Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung /

PT Daten verschwunden

Alt
Standard
PT Daten verschwunden - 05-03-2008, 22:27
(#1)
Benutzerbild von F1896
Since: Sep 2007
Posts: 116
Moin moin,
Ich wurde gestern mal wieder aufgefordert "Compact a Database" durchzuführen. Wie schon etliche male vorher habe ich dies getan.
Diesmal sind nur leider ca. 20K Hände verloren gegangen. Genauer gesagt sie fehlen in der Player Summary, in der Session Summary ist alles noch okay und die Daten stimmen. Mein Pokergrapher haut mir auch nur noch eine Fehlermeldung raus und zeigt nichts mehr an. Was ist passiert, kann mir jemand helfen?
 
Alt
Standard
05-03-2008, 22:44
(#2)
Benutzerbild von h00rbert
Since: Feb 2008
Posts: 446
Hast du ab und an mal deine DB backupped? Wenn ja -> restore.

Wenn nein -> Analyze, sollte zumindest ein paar fehlermeldungen ausbügeln können und stellt - für gewöhnlich - den gewohnten zustand wieder her.

Generell gilt: Vor großen Operationen "am offenen Herzen der DB" immer Backups machen und regelmässig - ich mach das alle 3-4 wochen - ebenfalls ein zusätzliches Backup, man weiß nie was passiert.
(Mir ist vor 1 Monat der Laptop abgeraucht - ich bin heilfroh dass ich backups hatte...)
 
Alt
Standard
05-03-2008, 23:12
(#3)
Benutzerbild von F1896
Since: Sep 2007
Posts: 116
Habe natürlich nicht gebackupt, bin am Rechner auch nicht so fit und habe mir bisher einfach keine Gwdanken gemacht.
Was meinst du mit analyze und wie muß ich nun vorgehen.
Erstmal schönen Dank für die schnelle Antwort.
Habe gerade festgestellt das im PT irgendwie der Wurm drin ist wenn ich irgendwas im PT mache hängt sich der Rechner sofort auf.

Geändert von F1896 (05-03-2008 um 23:15 Uhr).
 
Alt
Standard
05-03-2008, 23:29
(#4)
Benutzerbild von h00rbert
Since: Feb 2008
Posts: 446
Könnte gut daran liegen, dass er versucht eine fehlerhafte DB einzubinden.

Versuche, direkt nach programmstart über "File" -> "Close A Database" die Datenbankverbindung zu unterbrechen, dann sollte er da erst garnicht drauf zugreifen und sich nicht verabschieden.

Du kannst entweder deine Datenbank reparieren (sofern du eine Access-Datenbank hast - die nicht wirklich performant ist. Solltest du also eine Access-Datenbank haben, würde ich dir raten sie (nachdem sie wieder läuft) in eine PostgreSQL datenbank zu konvertieren, diese sind deutlich schneller). Das kannst du über den Menüpunkt "Utilities" -> "Repair a Database" machen.

Solltest du schonh eine PostgreSQL datenbank haben, kannst du diese über "Utilities" -> "PostgreSQL Database Functions..." erledigen - dort "Vacuum / Analyze" wählen.

Über den Windows Dienst von Postgre kann man ebenfalls die Datenbank reparieren - klappt aber nicht immer (ebenso wie über PT). Auf gut glück versuchen und die Ergebnisse abwarten.
 
Alt
Standard
06-03-2008, 18:12
(#5)
Benutzerbild von F1896
Since: Sep 2007
Posts: 116
Nochmal vielen Dank für die schnelle Hilfe. PT ansich läuft wieder,allerdings habe ich den Verdacht das ich mich von meinen Händen verabschieden muß. Ich habe einen Access-DB und wenn ich diese reparieren will, hängt sich der Rechner wieder auf. Oder hast du oder jemand anders noch nen anderen Tip?
 
Alt
Standard
06-03-2008, 22:27
(#6)
Benutzerbild von h00rbert
Since: Feb 2008
Posts: 446
Access bietet intern auch eine "Repair"-Funktion - diese kannst du über den Manager ansteuern. PT verwendet aber soweit ich weiß die selbe Funktion - von daher sollte das auch nichts bringen, aber versuchen kannst du's anyway.

Wenn du deine Daten wieder haben solltest - unbedingt auf Postgre umstellen! (Dort sind die Repair funtkionen z.b. auch erfolgreicher *g*)

Übrigens: Die Repairfunktion kann u.U. länger dauern (bis zu 2-3 stunden). Lass einfac mal deinen Rechner über nacht reparieren oder wenn du in der schule o.Ä. bist - vielleciht braucht er nur ne Zeit.
CPU auslastung von 100% sind dabei normal!