Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

upswing? downswing? oder wie soll ich das verstehen?!?

Alt
Standard
upswing? downswing? oder wie soll ich das verstehen?!? - 30-03-2008, 09:10
(#1)
Benutzerbild von jennysun
Since: Sep 2007
Posts: 42
Also es kann doch nicht sein das wenn ich mir mal n nettes plus aufm konto erspielt habe,danach kein turnier mehr gewinne...
und ich spiele nur 1,10er oder mal n 3,25er.doch hab ich mal die hunderter grenze überschritten aufm konto,verliere ich durchegehend bis fast zum letzten dollar...
und das komische ist meine position beim rausfliegen ist fast immer 9. platz...einer nach bubbleboy.... mit karten wie aa,ak,qq!!! werde dann gecallt von 3 und 9 os und der bekommt dann n flush,full house etc....echt ich könnte da nebenwetten zu abschließen.mich ärgert das einfach weil ich nicht anders spiele nur weil ich was gewonnen habe..meiner meinung nach kann man nicht ans große geld kommen bei onlinecasinos.mein höchster stand war 380 dollar.hätte ich mir davon nicht direkt 200 auszahlen lassen,wär es wahrscheinlich einfach wieder nach und nach an den neunten platz gegangen... : :
was haltet ihr davon..???
hat jemand ähnliche erfahrungen????
 
Alt
Standard
30-03-2008, 09:26
(#2)
Benutzerbild von HS 1963
Since: Mar 2008
Posts: 154
BronzeStar
Zitat:
Zitat von jennysun Beitrag anzeigen
Also es kann doch nicht sein das wenn ich mir mal n nettes plus aufm konto erspielt habe,danach kein turnier mehr gewinne...
und ich spiele nur 1,10er oder mal n 3,25er.doch hab ich mal die hunderter grenze überschritten aufm konto,verliere ich durchegehend bis fast zum letzten dollar...
und das komische ist meine position beim rausfliegen ist fast immer 9. platz...einer nach bubbleboy.... mit karten wie aa,ak,qq!!! werde dann gecallt von 3 und 9 os und der bekommt dann n flush,full house etc....echt ich könnte da nebenwetten zu abschließen.mich ärgert das einfach weil ich nicht anders spiele nur weil ich was gewonnen habe..meiner meinung nach kann man nicht ans große geld kommen bei onlinecasinos.mein höchster stand war 380 dollar.hätte ich mir davon nicht direkt 200 auszahlen lassen,wär es wahrscheinlich einfach wieder nach und nach an den neunten platz gegangen... : :
was haltet ihr davon..???
hat jemand ähnliche erfahrungen????
Ich hab auch ähnliche Erfahrungen dazu. Bei mir hat sich rausgestellt, das ich mit mehr Gewinnen auch mehr Risiko gespielt hab , was ein Fehler war. Vielleicht lag es daran, das merkt man als garnicht so schnell.
 
Alt
Standard
30-03-2008, 10:29
(#3)
Benutzerbild von PeseusEvans
Since: Oct 2007
Posts: 710
diese up- und downswings habe ich auch, doch ich denke, dass einem die downs einfach viel stärker auffallen. vielleicht solltest du dein spiel einfach nochmal genauer analysieren um herauszufinden ob es wirklich nur pech war oder du vielleicht zu riskant gespielt hast. mir hilft es dann eigentlich meine hände bei denen ich mir unsicher war in einem forum zu posten und mir die meinung der anderen anzuhören. ich finde das ist der beste weg um aus seinen fehlern zu lernen.
 
