Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Gegen sämtliche Odds callen im Heads Up???

Alt
Standard
Gegen sämtliche Odds callen im Heads Up??? - 22-03-2008, 20:00
(#1)
Benutzerbild von Gekko87
Since: Nov 2007
Posts: 188
Hi Leute,

ich habe eine ziemlich interessante Beobachtung beim Heads Up spielen gemacht (Sit'n'Gos)...
Ich habe jetzt schon mehrfache Suckouts bekommen, weil es sehr sehr viele Spieler mit den Pot Odds nicht so ganz ernstnehmen und eiskalt ihre Gutshots und Backdoordrwas gegen sämtliche Grundsätze der Pokertheorie bis zum bitteren Ende durchcallen... Da ist dann auch nix mit nem Read oder den Gegner auf ne bestimmte Range setzen, da verschwendet man nur seine Zeit, meiner Meinung nach... Klar, kann man das manchmal machen, wenn die Implied Odds stimmen, aber sonst...
Die Buy In Bereiche von denen ich hier spreche liegen übrigens im mittleren Bereich , also bei 10 bzw. 20 Dollar.

Wer von euch hat schon ähnliche Beobachtungen im genannten Bereich gemacht und wer kann mir aus den höheren Gefilden berichten? Läuft das bei den 100ern aufwärts noch genauso ab? Was kann man gegen solche Spieler machen? Und bitte kommt mir jetzt keiner mit dem Spruch "Also auf langfristige Sicht....", den kenn ich jetzt schon zu genüge und das sag ich mir auch immer. Aber gibt es vielleicht diverse Strategien gegen sowas? Wäre mal sehr interessant zu wissen...

Vielen Dank schonmal und Gruß,

der Gekko
 
Alt
Standard
22-03-2008, 20:15
(#2)
Benutzerbild von Gekko87
Since: Nov 2007
Posts: 188
Eine kleine Frage: was hat das, dass der Gegner einfach aufhört zu spielen, damit zu tun, dass er gegen sämtliche Odds callt bzw. mit dem Threadnamen allgemein?

Könnten vielleicht auch mal sinnvolle Beiträge gepostet werden, bitte?
 
Alt
Standard
22-03-2008, 20:21
(#3)
Benutzerbild von FallusLongus
Since: Oct 2007
Posts: 20
Natürlich ist es böse einen Suckout zu kassieren, aber teoretisch gewinnst du am ende doch immer, wenn die noch 2 outs haben und dich kassieren. ich würde mcih freuen, wenn es solche leute in jeder Geldstufe gibt.
 
Alt
Standard
22-03-2008, 20:22
(#4)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Das wirst du permanent erleben ... ich hatte in den 22-er und 33-er HU schon oft genug Gegner die jede Hand all-in gingen bzw. wie du gepostet hast mit Gutshot, A/K-high, Buttom Pair knallhart bis zu bitteren Ende meine Raises niedergecallt haben.
In höheren bzw. höchsten Limits (1000$-buy-ins and up) siehst du oft Moves die mir persönlich die Haare zu Berge stehen lassen. Ein aktuelles Beispiel: bei praktisch identischem Chipstack eine 27o ein PREFFLOP ALL-IN CALLT und gegen AK den Pot und das HU gewinnt ... pures Gambling und das war ein 2.250$ HU bei 25/50 Blinds !!

Dario gerade 70% seiner Cips verloren.. einen Preflop Raise gecallt
Flop A84 rainbow - All-in und er callt ... Raiser hatte AJ und er 58s
( 5.500$ HU - 25/50 Blinds ) - hat sich dann wieder ein wenig hochgekämpft aber mit Q9o
all-in gegen A9o verloren... well, solche Moves zu verstehen wird wohl noch ein wenig dauern


Was für Strategien benötigst du gegen solche Gegner *Gordon* - zwinker? ... die mathematische Wahrscheinlichkeit wird dir bei solchen Spielern auch auf kurze Sicht sehr nette Profite bringen - derartige Gegner würde ich mir bei jedem HU sehnlichst herbeiwünschen

Geändert von HungryEyes42 (22-03-2008 um 20:39 Uhr).
 
Alt
Thumbs up
22-03-2008, 21:26
(#5)
Benutzerbild von genglo
Since: Oct 2007
Posts: 442
BronzeStar
Nah das beruhigt mich ja

ich habe mich in leztzer Zeit viel mit HU SnGs beschäftigt und werde jetzt bald mal anfangen zu grinden
Ich dachte sowas würde nur bei 2-10 $ BI passieren,aber dann steht meinem Aufstieg in den Limits ja nichts im Wege!:P
Gegen die brauch ma keine gute Stratigie,einfach immer darauf achten im Showdown die deutlich bessere Hand zu halten,sonst einfach auf bessere Spots warten.
Auf 2+2 gibt es einige Regs auf den 22er und 33er und die erscheinen mir schon ziemlich tough,dachte da gäbs schon einige die ne gewisse Ahnung hätten.
thx HngreyEyes bist mein neuer lieblings MOD :P
 
Alt
Standard
22-03-2008, 22:09
(#6)
Benutzerbild von Gekko87
Since: Nov 2007
Posts: 188
Hi Hungry!

