Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

``Moves``(z.BSqueezeplay) bei niedrigen buy-ins

Alt
Standard
``Moves``(z.BSqueezeplay) bei niedrigen buy-ins - 26-03-2008, 16:34
(#1)
Benutzerbild von Rafixx
Since: Nov 2007
Posts: 13
beispielswiese bei sit n goes mit niedrigen buy-ins, lohnt es sich dort moves wie squeeze play zu machen?
 
Alt
Standard
26-03-2008, 16:37
(#2)
Benutzerbild von dominode
Since: Aug 2007
Posts: 846
BronzeStar
wenn du einen geeigneten Read oder die passende Situation vorfindest ist natürleich auch das "squeezen" erlaubt. Nur wenn dann richtig, da laufen zu viele Donks herum die es nicht verstehen.
 
Alt
Standard
26-03-2008, 16:57
(#3)
Benutzerbild von hanni610
Since: Mar 2008
Posts: 290
Also erstmal in den frühen Levels (bis einschl 100/50): NIEMALS!
Und zweitens: die Aussicht ohne einen Call durchzukommen ist nicht allzu hoch. Also abolut ohne Karten zu haben würde ich es niemals tun. Also immer lieber ein kleines Paar haben oder suited connectors und besser sehr selten anwenden, da wie gesagt die Erfolgsaussichten ohne call relativ gering sind.

Dein Squeeze sollte immer ein all-in move sein. Bist du der Meinung du hast noch zu viel Chips für ein All-in, dann lass das Squeeze play und FOLDE.
 
Alt
Standard
26-03-2008, 17:07
(#4)
Benutzerbild von olideca
Since: Jan 2008
Posts: 2.798
BronzeStar
meine erfahrung in den mikros zeigt, wer bereits raised, der called danach auch fast alles...

das sehe ich im schnitt so, klar gibt leute die dann rausgehen.
 
Alt
Standard
26-03-2008, 17:11
(#5)
Benutzerbild von ulf67
Since: Dec 2007
Posts: 205
Auf keinen Fall empfehlenswert. Du spielst Level 4 gegen Level 1. Die meisten in diesem Limit kennen das gar nicht und buttern nachdem sie einen ersten raise bereits gemacht haben danach fröhlich und locker all in.
 
Alt
Standard
26-03-2008, 17:41
(#6)
Benutzerbild von Rafixx
Since: Nov 2007
Posts: 13
naja ab welchen buy ins sind so ``moves`` zu empfehlen für die die nicht so viel davon halten es in niedrigen zu versuchen?
 
Alt
Standard
26-03-2008, 17:45
(#7)
Benutzerbild von olideca
Since: Jan 2008
Posts: 2.798
BronzeStar
bei den den 1USD gar nicht.
bei den 5USD beim ein oder anderen gegner vielleicht.
bei 10 USD könnte man das schon ab und zu machen.

höher darf ich noch nicht :
 
Alt
Standard
26-03-2008, 18:33
(#8)
Benutzerbild von GFGDanielSan
Since: Oct 2007
Posts: 94
BronzeStar
in irgendeinem forum hab ich mal etwas über do's udn dont do's gelesen...

moves wie suqeeze play und ähnliche gehörten zu letzterem

man sollte in micros einfach abc poker spielen glaub ich und an der bubble push or fold nach icm (so gut wies geht)

das meine erfarhugn aus foren... habe nie micro SnGs gespielt
 
Alt
Standard
29-03-2008, 06:52
(#9)
Benutzerbild von aiz9r
Since: Sep 2007
Posts: 30
auf micros würde ich das nie probieren da es zu viele leute gibt die einfach die spieltheorie nicht kennen und solche moves komplett fehlinterpretieren... aber 11$ buyin wirds evtl interessant, da hast du dann vlt 50% chance gegen leute zu moven die damit etwas anfangen können und sich so verhalten wie man es "erwartet"

bei den 5,5$ sngs erleb ichs ja täglich selbst... man openraised in nen smallstack mit A5s, er pusht mit 250 chips mehr bei blinds 100/200 und beschimpft dich dann warum du die hand gegen seinen push mit KK nicht aufgegeben hast. oder leute bringen einfach mal sowas: http://www.pokerhand.org/?2347700
 
Alt
Standard
29-03-2008, 09:26
(#10)
Benutzerbild von IvyLeague7
Since: Dec 2007
Posts: 464
Kann ich bestätigen. Auf den niedrigen Leveln, insbesondere den 1$ SnGs, kannst du moves vergessen. Entweder die Leute sind richtig schlecht, passen eh nicht auf, weil der Einsatz so niedrig ist ist ihnen alles egel etc...
Bei den 5$ SnGs ist es schon ein wenig anders, aber noch nicht viel...
Ab den 10$ Tischen gegen die Spieler schon mehr acht, was du spielst und du kannst auch dein Image einsetzen...