Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

SNG Varianz, wann Limit geschlagen?

Alt
Standard
SNG Varianz, wann Limit geschlagen? - 04-03-2008, 18:15
(#1)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Hi, wann kann ich behaupten, ein Limit geschlagen zu haben?

Ich weiß, dass man normalerweise von einer Samplesize von mind. 500 ausgehen sollte.
Wie muss ich die Varianz berücksichtigen, wenn ich nur 100 gespielt habe?

Meine Stats nach 100 SNGs (1,20; 1 Tisch)

20 mal 1. Platz
19 mal 2. Platz
19 mal 3. Platz
42 mal Out of maoney

ROI nach 100 SNG: 46,25%

ROI für jeweils 20 SNG:
1 bis 20: 12,5%
21 bis 40: 27,5%
41 bis 60: 76,0%
61 bis 80: 50,0%
81 bis 100: 65,0%

Natürlich kann es sein, dass ich mich z. Zt. in einem Upswing befinde. Daher meine Frage, in welchem Rahmen kann ich meine Edge für dieses Limit ansetzen?
 
Alt
Standard
04-03-2008, 18:47
(#2)
Benutzerbild von dominode
Since: Aug 2007
Posts: 846
BronzeStar
Ich würde im Limit aufsteigen, habe ich letzte Woche mit ähnlicher Statistik auch gemacht. Fühle mich auch gleich auf dem neuen Level wohl und habe auch von 65 Turnieren 38 ITM abgeschlossen davon 4 mal den 1.
 
Alt
Standard
04-03-2008, 20:04
(#3)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
Die 1,20er sind wirklich easy zu schlagen, daher würde ich den Aufstieg in erster Linie von der BR abhängig machen. Wenn du die BR für die 3,40 (MINDESTENS 100$) hast kannst du auf diese aufsteigen.

Die ROI die du für jeweils 20SnGs angibst sagt gar nix aus, da du aber auf die 100 deutlich im Plus bist kannst du zwar auch no nix über deine ROI aussagen, aber doch mal davon ausgehen, dass du die 1,20er als winning player schlagen kannst (wie gesagt, das is auch net all zu schwer)
Die Varianz bei den Turbos is natürlich brutal, bin grad selber dabei BRB zu betreiben nach einem Cashout und spiele deshalb grad auch wieder die 3,40er die ich wirklich in der Lage bin deutlich zu schlagen, hatte dort aber auch nen down von 30BI zu verkraften, also solltest du auch bereit sein, wenns net so läuft wieder im Limit abzusteigen, das is keine Schande
 
Alt
Standard
04-03-2008, 20:16
(#4)
Benutzerbild von PlaQ
Since: Aug 2007
Posts: 791
BronzeStar
100 sind überhaupt kein Vergleichswert.


Spiel 500 oder noch besser 1000, schau dir deinen ROI an und wenn du dann 8-10% ROI hast (auf den Microstakes 15-20%) hast du das Limit geschlagen.
 
Alt
Standard
04-03-2008, 20:23
(#5)
Benutzerbild von Broenne
Since: Jan 2008
Posts: 314
ich würde den aufstieg auch versuchen so bald die br das zulässt und im zweifelsfall nicht zu optimistisch sein sondern eher wieder runter in den limits
 
Alt
Standard
04-03-2008, 20:53
(#6)
Benutzerbild von nieou
Since: Nov 2007
Posts: 46
WhiteStar
Aufsteigen würde ich nur wenn:
- BR stimmt (25 BI minimum)
- Du nicht mit scared Money spielst wenn du erstmal nen kleinen downswing erwischst
- du anfangen würdest zu tilten wenn du weiter das Limit spielst.

Nen roi von über 40% ist n dicker upswing imho - würde mich schon etwas wundern wenn du den halten kannst . Nichts desto trotz spricht ja nichts dagegen mal 10 Turneys bei entsprechender BR mal hochzushooten wenn du bereit bist auch wieder runter zu gehen wenn es nicht läuft!
 
Alt
Standard
04-03-2008, 21:43
(#7)
Benutzerbild von GFGDanielSan
Since: Oct 2007
Posts: 94
BronzeStar
25 BI find ich en bissl wenig
ich spiele mit ~100BI

denk immer dran lieber langsam und konstant steigen als alles zu verlieren durch zu viel ergeiz...

ich würde erstmal auf dem limit verweilen und noch ein paar SNGs spielen es sei denn deine bankroll ist wirklich viel zu groß für dieses limit
 
Alt
Standard
05-03-2008, 00:00
(#8)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Erstmal danke für die Antworten.

Die 20er Schritte habe ich angegeben, damit man die Entwicklung erkennt. Habe bisher auf anderen Seiten gespielt und ich denke so die ersten 30 SNGs hier bei PS musste ich meine Spielweise etwas anpassen. Seitdem läufts ganz gut finde ich.

Beim Bankrollmanagement bin ich noch nicht so ganz mit mir selber einig. Auf allen Pokerseiten und Pokerkonten zusammen hab ich so gut 1.500$. Bei Pokerstars alleine aber nur 144$.
Die hab ich mir übrigens von 0$ mit den beiden Quizs (55$), 10$ Einzahlung und den 10$ Bonus zusammengespielt.

