Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

3,40 SnG - Squeezeplay mit AK

Alt
Standard
3,40 SnG - Squeezeplay mit AK - 02-03-2008, 17:58
(#1)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
So, nach nem Cashout spiel ich zwecks BRB wieder die 3,40er Sngs, wo sich gleich eine interessante Hand ergeben hat:

PokerStars Game #15680355486: Tournament #79369877, $3.00+$0.40 Hold'em No Limit - Level IV (50/100) - 2008/03/02 - 06:39:06 (ET)
Table '79369877 1' 10-max Seat #5 is the button
Seat 1: korny2 (3210 in chips)
Seat 2: KARMAamrak (490 in chips)
Seat 4: luckdw (1350 in chips)
Seat 5: Fenne1980 (930 in chips)
Seat 8: flocen (2850 in chips)
Seat 9: efedro (900 in chips)
Seat 10: Kriek82 (5270 in chips)
flocen: posts small blind 50
efedro: posts big blind 100
*** HOLE CARDS ***
Dealt to flocen [ ]
Kriek82: raises 200 to 300
korny2: folds
KARMAamrak: folds
luckdw: folds
Fenne1980: folds
flocen: calls 250
efedro: raises 600 to 900 and is all-in
Kriek82: calls 600
flocen: raises 1950 to 2850 and is all-in
Kriek82...

Auf die Gegner hatte ich keinerlei besondere Reads, jedoch hab ich in dieser Situation darauf spekuliert ein Squeezeplay aufziehen zu können, da der BB in der vorherigen Hand sehr viele Chips verloren hatte und ich einfach gehofft habe, dass er hier sehr viele Hände pusht. Wie seht ihr diese Hand? Geeignet für eine solche Spielweise?
 
Alt
Standard
02-03-2008, 18:59
(#2)
Benutzerbild von chess87
Since: Feb 2008
Posts: 907
ich hätte wohl eher gecallt, da man bei einem UTG-raise vom chipleader davon ausgehen kann dass dort eine gute hand liegt
aber so riskierst du bei einem call des chipleaders evtl. das turnier bei einem coinflip
mit A oder K im flop hättest du dann wohl davon ausgehen können vorn zu sein und immernoch pushen können
ansonsten würde ich dann check/fold spielen, da du immernoch genug chips für das weitere turnier überbehälst
der chipleader wird auf dem flop auch nicht pushen es sei denn er trifft top pair, ein set oder hat keine overcards zu seinem PP, da es ja auch in seinem interesse liegt wenn spieler vom tisch gehen
 
Alt
Standard
02-03-2008, 19:15
(#3)
Benutzerbild von martl1860
Since: Dec 2007
Posts: 281
BronzeStar
Dein erster call geht imo gar nicht. AK ist ne Hand die ich nicht OOP spielen möchte. Der BB kann hier mit ziemlich viel auch noch halbwegs profitabel callen. Dann spielen wir nen großen pot OOP gegen 2 Gegner.

As Played:
Jetzt ist es halt ne Frage der Range die du hier UTG gibst. Deine Foldequity is ziemlich überschaubar. Aber deine Hand ist u.u. ziemlich gut. Schwere Sache....read abhängig.
 
Alt
Standard
02-03-2008, 19:37
(#4)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
Du hast bei diesem move nur ne 15% " Chip"ev.
(selbst ein overcall wäre nicht gerechtfertigt, da du nur ca 4:1 pot odd kriegst).

Ganz davon zu schweigen, das es ein -$ev move ist.

Du musst davon ausgehen, das UTG Big Stack mit ner Hand Range von
(77+, ATs+, KQs, AJo+)eröffnet, da er damit rechnen muss das 2 shorties all in gehen, braucht er ne showdown fähige Hand.

Du bist nicht darauf angewiesen alles auf AK pf zu setzen, bei marginaler fold ev.
Weil du sein open raise nur gecallt hast, wird er dich nicht auf JJ+ setzen und eben mit diesen dein all in jetzt callen.
Er wird dich deswegen mit AQ+, TT+ callen, nur 77, 88, 99, KQ und AJ wird er folden.
Deswegen auch sehr dumm der 1.e flat call von dir.

Der Small stack wird auf grund des early opens spieltechnisch nicht mehr mit any ace any pair seinen Stack reinstellen können.
Das heisst seine push range ist viel tighter "as if folded to him".
Du musst ihm mindestens (88+, AQ+) geben.

Geändert von sostegno (02-03-2008 um 19:51 Uhr).
 
Alt
Standard
03-03-2008, 02:20
(#5)
Gelöschter Benutzer
soste du hast ja immer ne sehr interssante sicht der dinge.. aber kann der leader denn mit nem paar jacks noch callen?? bei zwei all ins? normal wohl eher nicht.. er muss davon ausgehen das einer ein höheres paar haben könnte.. blöd natürlich wenn ak dann in ak läuft und der dritte ein paar hat.. aber sowas wäre dan schicksal. viele pokerbücher empfehlen sogar das all in preflop mit ak weil man ja das gesamte board sehen möchte.. also das all infind ich gerechtfertigt.. allein um dem chipleader noch fold equity zu geben..
 
Alt
Standard
03-03-2008, 04:00
(#6)
Benutzerbild von naDanje
Since: Jan 2008
Posts: 73
Finds wie gespielt ziemlich gut... Du solltest ja auch gegen den chipleader noch relativ viel Fold Equity haben und kriegst noch gut deadmoney in den pott.

