Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Mittleres PocketPair nach reraise rechnerisch richtig?

Alt
Standard
Mittleres PocketPair nach reraise rechnerisch richtig? - 22-03-2008, 13:29
(#1)
Benutzerbild von braxfan
Since: Oct 2007
Posts: 112
Hi Pokerfreunde!

Lieg ich rechnerisch richtig oder falsch in folgendem Beispiel?

Spiel FL Holdem, ich sitze Cutoff vor mir hat keiner gecallt mit mittlerem PocketPair 5-8, nach Starthandtabelle wird geraised. Der SB callt der BB reraised. Pot ist nun 7 Smallbets ich rechne den call des SB mit ein und muß nun in den Pot 1 Smallbet callen um 9 zu gewinnen bzw. 8 incl. meinem call falls der SB nicht callt. Also sind die Pot Odds 9:1 bzw 8:1 und meine Odds 8:1 da ich ja mein Set ca. jedes 8. mal treffe also ist der call für mich ja Profitabel vorallem da das Set ja dann verdammt schwer zu lesen ist und von TP meist gecallt wird.

MfG braxfan
 
Alt
Standard
22-03-2008, 14:29
(#2)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Klarer Call, vor allem weil die Hand ja nicht auf dem Flop endet und du somit hohe implied Odds hast, die ein xfaches von dem ursprünglichen Preflop Odds sind.

Geändert von Mart83 (22-03-2008 um 14:35 Uhr).
 
Alt
Standard
22-03-2008, 14:52
(#3)
Gelöschter Benutzer
nach meiner tabelle sind sogar nur 7.5:1 *klugscheis*
 
Alt
Standard
22-03-2008, 15:45
(#4)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Wenn Du raist, solltest Du allgemein auf einen Reraise niemals folden.
 
Alt
Standard
25-03-2008, 06:31
(#5)
Benutzerbild von Alarmbombe
Since: Jan 2008
Posts: 33
BronzeStar
Wenn du im Cutoff bist wird er dich auch wesentlich looser raisen, es kann also sein dass du mit PocketPair 8 oder so auf nem Flop mit einer Overcard noch locker vorne bist, du also ohne dein Set gewinnst.
 
Alt
Standard
26-03-2008, 22:46
(#6)
Benutzerbild von obi0808
Since: Sep 2007
Posts: 56
Ich finde auch, dass du nicht unbedingt ein set treffen musst um den Pot zu gewinnen.
Je nach Gegenspieler raist er auch broadway cards oder kleineres paar gegen deinen cutoff raise.
 
Alt
Standard
27-03-2008, 20:15
(#7)
Benutzerbild von Liaata
Since: Oct 2007
Posts: 122
SilverStar
eaaasy call!!
sowas schmeißt man nie preflop wegen eines raises weg!!!
 
Alt
Standard
03-03-2009, 09:23
(#8)
Benutzerbild von karstenkloss
Since: Jan 2009
Posts: 632
Zitat:
Zitat von oblom Beitrag anzeigen
Wenn Du raist, solltest Du allgemein auf einen Reraise niemals folden.
Upps, wie bitte?! das sehe ich ein bisschen anders. Ein Reraise sollte man durchaus auch als ein Signal des anderen verstehen, dass ihm seine Hand auch sehr gut gefaellt. Gerade bei kleineren und mittleren Pocketpairs ist da ein Fold nicht so abwegig.

 
Alt
Standard
03-03-2009, 11:11
(#9)
Benutzerbild von offel
Since: Nov 2007
Posts: 487
BronzeStar
Zitat:
Upps, wie bitte?! das sehe ich ein bisschen anders. Ein Reraise sollte man durchaus auch als ein Signal des anderen verstehen, dass ihm seine Hand auch sehr gut gefaellt. Gerade bei kleineren und mittleren Pocketpairs ist da ein Fold nicht so abwegig.
wrong

Beim Limit Holdem bekommt man nach einem reraise immer ziemlich gute odds.
 
Alt
Standard
03-03-2009, 11:39
(#10)
Benutzerbild von Tzare
Since: Apr 2008
Posts: 1.119
Zitat:
Zitat von karstenkloss Beitrag anzeigen
Upps, wie bitte?! das sehe ich ein bisschen anders.
Womit bei dir schon ein gigantisches Leak gefunden ist.
Im FL wird auf einen einzelnen raise nach einem NIE NIE NIE gefoldet.

Gibts hinter einem 2 Erhöhungen dann kann man einiges an Händen folden , callt aber immernoch sehr viel (any Pocket , fast any two suited , fast any connected , alle Broadways ...)

edit : zweiteres gilt nur für SH , bei FR sind die ranges ja teilweise deutlich stärker .