Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Tuniere?Sng? oder doch Cashtische?

Alt
Standard
Tuniere?Sng? oder doch Cashtische? - 31-03-2008, 21:31
(#1)
Benutzerbild von Zickenpila
Since: Mar 2008
Posts: 76
BronzeStar
was könnt ihr denn da einem anfänger empfehlen? ich hab bei den cashtischen nur immer angst das ich da zu viel verzocke manchmal kann ich mich von nem guten blatt auch einfach nicht trennen:
 
Alt
Standard
31-03-2008, 21:36
(#2)
Benutzerbild von ulf67
Since: Dec 2007
Posts: 205
In erster Linie solltest Du darauf achten was Dir am meisten Spass macht. Ich denke an den Cashgametischen ist die Möglichkeit aus wenig Geld etwas mehr zu machen ohne broke zu gehen grösser. Ich persönlich ziehe SnG`s wegen der höheren Kompexität und wegen des für mich grösseren Spassfaktors aber auf jeden Fall vor.
 
Alt
Standard
31-03-2008, 21:38
(#3)
Benutzerbild von dominode
Since: Aug 2007
Posts: 846
BronzeStar
Spiele entweder auf den Mikro Limits und dort erst mal die Guten Blätter, oder gehe zu den 1,20$ SnG 9er und 18er und versuche dort stabil zu spielen und diese limits nachhaltig zu schalgen, denke sehr an dein BR-Management
 
Alt
Standard
31-03-2008, 21:39
(#4)
Benutzerbild von Patrock19
Since: Mar 2008
Posts: 196
Da kann man eigentlich nur sagen, dass man das für sich selbst rausfinden muss. Ich hab einige Zeit Cashgame gespielt und das war nicht ganz so mein Ding. Es war in ordnung aber wirklich was gewonnen hab ich nicht. Dann hab ich Turniere gespielt und es lief deutlich besser. Wenn du Turniere spielen willst kann ich zum trainieren die Spielgeld Sit and Go Singletables mit 2000+100 Chips einsatz empfehlen. Hab ich vorhin aus langeweile mal gespielt und war sehr überrascht dass da ganz ordentliches Poker gespielt wurde auch wenn ich am Ende gewonnen hab. Wahrscheinlich durch meine Turniererfahrung. Aber für Anfänger zum üben is es glaub ich gut geeignet.
 
Alt
Standard
31-03-2008, 21:51
(#5)
Benutzerbild von mirk191
Since: Jan 2008
Posts: 79
Leider gibt es keinen allgemein gültigen Rat, was ein Anfänger spielen sollte. Lese dir die Artikel hier sorgfältig durch und dann hast Du schon einmal das nötige Rüstzeug, um sowohl im Microcashgame, wie auch bei den Micro-Sit and Go`s zu bestehen. Nur Mut, dann klappt das schon.
 
Alt
Standard
31-03-2008, 21:57
(#6)
Benutzerbild von checkTriver
Since: Feb 2008
Posts: 376
BronzeStar
Also ich würde wenn die BR noch sehr klein ist mit cashgames anfangen dort eine ordentliche BR aufbauen und mich dann entweder für cash game oder SnGs entscheiden...wenn man direkt mit turnieren oder SnGs anfängt ist die chance das man broke geht doch größer als beim cashgame
 
Alt
Standard
01-04-2008, 02:04
(#7)
Benutzerbild von turbobert
Since: Jan 2008
Posts: 837
BronzeStar
Spiel am besten SSS (Short-Stack-Strategy)! Da riskiert man nicht so viel wie mit nem größeren Stack und die Spielweise is auch recht leicht: Push oder Fold, und das meist schon preflop. Dazu steht aber auch einiges im Ausbildungscenter! EInfach mla ankucken und entscheiden, ob man das mal so ne zeitlang ausprobieren will!

Ansonsten muss man natürlich schon bisl Disziplin zum Pokern mitbringen, das is klar! Nicht gleich Tilten und alles verzocken
 
Alt
Standard
01-04-2008, 02:17
(#8)
Benutzerbild von Apollo2001
Since: Feb 2008
Posts: 107
niedrige Limit Holdem Tische sind dafür evtl. auch nicht schlecht.

Wenn Du aber lieber Turnierluft schnuppern möchtest, dann bitte erstmal nicht höher als mit $1,20 Buyin. Grade weil die Blinds dort nicht so schnell steigen wie in den Turbos.

Im Grunde musst Du erstmal für Dich selber herausfinden wo Du Dich sicher fühlst.

SSS kannst Du auch gerne spielen, SSStabellen ausdrucken und loslegen, aber sss ist mir persönlich zu uninteressant und recht langweilig aus meiner Sicht, aber eben an Cashtischen recht erfolgreich
 
Alt
Standard
01-04-2008, 05:25
(#9)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Zickenpila Beitrag anzeigen
was könnt ihr denn da einem anfänger empfehlen? ich hab bei den cashtischen nur immer angst das ich da zu viel verzocke manchmal kann ich mich von nem guten blatt auch einfach nicht trennen:
Spiel erst mal die Neunertische fixed limit $0.02/$0.04.
Schön mal so 20-50 Stunden spielen und Ergebnisse aufschreiben...
 
Alt
Standard
01-04-2008, 11:52
(#10)
Benutzerbild von 5dmark
Since: Aug 2007
Posts: 972
Zitat:
Zitat von Zickenpila Beitrag anzeigen
was könnt ihr denn da einem anfänger empfehlen? ich hab bei den cashtischen nur immer angst das ich da zu viel verzocke manchmal kann ich mich von nem guten blatt auch einfach nicht trennen:
Wie so oft im Leben gibt es keine eindeutige Empfehlung.
Es kommt vielmehr drauf an.

hast du viel Geduld und magst keine kontinuierliche notwendige Änderung der Strategie?
dann sind Cashtische dein Ding. Da hier die Blinds nicht steigen. spielen die Leute außer auf den Microlimits vermehrt Hände mit Wert, auf die muss man aber warten können. Allerdings ist man nicht durch steigende Blinds gezwungen irgendwann seine Starthandanforderungen zu ändern.

brauchst du Aktion und schnelle Ergebnisse und spielst du von Anfang an superagressiv?
dann nimm SnGs. die sind relativ schnell vorbei. und kommen aggressiven Spielern eher entgegen da der Tisch schnell short wird und die Blinds im Verhältnis zur Chipanzahl schell steigen. (das heißt natürlich nicht das man blindwütig um sich schlagen sollte)

Wenn du irgendwo dazwischen liegst nimm MTTs, hier brauchst du schon Geduld zumindest am Anfang, bist aber gezwungen im Laufe des Turniers die Strategie den veränderten Verhältnissen anzupassen. Und das erste Ergebnis zeichnet sich aber erst nach 2-3 Stunden (die Preisränge) ab

(ich mach das nach Gusto und es ändert sich jeden Tag, allerdings ist die Tendenz das ich mir meine SnGs und Turniere durch mein Cashgame finanziere, ich hoffe das ändert sich mal)

Ein weiterer Punkt den du in deine überlegungen einbauen solltes ist, die Tatsache, daß sich in einem Turnier oder SnG der potentielle Verlust (das Buy in) vorher bestimmen lässt. Während man im Cashgame nach einem Bad Beat meist nachkauft.