Ein einfacher Call wär mir persönlich zwar oft lieber, weil du halt auch nach dem Call noch gut Push or Fold weiter spielen könntest, wenn nix kommt.

Aber wie gesagt, so find ichs auch ok.
 
Alt
Standard
03-03-2008, 04:21
(#7)
Benutzerbild von Blaumav
Since: Aug 2007
Posts: 604
Mist, eigentlich wollt ich nicht mehr posten aber hier noch ein letzter Kommentar.

Wenn du davon ausgehst, dass der BB hier All-In geht, warum hast du dir nciht überlegt die Hand gleich zu folden? Dein Spiel treibt nur die Varianz.

Der BB hat höchst wahrscheinlich ein PP denn sonst würde er nicht All-In sein, der PF agressor hat auch zu ca. 70% ein PP und wenn er hier nur Callt hat er wahrscheinlich sogar KK/AA da er so viel Geld in den Pot bekommen will wie möglich und was hast du? Du hast nur einen Draw. Im besten Fall hast du eine 35% Cance wenn einer ein PP hat und der andere von dir dominated. Fold Equity hast du auch so gut wie keine wenn er schon das All-in gecallt hat, erst recht weil er Chipleader ist.

Du bist schon so gut wie ITM und kannst noch easy auf den 1. Platz spielen anstatt hier auf AK zu hoffen.

Für mich wäre es ein fold gewesen wenn man davon ausgeht, dass der shorty pusht.


Put the pressure on the Shortstack...

 
Alt
Standard
03-03-2008, 10:36
(#8)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
So, dann mein Gedankengang zur Hand etwas ausführlicher:
- AK ist mir auf jeden Fall gut genug um damit in dieser Phase des SnGs meine Chips zu riskieren, da ich auf den 3,40ern damit trotz der Action oft genug vorne bin, ein Preflop Fold kommt definitiv nicht in Frage
- Gegen beide Handranges sehe ich mich deutlich vorne, der BS hat oftmals kleinere Asse, den BB setz ich einfach auf ne sehr weite Range wenn er pusht, aufgrund der gerade verlorenen Hand (sieht man halt einfach sehr häufig) - gehalten hat er übrigens
- Weitere Möglichkeit: Preflop-Push. Damit vertreib ich u.U. den BB und werde vom Bigstack nur mit wenigen Händen gecallt, von denen ich eigentlich nicht gecallt werden möchte. Außerdem is mir dafür noch zu wenig dead-money im Pot
- 2. Möglichkeit Reraise: müsste dann auf ca. 800 Chips erfolgen. Wenn nun der BB auch noch callt oder AI geht (aufs AI kann ich aufgrund des incomplete Raises nicht mehr pushen) sind 2.700 Chips im Pot und ich kann mit AK keine Contibet machen da ich massiv commited bin
- 3. Möglichkeit der BB foldet. hier hätte ich jeden Flop mit halber Potsize angespielt und mich wenn ich nicht getroffen hätte auch noch davon trennen können. Auf jeden Fall ist es mir dann gelungen wenn ich hinten liegen sollte den Pot klein zu halten
- Weiterer Vorteil des Squeezeplays: Ich habe noch Foldequity (Der Bigstack hat tatsächlich gefoldet), dennoch sieht der Bigstack in vielen Fällen einen Call auch mit schlechteren Händen, da sich im Pot mittlerweile auch einiges an Deadmoney befindet
- Aufgrund der oben genannten Handranges ist dieser Move für mich +EV ($ und ChipEV), da ich in dieser Situation nicht auf "ankommen" spiele halt ich den Move für gerechtfertigt.

Mich würde also mal interessieren, welche Line die andren hier gewählt hätten...
 
Alt
Standard
03-03-2008, 10:42
(#9)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
Zitat:
Zitat von Gelöschter Benutzer Beitrag anzeigen
soste du hast ja immer ne sehr interssante sicht der dinge.. aber kann der leader denn mit nem paar jacks noch callen??
Interessante Sicht der Dinge ?? Lol
Ich würde besser sagen recht analytische sicht der Dinge.

Im Gegensatz zu den meisten pauschalisierten Antworten, check ich wenigstens Handranges und schau wieviel ev denn wirklich drin steckt.
Und genau deswegen kann der open raiser wenn er JJ halten würde einen profitablen call machen.
Weil beide pushs keine overpairs darstellen müssen wie schon erklärt, der erste flat call von hero signalisiert
in meisten Fällen AQ oder TT,
und für nen coinflip kriegt der open raiser jetzt wunderbare pot odds um sein Geld reinzustellen.


@Blaumav:
Endlich mal ein qualitativ guter Post im Gegensatz zu dem meisten
bla..bla..

@ flocen

dir ist ja wohl klar, das du in höheren limits die handranges tighter ansetzen musst...
ich Frag mich auch was willst du uns mit diesem Ausnahme Fall erzählen?

Geändert von sostegno (03-03-2008 um 10:50 Uhr).
 
Alt
Standard
03-03-2008, 10:48
(#10)
Benutzerbild von MBAdept
Since: Aug 2007
Posts: 525
Zitat:
Zitat von sostegno Beitrag anzeigen
und für nen coinflip kriegt er jetzt wunderbare pot odds um sein Geld reinzustellen.
Meiner bescheidenen Meinung nach kommt erschwerend hinzu, dass das 3,40er SNG ein Turbo ist, wo AK, AQ, TT, JJ usw. häufig automatische Overraises und All-Ins simd...