Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Süchtig nach Poker...

Alt
Standard
Süchtig nach Poker... - 03-03-2008, 20:02
(#1)
Benutzerbild von mikasch
Since: Mar 2008
Posts: 49
hallo liebe pokerfreunde...ich habe ein ernstes problem und wollte mal euren rat oder mal eure meinung hören....ich spiele jetzt seit 2 jahren poker und am anfang hielt sich das auch alles in grenzen mit dem spielen nur in letzter zeit nimmt es extrem zu mit spielen....und dann kommt auch noch dazu das ich jeden monat sehr viel geld verspiele beim cash-game...hmmm jaa ich denke das ist schon ein großes problem und ich komme nicht mehr davon los...könnte ihr mir ein paar tipps geben...vielen dank
 
Alt
Standard
03-03-2008, 20:05
(#2)
Benutzerbild von checkTriver
Since: Feb 2008
Posts: 376
BronzeStar
wechsel zu SnGs... ^^
nein spaß

ich würde einfach nichts mehr einzahlen hier die ganzen artikel durchlesen und von ganz unten neuanfangen und den nicht benötigten rest auscashen oder falls du dich überhaupt nicht im griff hast würde ich überhaupt die finger vom (realmoney) pokern lassen
 
Alt
Standard
03-03-2008, 20:07
(#3)
Benutzerbild von theducks1989
Since: Nov 2007
Posts: 540
BronzeStar
mmh das ist auf jeden fall ein großes problem! aber es ist schon mal gut dass du es erkennst!! also wenn du jetzt schon soo viel geld verspielst das es schulden wreden und du die rechnungen nicht mehr bezahlen kannst, dann lass dir dein konto sperren und lass dir professionel helfen! wenns aber nur minmale verluste sind einfach mal pokern links liegen lassen und dich mit anderen dingen beschäftigen wie fussball oder mal wieder mit freunden mehr machen! so was halt und dann kann man ja wieder irgendwann mal von vorne anfangen!
 
Alt
Standard
03-03-2008, 23:28
(#4)
Benutzerbild von GamerStig
Since: Aug 2007
Posts: 193
BronzeStar
leg ne pause ein!!!
du solltest dich mit pokern nicht nur zurücknehmen sondern ne weile damit aufhören und dir ggf. professionelle hilfe holen!
hier im forum kann man dir nur tipps geben was hilft, aber die absolute lösung wirst du hier denke ich nicht finden!
 
Alt
Standard
03-03-2008, 23:31
(#5)
Benutzerbild von Kampfhammer
Since: Dec 2007
Posts: 192
Geh zu so ner Selbsthilfegruppe!
Da kannst du dann feststellen wie arg es um den PRoblem gestellt ist. Wenn du es für dich als Problem anerkennst dann würde ich sofort aufhören zu spielen, und generell zum Thema Poker Abstand halten!!!!
Geht solange bis du in nem Teufelskreis drisnteckst, udn da wieder rauszkommen is bestimmt nicht leicht!
 
Alt
Standard
03-03-2008, 23:35
(#6)
Benutzerbild von ikugaman
Since: Dec 2007
Posts: 682
lass deinen account sperren und such dir hilfe.

ggf. wissen die im BBV bescheid.
 
Alt
Standard
03-03-2008, 23:44
(#7)
Benutzerbild von RoninAQ
Since: Sep 2007
Posts: 4.724
Ganz sicher weiss man das im BBV.

Radikal: Accounts sperren, und zwar überall und auch nicht mehr Live spielen.

Modart: Nicht mehr einzahlen oder Live als Buy In riskieren, bis die Finanzen stimmen, dann ein monatliche Taschengeld dafür definieren und daran halten.

Aber wenn das Dein Ernst ist, ist die Erkenntnis der erste Schritt, den die meisten Süchtigen (egal nach was) nicht machen.
 
Alt
Standard
04-03-2008, 00:34
(#8)
Benutzerbild von patermoe
Since: Feb 2008
Posts: 37
BronzeStar
JO ich spiele auch zuviel und nicht wirklich erfolgreich genug, aber ich muss nichts mehr einzahlen, so gut klappts dann schon. also ich finde nicht das du einfach aufhören solltest, es sei denn du verlierst geld was du nicht hast. du solltest mal bankrollmanagement einhalten, und aus den cashgames raus, nl cashgame is die absolute königsdisziplin, ohne bankrollmanagement oder ne millionen aufm konto geht das nicht gut. du hast angst zu spielen, und willst verluste ausgleichen, gehst wenn du nen stack verspielt hast ein limit höher um 2 stacks zu gewinnen, ich kenn das alles, hab dann aber irgendwann spass daran gefunden, "richtig zu pokern", d.h. bankrollmanagement, chancen kennen, etc. ich rate dir wie schon jemand gesagt hat alles auszucashen bis auf 20$, und dann einfach mal dir das ziel setzten solange wie möglich damit auszukommen, und nicht reich zu werden. ich glaub ich kenn deine probleme glaub ich ganz gut, im ersten jahr hab ich mir jeden 2. abend ne 10 euro paysafekarte gekauft, welche den abend meist nicht überlebt hat. eigentlich steht auf dieser seite alles was du wissen musst, um nichtmehr soviel zu verzocken. musst ja keine shortstackstrategien lernen...oder irgendwelche regeln, aber dir selber gewisse bankrollmanagement- regeln aufstellen hilft auf jedenfall. und wenn du mal wieder broke gehst, 1 oder 2 tage mal nicht spielen.
try it, ich kauf mir seit moanten keine paysafekarten mehr, auch wenn ich nicht richtig vom fleck komm mit meiner BR.

viel glück

ps: respekt das du das hier thematisierst
 
Alt
Standard
04-03-2008, 01:13
(#9)
Benutzerbild von Marfredo
Since: Sep 2007
Posts: 9
hallo,
also ich meine wenn du von dir selbst behauptest zu viel zu pokern und zu viel zu verlieren, hast du schon mal den ersten wichtigen schritt gemacht etwas dagegen zu unternehmen. pokern sollte eigentlich dein leben nicht negativ beeinflussen, sonst stimmt da was nicht. würde eine komplette pause einlegen und dann wirst du feststellen wie schön die dinge weitab vom poker sind: es wird frühling! also raus und das leben geniessen! Gegen die inanziellen Verluste solltest du dich tatsächlich, wenn du pokerst, absichern indem du mit einem kleinen betrag nochmal von vorne anfängst und dann so spielst als wär es dein leztes geld (diszipliniert) und so ein neues br aufbaust...mfg dr. sommer

Geändert von Marfredo (04-03-2008 um 01:15 Uhr).
 
Alt
Standard
04-03-2008, 09:54
(#10)
Benutzerbild von AHW(Ger)
Since: Feb 2008
Posts: 35
BronzeStar
Aufhören, ein Spieler der süchtig ist auf sein Spiel kann niemals kontrolliert spielen.
Du mußt es komplett bleiben lassen, wenn Du es so nicht schaffst brauchst Du professionelle Hilfe.
Suchtberatung, Psychologe etc.
War selber automatenabhängig über 14 Jahre, habe viel zu lange nichts getan.
Heute reizt mich kein Spielautomat mehr, bin seit 1988 davon weg.
Bei Poker besteht bei mir keine Gefahr, ist viel zu langweilig und ich gewinne nie.