Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Durchchecken wenn ein Smallstack All in?

Alt
Standard
Durchchecken wenn ein Smallstack All in? - 06-03-2008, 20:17
(#1)
Benutzerbild von Joschi9878
Since: Feb 2008
Posts: 126
BronzeStar
Hallo,

ich hätte da mal eine Frage zum Umgang mit All Ins am Tisch.

Gibt es eine ungeschriebene Regel, dass wenn ein Smallstack o.ä. preflop all in geht und mind. 2 Calls bekommt, nach dem Flop durchgecheckt wird? Außer natuerlich einer hat die Nuts.

Habe mich öfter schon geärgert, dass jemand nach dem Flop all in geht und dann nur Ass high oder so nen Krempel hat. Bekommt aber meistens keinen Call mehr und hat somit auch keine Chips gewonnen.
Und der Smallstack mit 44 lacht sich kaputt,

Würde gerne mal Eure Meinung dazu hören.
 
Alt
Standard
06-03-2008, 20:19
(#2)
Benutzerbild von Schnulli-Och
Since: Dec 2007
Posts: 37
WhiteStar
Du sagst es schon:
Es ist eine ungeschriebene Regel!
Freilich wäre es wünschenswert, wenn sich alle dran halten,
weil es macht ja auch Sinn.
Aber dummerweise muß sich halt keiner dran halten und ich könnte solchen Kunden auch immer den Kragen umdrehen
 
Alt
Standard
06-03-2008, 20:23
(#3)
Benutzerbild von maxxer300
Since: Sep 2007
Posts: 29
ich spiel wenn der smallstack all in ist einfach mit meinem anderen gegner weiter.also ganz normal, als wenn er gar nicht dabei wäre, natürlich werd ich bevor nicht noch chips von meinem anderen gegner dazu gekommen sind versuchen ihn los zu werden.
aber sobald zb nach dem flop noch chips hinzu gekommen sind werde ich versuchen zumindest diese zu bekommen. retsprechende handd natürlich vorausgesetzt
 
Alt
Standard
06-03-2008, 21:45
(#4)
Benutzerbild von Dosenwurst
Since: Dec 2007
Posts: 139
Erst heute hat mich jemand bei so einer Situation rausgeblufft! Indem er dann auch AllIn ist nach dem Flop. Er hatte aber gar nichts! Ich hätte die Hand dann gewonnen(Ass high) und der Small Stack wär weg gewesen, so hat er ihn am Leben gehalten und selbst nichts verdient!
Dumme Sache!
 
Alt
Standard
06-03-2008, 21:49
(#5)
Benutzerbild von Dee0609
Since: Jan 2008
Posts: 817
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Joschi9878 Beitrag anzeigen
Hallo,

ich hätte da mal eine Frage zum Umgang mit All Ins am Tisch.

Gibt es eine ungeschriebene Regel, dass wenn ein Smallstack o.ä. preflop all in geht und mind. 2 Calls bekommt, nach dem Flop durchgecheckt wird? Außer natuerlich einer hat die Nuts.

Habe mich öfter schon geärgert, dass jemand nach dem Flop all in geht und dann nur Ass high oder so nen Krempel hat. Bekommt aber meistens keinen Call mehr und hat somit auch keine Chips gewonnen.
Und der Smallstack mit 44 lacht sich kaputt,

Würde gerne mal Eure Meinung dazu hören.
Regel? Qark. Du kannst machen was Du willst. Viele gehen einfach mit weil se meinen ach der Kleene mußte. So komm ich oft in ein Turnier zurück, weil ich AA hab und der Smally bin. Aber trotzdem kannst da nach dem Flop Bets machen...
 
Alt
Standard
06-03-2008, 22:15
(#6)
Benutzerbild von Dosenwurst
Since: Dec 2007
Posts: 139
Er meinte ja auch eher eine "ungeschriebene" Regel. Es ist einfach geschickter, wenn man zu zweit einen SmallStack rauschecked! Wenn er weg ist haben beide gewonnen, egal wer den Pot bekommt. Natürlich kommt es auch immer ein wenig auf die Chipsituation der beiden anderen an, aber im Normalfall ist es, hauptsache einer weniger!
 
Alt
Standard
06-03-2008, 22:20
(#7)
Benutzerbild von Dee0609
Since: Jan 2008
Posts: 817
BronzeStar
Da ich nur spiele, wenn ich auch Karten hab, hau ich den Anderen gleich mit raus wenn es paßt. Meine Chips und Teilerfolg auf dem Weg zum Turniersieg.
 
Alt
Standard
06-03-2008, 22:21
(#8)
Benutzerbild von BundyFamily
Since: Nov 2007
Posts: 304
Zitat:
Zitat von Dosenwurst Beitrag anzeigen
Er meinte ja auch eher eine "ungeschriebene" Regel. Es ist einfach geschickter, wenn man zu zweit einen SmallStack rauschecked! Wenn er weg ist haben beide gewonnen, egal wer den Pot bekommt. Natürlich kommt es auch immer ein wenig auf die Chipsituation der beiden anderen an, aber im Normalfall ist es, hauptsache einer weniger!
Ganz genau, ist im Prinzip eine Tugend. Nennt sich auch cooperation play. Harrington beschreibt dies ganz gut.
Ist auch sehr leicht einzusehen. Wenn ein small stack im Turnier all in geht, versucht er das Spielerfeld damit möglicht zu reduzieren, um im Idealfall gegen einen Gegner verdoppeln zu können.
Wenn jetzt mehrere Spieler im Pot bleiben und bis zum River durchchecken (ohne sich gegenseitig aus der Hand zu drängen) sinken die Gewinnchancen für den SmallStack beträchtlich. Fliegt dieser letztlich raus, hat jeder der anderen Gegner was davon.
 
Alt
Standard
07-03-2008, 14:35
(#9)
Benutzerbild von olideca
Since: Jan 2008
Posts: 2.798
BronzeStar
ich mach das eigentlich auch immer, ausser ich habe z.B. ein FH oder nutsflush, dann bette ich, aber nicht all-in, sondern eher um dem anderen zu signalisieren: ich hab was.

meine erfahrung ist aber das sich so ca. 70-80% dranhalten. oft wird sowas ja signalisiert indem man direkt den "check"-button ankreuzt, so das es extrem schnell geht.

klar ist es ärgerlich wenn einen jemand unbegründet rausdrängt, fakt ist aber nun mal: es ist sein gutes Recht so zu spielen.
 
Alt
Standard
07-03-2008, 15:34
(#10)
Benutzerbild von L0rD Ph0eNiX
Since: Aug 2007
Posts: 115
Die Regel gibs mal gar nicht, zumindest definitiv nicht im Cash game, im Turnier lässt sich das viel eher vertreten, aber nicht im Cash game da ist es egal ob einer keine chips mehr hat, im turnier is es lohnend so zu spielen um die eigenen chancen auf einen anteil vom pot zu erhöhen.