Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Drilling vs. Flush Draw am Flop...

Alt
Standard
Drilling vs. Flush Draw am Flop... - 12-03-2008, 08:40
(#1)
Benutzerbild von jerostar
Since: Jan 2008
Posts: 71
Hallo Liebe Pokerfreunde!

Mein erste Beitrag im Forum und gleich muss ich euch mit einer Situation konfrontieren die mir recht häufig in Sit and Go's und vorallem zur Zeit in den SATELLITES STEP SnG's passiert.

Ich halte ein Mittleres bis Hohes Pocket Pair und raise Preflop ca. 4,5 BB! Oft finde ich Caller und wir sehen zu 2 den Flop.

Am Flop treffe ich meinen Drilling und sehe noch 2 suited Cards. Ich spiele meinen Drilling erneut an, und werde ALL IN Re-Raised. Irgendwie kann ich den Flush Draw des Gegners in den Meisten Fällen sogar riechen , aber was tun?? Wenn ich calle, verliere ich die Hand in 2/3 Fällen da er "online" wohl immer sein Flush trifft!!!

wie kann ich solche Situation vermeiden bzw. besser spielen. Ich kann doch nicht am Flop mein oft sehr hohes SET wegschmeißen wenn ich sogar ziemlich sicher weiß am FLOP weit vorne zu sein?!?!

freu mich auf eure tipps.

mfg jerostar
 
Alt
Standard
12-03-2008, 09:36
(#2)
Benutzerbild von buzios38
Since: Sep 2007
Posts: 12
Hallo Jerostar,

speziell bei niedrigen Buy-Ins wird ja oft mit allem möglichen gecalled und All-In geraised. Im von Dir beschriebenen Fall kannst Du nicht viel machen. Aus meiner (bescheidenen) Sicht:
# Raise auf 4,5 BB ist OK
# Um wieviel raist Du denn hier nach dem Flop? Wenn Du einen Draw aus der Hand drücken willst um auf Nummer sicher zu gehen musst Du seine Odds verschlechtern. Bei einem Flushdraw hat er eine 35% Chance auf Turn und River seinen Flush zu treffen. Wenn Du also Potsize anspielst kann er nur callen, oder reraisen, wenn er inkorrekt spielt oder einfach gambelt. Im Normalfall wirft ein guter Spieler seine Hand dann weg. Sollte er dennoch All-In gehen, was natürlich bei inkorrekter Spielweise passierenkann, hast Du iummer noch die Wahlmöglichkeit. Aber Du hast Dir dann zumindest nichts vorzuwerfen, da Du die Hand korrekt gespielt hast.
# Bedenken musst Du dabei aber auch noch folgendes: Da er 4,5 BB callt ist natürlich auch möglich, dass Du gegen ein höheres Set läufst (Du hast nicht geschrieben, ob Du das höchstmögliche Set auf dem Board hast, oder dass er zusätzlich zu seinem Flushdraw noch mit Top-Pair Top-Kicker am Tisch sitzt. Das gibt ihm natürlich nochmals ein paar outs...

Hoffe, Dir etwas geholfen zu haben,
Ship It
 
Alt
Standard
12-03-2008, 09:53
(#3)
Benutzerbild von DoctorJimb
Since: Aug 2007
Posts: 755
BronzeStar
Mit Top-Set bist du gegen seine Range ca. 80:20 Favorit.

Also: All In
 
Alt
Standard
12-03-2008, 10:20
(#4)
Benutzerbild von jerostar
Since: Jan 2008
Posts: 71
danke für die raschen, und vorallem hilfreichen antworten!

hab mei beinem post eigentlich schon TOP SET gemeint, ja - hab ich vergessen dazu zu schreiben !!

auf die frage wieviel ich am flop setze, naja situationsabhängig, aber halfpot bis pot-size meistens.

und was das frustrierendste zur zeit ist - ich habe mich vor einem monat mal von EPT STEP 1 bis STEP 6 nacheinander hochgespielt!! seit ich mich an den WSOP Steps versuche ist spätestens in Step 3 mit meinem genannten Beispiel schluss !!!

auch wenn meine sharkscope statistik was anderes sagt, aber ich bin eigentlich kein schlechter spieler, spiele nur Turniere und SnG's aber den heiligen GRAL hab ich noch nicht gefunden

aber danke für die antworten hier, gibt ja doch sehr nette pokerspieler, und nicht nur jene die im chat immer über die spielweise anderer schimpfen
 
Alt
Standard
12-03-2008, 10:33
(#5)
Benutzerbild von DoctorJimb
Since: Aug 2007
Posts: 755
BronzeStar
poste doch mal spezielle Hände die dir Probleme bereiten oder wo du dir unsicher bist (HandHistory am besten mit einem Handconverter aufbereiten).

Da können wir dir auf jeden Fall auch noch genaueres sagen. Dein Beispiel aus dem ersten Post ist ja doch recht generell gehalten und da ist es natürlich schwer dir detailierte Hilfestellung zu geben.
 
Alt
Standard
12-03-2008, 10:58
(#6)
Benutzerbild von turbobert
Since: Jan 2008
Posts: 837
BronzeStar
Du hast oben geschrieben, dass du mit gefloppten Set gegen ein Flush- oder auch Straight-Draw in 2/3 der Fälle verlierst. Das stimmt aber so nicht, sondern is genau andersherum. Du gewinnst in 2/3 der Fälle die Hand, weil er nur ca. 1 von 3 Mal den Draw trifft! Also kommt natürlich immer drauf an, wie man selbst spielt, aber ein All-In würde ich durchaus callen, weil man meistens Favorit ist.