Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Angriffe auf Pokerseiten

Alt
Standard
Angriffe auf Pokerseiten - 27-03-2008, 08:23
(#1)
Benutzerbild von flowIImoney
Since: Nov 2007
Posts: 7
SilverStar
nachdem es in letzter zeit zu aussenfaellen bei einigen pokerseiten gab (fulltilt, titan und cdpoker) und es geruechte gibt, dass es sich um DoSattact handelt um moeglicherweise ein loesegeld zu erpressen (einfach mal unter diesen stichpunkten goooglen), ist nun die frage ob und wann es auch pokerstars erwischen wird.

1. ist es praktisch moeglich ps lahmzulegen (unterliegt ps der gleichen struktur wie das ipokernetzwerk)?!?

2. beste zeitpunkt waehre doch sowas wie die sonntagstuniere und da stellt sich die frage, ob man an diesen in naechster zeit teilnehmen sollte?

bin mal gespannt auf eure informationen zu diesem thema
2.
 
Alt
Standard
27-03-2008, 08:29
(#2)
Benutzerbild von dominode
Since: Aug 2007
Posts: 846
BronzeStar
Grundsätzlich ist es bei der Internetstruktur immer möglich solche Brutforceattacks zu fahren, musst nur einige Millionen PCs mittels kleinem Programm beauftragen gegen PS zu wirken. Pfiffige Netzadministratoren werden das dann ruckzuck unterbinden können doch ein paar Minuten kommt es mit Sicherheit zu schwersten Behinderungen...
 
Alt
Standard
27-03-2008, 09:08
(#3)
Benutzerbild von Das_ZIVI
Since: Nov 2007
Posts: 379
Zitat:
Zitat von flowIImoney Beitrag anzeigen
ob man an diesen in naechster zeit teilnehmen sollte?
Das ist ja wohl etwas sehr weit hergeholt. Dann darfst Du auch nichtmehr auf die Straße gehen, weil jeder Zeit eine Ziegel vom nächsten Dach fallen könnte.

Also mal keine Panik!
 
Alt
Standard
27-03-2008, 09:13
(#4)
Benutzerbild von 2Fat2Fly2
Since: Sep 2007
Posts: 310
Zitat:
Zitat von Das_ZIVI Beitrag anzeigen
Das ist ja wohl etwas sehr weit hergeholt. Dann darfst Du auch nichtmehr auf die Straße gehen, weil jeder Zeit eine Ziegel vom nächsten Dach fallen könnte.

Also mal keine Panik!
Ganz meine Meinung, das die Jungs von PS ihre Hausaufgaben gemacht haben sieht man doch an einer reibungslos Laufenden Software selbst bei 150k Spielern!
 
Alt
Standard
27-03-2008, 09:15
(#5)
Benutzerbild von Jamesiboy
Since: Oct 2007
Posts: 346
BronzeStar
Gehackt werden kann alles. Wenn die NASA, das Pentagon u. ä. gehackt werden, warum sollte das dann bei PS nicht möglich sein.
 
Alt
Standard
27-03-2008, 09:32
(#6)
Benutzerbild von Parmenion78
Since: Feb 2008
Posts: 513
Sicherlich ist PS gegen Hackerangriffe gut gerüstet, davon sollte man bei den Summen, die hier zum Einsatz kommen schon ausgehen. Ausgeschlossen werden kann eine Manipulation sicherlich nicht werden.
Aber überall gibt es Risikien. Kreditkarte zum Beispiel. Aber deswegen auf Plastikgeld verzichten?
 
Alt
Standard
27-03-2008, 09:45
(#7)
Benutzerbild von h00rbert
Since: Feb 2008
Posts: 446
Ich gehe stark davon aus, dass die Server von Pokerstars nur auf einen einzigen Port lauschen - den Port der Pokersoftware, und dort ihre Verbindungen eingehen. Dort wird auch kein Telnet-dienst o.Ä. laufen. Sollte von einem Client ein erhöhtes Anfrageaufkommen entstehen, kommt der sicherlich fix auf die IP-Table für ein paar Minuten.

Nasa und / oder Pentagon in die Knie zu zwingen geht da schon einfacher über den Apache, der ist da nicht so leicht zu schützen wie eine eigene, selbst geschriebene Applikation über die Server. Ich würde mir da NULL Gedanken zu machen - eher trifft dich der besagte Ziegel wenn du deine Sonntagsbrötchen holen gehst oder hast 'nen 6er im Lotto
 
Alt
Standard
27-03-2008, 11:33
(#8)
Benutzerbild von kju0r
Since: Jan 2008
Posts: 284
der titel ist

Zitat:
Zitat von flowIImoney Beitrag anzeigen
nachdem es in letzter zeit zu aussenfaellen bei einigen pokerseiten gab (fulltilt, titan und cdpoker) und es geruechte gibt, dass es sich um DoSattact handelt um moeglicherweise ein loesegeld zu erpressen (einfach mal unter diesen stichpunkten goooglen), ist nun die frage ob und wann es auch pokerstars erwischen wird.

1. ist es praktisch moeglich ps lahmzulegen (unterliegt ps der gleichen struktur wie das ipokernetzwerk)?!?

2. beste zeitpunkt waehre doch sowas wie die sonntagstuniere und da stellt sich die frage, ob man an diesen in naechster zeit teilnehmen sollte?

bin mal gespannt auf eure informationen zu diesem thema
2.
1. ja, nichts ist unmöglich...weitere details sind wohl fehl am platze
2. das musst du selbst wissen, wenn dir die "gefahr" zu hoch ist, dann solltest du es lassen, aber das ist wohl alles zu übertrieben
 
Alt
Standard
27-03-2008, 15:25
(#9)
Benutzerbild von HS 1963
Since: Mar 2008
Posts: 154
BronzeStar
Zitat:
Zitat von flowIImoney Beitrag anzeigen
nachdem es in letzter zeit zu aussenfaellen bei einigen pokerseiten gab (fulltilt, titan und cdpoker) und es geruechte gibt, dass es sich um DoSattact handelt um moeglicherweise ein loesegeld zu erpressen (einfach mal unter diesen stichpunkten goooglen), ist nun die frage ob und wann es auch pokerstars erwischen wird.

1. ist es praktisch moeglich ps lahmzulegen (unterliegt ps der gleichen struktur wie das ipokernetzwerk)?!?

2. beste zeitpunkt waehre doch sowas wie die sonntagstuniere und da stellt sich die frage, ob man an diesen in naechster zeit teilnehmen sollte?

bin mal gespannt auf eure informationen zu diesem thema
2.
Möglich ist es, aber sehr unwarscheinlich, das es langfristig du Störungen kommt. Da PS so gut geschützt ist. Ich denke nicht das man deshalb auf SOnntagstuniere verzichten sollte.
 
Alt
Standard
27-03-2008, 15:33
(#10)
Benutzerbild von HDW87
Since: Nov 2007
Posts: 20
BronzeStar
Wenn ich daran denke welche andere Server schon gehackt worden sind oder wieviele Ausfälle es hier oder da schon gab...
Aber bei Pokerstars ist mir davon noch nix aufgefallen.
Also es ist zwar nicht unmöglich aber ich denke wir brauchen uns da keine Sorgen machen.