Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

[SnG]Very short-handed/Bubble

Alt
Unhappy
[SnG]Very short-handed/Bubble - 23-03-2008, 02:24
(#1)
Benutzerbild von helios25
Since: Jan 2008
Posts: 52
Hey, ich habe in letzter Zeit eigentlich immer das Gleiche große Problem und wäre dankbar für jeden Tipp.

Am anfang fast jedes SnG´s läuft es für mich eigentlich recht akzeptabel, aber dann kommt irgendwann der Moment unmittelbar vor der Bubble, derzeit bei mir üblicherweise mit 5 bzw 4 verbliebenden Spielern und relativ hohen Blinds.
Ich bin mir absolut unsicher, wie ich in solchen Momenten zu spielen habe und verunsichere daher zunehmends.
Normalerweise spiele ich weiter relativ nitty, suche mir meine Spots sehr genau aus und versuche noch Coin-Flips zu vermeiden, aber auf Dauer scheint das der falsche Weg zu sein.
Aber welche Spots sind nun akzeptabel und wie geht man mit Lags um?
Gibt es handcharts für 3-4 Spieler am Tisch?
Danke für jede Antwort - ich hoffe den Thread gibt es so noch nicht, ich fand per search nur ähnliche Fragestellungen, aber nicht genau die genannte Situation.
 
Alt
Standard
23-03-2008, 10:36
(#2)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
Zu diesem Thema gibts eigentlich schon relativ viel, deshalb die kurze Antwort: Schau dir mal das ICM an! Im Netz gibts gute Programme dafür, mit denen du das auch üben kannst. Unter den letzten spielern zu tight zu sein is mmn einer der größten Fehler den man machen kann: push loose, call tight!
 
Alt
Standard
23-03-2008, 14:35
(#3)
Benutzerbild von deadlyway
Since: Oct 2007
Posts: 53
Es ist eigentlich sehr gut wenn man Bubblephase erreicht hat und man mit tighten Spielern am Tisch sitzt, da sollte man sich nicht verrückt machen, hoffentlich schaff ichs ins Geld und die anderen werden das schon machen... Werde zum lag und versuch die doch zu dem Zeitpunkt sehr hohen Blinds zu stealen und wenn du SS bist den Doppler zu suchen(aber nicht krampfhaft mit any2). Spielst du da gegen lags die ständig raisen einfach mit geiegneten Händen( ---> ICM) zurück zu pushen.