Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

early SNG: AKs als unangenehmer call und KK mit Monsterlaydown bei AA on board...

Alt
Standard
early SNG: AKs als unangenehmer call und KK mit Monsterlaydown bei AA on board... - 03-04-2008, 12:33
(#1)
Benutzerbild von jw050
Since: Feb 2008
Posts: 414
early versuch ich immer besonders tight zu spielen, aber bei Premiumhänden muss man sich wohl auch mal was trauen...allerdings bin ich postflop noch relativ unsicher...Hilfe wär echt super...

1.)
Poker Stars, $1 + $0.20 NL Hold'em Tournament, 15/30 Blinds, 7 Players
************** - Hand History Converter

Hero (BTN): 1,755
SB: 1,205
BB: 885
UTG: 1,430
UTG+1: 1,460
MP: 2,405
CO: 2,370

Pre-Flop: (45) Kc Ac dealt to Hero (BTN)
UTG raises to 60, UTG+1 calls 60, 3 folds, Hero calls 60, SB folds, BB calls 30

Preflop ist das nach Chart von meinem Kumpel ein call, ich hätte allerdings lieber so auf 300 geraist...wie wäre es korrekt?

Flop: (255) 3c 3s 9c (4 Players)
BB checks, UTG checks, UTG+1 checks, Hero checks

Soll ich den NFD+2OC hier betten oder ne Freecard nehmen?

Turn: (255) Q d(4 Players)
BB bets 90, UTG calls 90, UTG+1 folds, Hero calls 90

Call ist sogar nach Pottodds profitabel, mit implied odds erst recht, oder?

River: (525) 7h (3 Players)
BB bets 90, UTG calls 90, Hero folds

Easy Fold River...


2)
Poker Stars, $1 + $0.20 NL Hold'em Tournament, 25/50 Blinds, 7 Players
************** - Hand History Converter

Hero (UTG+1): 1,605
MP: 1,790
CO: 470
BTN: 1,920
SB: 2,380
BB: 2,965
UTG: 2,370

Pre-Flop: (75) Kc Kd dealt to Hero (UTG+1)
UTG folds, Hero raises to 200, 4 folds, BB calls 150

Standart Raise

Flop: (425) Ad Js Ah (2 Players)
BB bets 350, Hero folds

Hätte hier mit nem Reraise direkt pushen müssen (Pot-commmited), hab daher mit blutendem Pokerherz gefoldet...richtig?

Results: 425 Pot
BB mucked and WON 425 (+225 NET)

__________________
"Never slowplay in a multiway pot!" & "Son, don't ever draw to a Gutshot Straight..."
 
Alt
Standard
03-04-2008, 13:23
(#2)
Benutzerbild von miamonke
Since: Aug 2007
Posts: 7
Ich bezieh mich auf die erste Hand AK s.
Ich denke, das bei einer Erhöhung mit callern ein reraise 3 fach plus caller richtig gewesen wäre. Das zeigt die Agressivität, die mit AK ja auch gerechtfertigt ist. Das reraise wäre 240 gewesen 3x 60 plus ein caller 60. Postflop hätte ich nach der Bett von 60, die die bei dem Pott von 240 einem Viertel entspricht dagegen gesetzt in Potthöhe. Manchmal klappts wenn die agressivität stimmt.
 
Alt
Standard
03-04-2008, 13:38
(#3)
Benutzerbild von Jamesiboy
Since: Oct 2007
Posts: 346
BronzeStar
Bei der 1. Hand hätte ich nach dem Turn wahrscheinlich gefoldet.
Bei der 2. Hand war es sicherlich vernünftig KK wegzuschmeißen.
 
Alt
Standard
03-04-2008, 13:47
(#4)
Benutzerbild von n3wamst3rdam
Since: Apr 2008
Posts: 163
SilverStar
Hand 1 (nur Preflop): ist Preflop eine Erhöhung, wie miamonke schon erwähnt auf 240 Chips, erstens hast Du die Perfekte Position, zweitens kannst Du den Pot schon an diesem Punkt gewinnen.

Ich kenne keinen Chart der hier einen Call fordert, AK muss aggressiv gespielt werden. Damit Du im Idealfall in eine HU Situation kommst.

Hand 2: Wenn ich hier als Villian mein Ass getoffen habe, spiele ich eher Check/Raise oder Check/Call um max. Value gegen den Gegner zu bekommen. Somit glaube ich ihm das Ass nicht und würde pushen.
 
