Alt
Standard
02-03-2008, 19:05
(#10)
Benutzerbild von Blomquiist2
Since: Oct 2007
Posts: 155
BronzeStar
auf set value calle ich immer, wenn geraist wurde vor mir muss ich und mein gegner geweils das 15 fache des raises am tisch haben damit ich calle. andernfalls kann man zu wenig gewinnen sollte man sein set machen.