Alt
Standard
30-03-2008, 10:37
(#4)
Benutzerbild von 1$Guaranteed
Since: Mar 2008
Posts: 1.021
BronzeStar
Ich denke das kennt jeder von uns.Man veriert und verliert.........Doch wichtig ist nich mit aller macht zu probieren das verlorene wiederzugewinnen das geht 90%der Fälle schief.Wenn du einen großen teil deiner br verlorne hast mach eine pause und geh spazieren etc. das wirkt wahr wunder
 
Alt
Standard
30-03-2008, 10:44
(#5)
Benutzerbild von CaineSensi
Since: Feb 2008
Posts: 30
Ja wenn man mal eine schlechte Phase hat und viel Geld verspielt hat nicht durchdrehen sondern ganz bedacht weiterspielen oder besser noch eine Pause machen auf jeden Fall nie versuchen sein Glück zu erzwingen das geht auf jeden Fall in die Hose.Wie davor schon gesagt wurde spazieren gehen oder einfach auch mal mehrere Tage mit anderen Sachen beschäftigen,wirkt manchmal echt Wunder wenn der Kopf wieder frei ist !
 
Alt
Standard
30-03-2008, 11:04
(#6)
Benutzerbild von dominode
Since: Aug 2007
Posts: 846
BronzeStar
Schlechte Phasen gibt es immer wieder, dann sofort aufhören zu spielen, zumindest so auf seine BR aufzupassen dass die Downswings nicht den größeren Ausschlag haben als die Upswings...
 
Alt
Standard
30-03-2008, 11:44
(#7)
Benutzerbild von ghostliner
Since: Aug 2007
Posts: 429
Das kenn ich auch. Auf den ersten Blick konnte ich auch nicht sagen, warum auf einmal nichts mehr zusammenlief. Ich hatte eigentlich das Gefühl, das ich so spiele wie immer.
Aber nach einer genauen Analyse meines Spieles, hat sich dann herausgestellt, das sich doch kleine Dinge eingeschlichen haben, die mein Spiel verändert haben.

Auch kam ein psychologischer Aspekt hinzu. Man hat auf einmal ein haufen Geld auf dem Account und will diese BR eigentlich nicht gefährden. Deshalb spielt man anders. Mir hat es geholfen, das ich einen Teil ausgecasht habe. Nach dem Motto: "Was ich hab, das hab ich!" Seitdem bin ich wieder auf dem Weg.
 
Alt
Standard
30-03-2008, 12:00
(#8)
Benutzerbild von LordGrom
Since: Feb 2008
Posts: 30
Wenn du immer so weit kommst und nur von Noobs gecallt wirst, würde ich einfach so weiterspielen. Du gehst ja mit der besseren Hand All-In. Laut Mathematik wirst du so auf Dauer Gewinn machen. Sollte es nicht besser werden, würde ich meine Bankroll füllen und höhere Limits spielen auf denen ein höheres Niveau gespielt wird. Das würde ich aber nur machen, wenn du wirklich weißt, dass du gut bist und schnell lernst!

So oder so bleibt Poker ein Geduldsspiel. Lass dich von 1 oder 2 knappen Turnierentscheidungen nicht entmutigen. Jedem wird es irgendwann mal so gehen, dass er ne schlechte Phase erwischt. Durchhalten und Spaß haben!

LG
 
Alt
Standard
30-03-2008, 12:05
(#9)
Benutzerbild von MC_Miami
Since: Nov 2007
Posts: 127
Bau die Roll doch erstmal mit Cashgame wieder auf. Die Swings sind nicht so stark wie im Turnier. Und mit Tableselection kannste das ganze auch lenken.
 
Alt
Standard
30-03-2008, 12:06
(#10)
Benutzerbild von baschi22
Since: Feb 2008
Posts: 59
Denke das es der gleiche Effekt ist,wie wenn man unter einen bestimmten Betrag sinkt bei seiner bankroll oder dem Einsatz am Tisch.
Wenn man mit 5$ anfängt und darunter ist,sagt man sich ja auch oft,ich will nur noch wieder auf 5$ kommen dann höre ich auf,was dem eigenen Spiel schadet da man sein Verhalten ändert.
Denke das es sich bei der Bankroll ähnlich verhält,wenn man mal über z.b:100$ ist und dann auf einmal 98$ hat denkt man das ausgleichen zu müssen,meist mit Gewalt.Dabei würde es sich wahrscheinlich relativieren wenn man konstant weiter spielt wie bisher,denn wenn man bis zum Betrag x erfolgreich war mit seinem Spiel,wieso sollte sich das dann auf einmal ändern?