Alt
Standard
03-04-2008, 13:58
(#5)
Benutzerbild von chess87
Since: Feb 2008
Posts: 907
1. hand hätte ich PF wie von dir selbst vorgeschlagen auf 250-300 erhöht
am flop hätte ich dann auch nochmal gesetzt
as played dann turn und river richtig gespielt denke ich

2. hand: ist schwer zu sagen, da ein villain mit dem A wohl eher versucht sein könnte dich zu trappen
so früh im turnier kann man die gegner aber nur schwer einschätzen, von daher ein vertretbarer fold
 
Alt
Standard
03-04-2008, 17:18
(#6)
Benutzerbild von martl1860
Since: Dec 2007
Posts: 281
BronzeStar
Hand 1 sehe ich genauso wie Chess.
Hand 2 ist denke ich kein Lay Down, sondern ein Push. 90% der Gegner würden mit einem A trappen. Wenn ers wirklich hat, schön für ihn.
 
Alt
Standard
03-04-2008, 17:54
(#7)
Benutzerbild von rip77111
Since: Sep 2007
Posts: 946
ChromeStar
Hand 1: Wenn du dir postflop unsicher bist, dann reraise wie vorgeschlagen auf so 300 um nur gegen einen zu spielen. Ansonsten ist call ok und dann bist du eben in position und kannst abwägen, was für Karten die andern haben könnten und dementsprechend spielen. In diesem Fall müsstest du aber den Flop auch mal anspielen.
Am Turn stellt sich bei dir halt die Frage, was spielt der BB, die Dame oder doch die 3? Mit einer Bet am Flop hättest du mehr Informationen, so hast du gar keine.

Hand 2: Würde nicht direkt pushen sondern erstmal reraisen, dann findest schon raus ob er die Assen hat oder nicht.

Frank


Sieger Teambattle Dezember '08 low Division - Team clueless
 
Alt
Standard
03-04-2008, 18:00
(#8)
Benutzerbild von martl1860
Since: Dec 2007
Posts: 281
BronzeStar
Zitat:
Zitat von rip77111 Beitrag anzeigen
Hand 2: Würde nicht direkt pushen sondern erstmal reraisen, dann findest schon raus ob er die Assen hat oder nicht.
Nenn mir ein Reraise, welches vernüftige Größe hat und uns nicht potcommitted?!
 
Alt
Standard
03-04-2008, 18:07
(#9)
Benutzerbild von hanni610
Since: Mar 2008
Posts: 290
Zitat:
Zitat von rip77111 Beitrag anzeigen

Hand 2: Würde nicht direkt pushen sondern erstmal reraisen, dann findest schon raus ob er die Assen hat oder nicht.

Frank
Du meinst also ob er Set Asse hat. Das findest du so ganz sicher nich heraus. Schliesslich würden diese Spieler auch callen mit bel. Pocket-Pair, jedem Buben, und QK. Ich kenn die 1$ Spieler.
 
Alt
Standard
03-04-2008, 18:09
(#10)
Benutzerbild von domdo
Since: Oct 2007
Posts: 65
BronzeStar
Woher kommt Deine Unsicherheit in der ersten Hand? Stinkt dir etwa das Minraise preflop von UTG? Ich hätte, wie schon öfter erwähnt, auf 240 bis 300 geraist, gegen ein Reraise von UTG hättest Du Deine Gedanken denn wohl ganz neu sortieren müssen... Höchstwahrscheinlich dann folden. Aber ich denke, dass Du hier gute Chancen hast, den Pot direkt einzusacken. Und als Preflop Agressor ist das Board eigentlich wie gemacht, um zu Contibetten, weil Du Dir ja durchaus 15 Outs geben kannst.

Hand 2 find ich schon etwas schwieriger. Angesichts des Buy ins kann Dein Gegner hier auch KJ, QJ, JT oder sonst was gegen Dein Raise spielen. Andererseits hast Du eben ziemlich wenig informationen.

Auf dem Flop setzt Dein Gegner fast Pot Size an. Ein Raise für weiter Information liegt ja nahe, aber selbst mit einem Minraise comittest Du Dich hier ziemlich. Call ist hier das schlechteste, was Du überhaupt machen kannst, weil Dein Gegner in den seltensten Fällen den Turn nicht anspielt. Und auf dem Turn stehst Du dann vor einer neuen Entscheidung. Nun, was könnte denn Dein Gegner abgesehen von einem Ass haben? Eine der oben genannten J-Kombinationen. Ob er KQ auf dem Board wirklich so hoch anspielt bezweifle ich zutiefst, QQ könnte er anspielen, TT und abwärts wohl eher nicht, und JJ schlägt Dich. Die Range, gegen die Du gewinnst, ist wohl nicht unbedingt hoch...