Endlich mal ein echt cooler und sinnvoller Beitrag, findet man hier bei Intelli leider viel zu selten...

Was du da ansprichst ist mir auch schon diverse Male aufgefallen: ich schau mir manchmal die Highstakes Heads Ups auf Full Tilt an und beobachte da bei Patrik Antonius oder Ziigmund auch solche Moves. Ich meine, klar, die sind als sehr loose bekannt, aber diverse Moves sind da echt katastrophal. Es wundert mich auch ehrlich gesagt nicht, dass die jungen Pros wie Brian Townsend, Eric Liu oder Brian Hastings so hammermäßig viel Kohle da machen, weil sie die Theorie scheinbar echt gefressen haben.
Aber warum machen die Pros wie Antonius oder Ziigmund sowas? Was denken die bei sowas? Ich stelle mir diese Frage auch bei den niedrigeren Buy Ins und komme dann sehr häufig zu dem Schluss: "Muss wohl ein Fisch sein". Ist mir langsam auch zuwider, ganz ehrlich und ich komm mir dann immer ein bißchen arrogant vor, aber naja, was soll man sonst sagen bzw. denken..
Aber das würde mir bei Antonius, Sahamies aka Ziigmund oder Minieri nicht im Entferntesten einfallen, die kommen ja schließlich auch von ganz unten...
 
Alt
Standard
22-03-2008, 23:59
(#7)
Benutzerbild von Mart83
Since: Aug 2007
Posts: 2.465
Passt wohl eher in SNG Forum, wohin ich ihn mal **MOVE
 
Alt
Standard
23-03-2008, 00:42
(#8)
Benutzerbild von genglo
Since: Oct 2007
Posts: 442
BronzeStar
Zitat:
Zitat von karin60 Beitrag anzeigen
odds hin und her,am ende zählt das glück...meine meinung
LOL

da ist dringend Weiterbildung im Bereich Mathematik und Poker erforderlich...

Wenn du dieser Auffassung bist,solltest du entweder aufhörn oder es zumindest nicht hier im Forum posten :P.
Das wird hier nicht auf viel Ansehen und Verständniss stoßen.
Ich empfehlen dir einige Pokerbücher zu lesen,
bei Interesse kannst du mir gerne ein Pm schicken

@MODS:
Wär es nicht mal eine Idee ein extra HU-Forum einzurichten?
Könntet ihr ja mal intern vorschlagen...
Ich wüsste nich wo ich es sonst vorschlagen kann,wenn es eine andere Möglichkeit gibt,wärs nett wenn ihr sie mir nennen könntet.
 
Alt
Standard
23-03-2008, 00:58
(#9)
Benutzerbild von BlasehaseXXL
Since: Feb 2008
Posts: 73
BronzeStar
Also meiner meinung nach sind die lowlimit HUs sehr fischig, ich spiele fast nur ausschließlich HUs und das relativ erfolgreich, also von dern SNGs her. Und alle die sagen dass man langfristig gewinnt haben recht denke ich.

Jedoch glaube dass bei leuten wie patrick antonius das spielverständnis SO groß ist das normale pokerspieler manche moves einfach nicht verstehen, ich bezweifle sehr dass sich ein pro sagt "man kann man jeden 2 karten gewinnen, hauptsache ich Treffe" ->never ever
 
Alt
Standard
23-03-2008, 02:17
(#10)
Benutzerbild von Gekko87
Since: Nov 2007
Posts: 188
Zitat:
Zitat von BlasehaseXXL Beitrag anzeigen
Jedoch glaube dass bei leuten wie patrick antonius das spielverständnis SO groß ist das normale pokerspieler manche moves einfach nicht verstehen, ich bezweifle sehr dass sich ein pro sagt "man kann man jeden 2 karten gewinnen, hauptsache ich Treffe" ->never ever
Das der über ein unglaubliches Spielverständnis verfügt, ist schon klar und jeder der sich ein wenig mit der Pokertheorie beschäftigt, weiß eben auch, dass 4 7o gegen A Ko nur ca. 60% hinten liegt. Und da er meist der Aggressor ist, der unglaublichst auf seine Gegner einprügelt, lassen sich wahrscheinlich auch viele seiner Moves erklären.

Nur kann mir niemand bei einem Board von K 3 10 erklären, wie man gegen eine Dreiviertel-Potsize-Bet mit J 8 Check-Call spielt, weil man hofft, noch irgendwie nen Straight hinten raus zu treffen... Im 1 Dollar S'n'G-Bereich, okay... Aber im 20er aufwärts??? Und sowas passiert jeden Tag mehrfach...
Klar verlieren die auf langfristige Sicht und wir wissen das...
Aber warum machen die das? Ich calle doch kein All In mit Top Pair, wenn vier Herz auf dem Board liegen und ich keins habe (den Nutsaspekt mal außen vorgelassen...) Keine Implied Odds der Welt rechtfertigen sowas!!!