Leider gibt es die 3,40er ja nur als Turbos. Die mag ich überhaupt nicht, da sie mir zu swingig sind und ich denke, meine Skills bei längeren Blindleveln besser ausspielen zu können.

Wenn ich von den Standard 50 Buyins ausgehe, muss ich ja noch lange spielen, bis ich die 275$ zusammenhabe.
Ich denke, ich werde jetzt mal mit meinen FPPs versuchen etwas zu gewinnen und dann mit diesen T$s einen Shot auf die 5,50er wagen.
 
Alt
Standard
05-03-2008, 00:24
(#9)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Zitat:
Zitat von udo69 Beitrag anzeigen
Wenn ich von den Standard 50 Buyins ausgehe, muss ich ja noch lange spielen, bis ich die 275$ zusammenhabe.
Ich denke, ich werde jetzt mal mit meinen FPPs versuchen etwas zu gewinnen und dann mit diesen T$s einen Shot auf die 5,50er wagen.
Hallo Udo auch wieder einmal ein Posting von dir ;-)

wo hast du denn die 50 Buy-in`s Regel her?

Maximal 2% der gesamten Bankroll für einen MTT buy-in
Maximal 5% der gesamten Bankroll für einen SNG buy-in

Bei den 5$+0,50$ SNGs liegst du mit einer 144$ Bankroll auf PS bei 26 buy-ins und hast noch einen Dollar überig. Da du in den 1,20-ern einen absolut Monster-Shark ROI hast (auch wenn sowohl die 20-er Abstufungen und auch die 100 gespielten nicht wirklich repräsentativ lässt sich bei den Ergebnissen ein Trend erkennen) .... Wie du geschrieben hast liegen zwischen den 1,20-ern und 5,50-ern nur die 6 und 9 Mann Turbos, bei denen -durch die 5 Minute Blinds- ein dementsprechend höherer Glücksfaktor gegeben ist.

Für die 5,50-er würde ich dir eine Bankroll zwischen 150$-200$ empfehlen, also liegst du hier mit deiner Bankroll auf PS am unteren Ende dieser Empfehlung. Aus eigener Erfahrung sind die Spieler dort auch noch sehr schwach, was sich auch in den 10$-Levels fortsetzt. Ab den 15/20$ buy-ins triffst du auf Spieler die eine Ahnung von der Spielweise bei SNGs haben.

Die Rake ist bei den 1,20-er mit 20% auch ein Faktor. Da du ja eine komplette Bankroll von 1.500$ hast, würde ich dir als Tip einen "Ausflug" in die 5,50-er empfehlen um zu sehen ob du dich dort wohlfühlst. Bei den bisherigen Ergebnissen kann ich dich dazu nur ermutigen. Ich selbst hab "anno dazumal" in viel zu hohen Limits begonnen und dementsprechend sah es nach 50 SNGs ganz anders aus wie bei dir. Spiele auch lieber die Turbos und bei den regulären 5,50-er nur 20 gespielt mit praktisch identischem ROI den du über die 100 erzielt hast. Bei den Turbos gehts schon runter auf knappe 15% .. die 10-er sind mein Leak (wobei das auch auf die ausgeglichene HU-Statistik zurückzuführen ist - die Rake *frisst* da ordentlich) in den 20-ern liegt sie wieder bei knappen 25% wobei 76 gespielte in dem Limit auch nicht wirklich aussagekräftig sind. Hier streiten sich die Geister - Trends lassen sich sicher ab 100-200 erkennen aber wirklich aussagekräftige Resultate IMO 300-500 und diejenigen die von 1000 oder sogar tausenden sprechen sind eher die welche noch an ihrer Strategie rumbasteln. Die sehr starken SNG Spieler liegen nach 1000SNGs bei bis zu 10.000$ Gewinn (was natürlich auch auf die Limits ankommt)


Zitat:
Zitat von udo69 Beitrag anzeigen
Ich denke, ich werde jetzt mal mit meinen FPPs versuchen etwas zu gewinnen und dann mit diesen T$s einen Shot auf die 5,50er wagen.
Ein klares *JA* - auch ohne dass du zuerst versuchst (was dir natürlich selbst überlassen bleibt) zuerst T$s über die FPPs zu gewinnen. Falls sich dein positiver Trend nicht fortsetzt kannst du das immer noch machen nach einem *Shot* in die 5,50-er .... Je nachdem, mit dem zusätzlichen Aufbau deiner PS-Bankroll gehst du auf Nummer sicher.
Auf jeden Fall viel Spass und wie in den 1,20-ern keine Gefangenen nehmen ;-)

Geändert von HungryEyes42 (05-03-2008 um 00:33 Uhr).
 
Alt
Standard
05-03-2008, 00:42
(#10)
Benutzerbild von yaf7
Since: Oct 2007
Posts: 341
25 bi für sngs? finde ich auch unterste grenze, würde da ein bisschen höher kalkulieren, zumal er sich nicht sicher ist, ob er nur im upswing ist oder nicht.