Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

welche limits für welchen spielertyp?

Alt
Standard
welche limits für welchen spielertyp? - 15-10-2007, 14:40
(#1)
Benutzerbild von 96 DEVIL 82
Since: Oct 2007
Posts: 7
BronzeStar
hallo an alle!
ich bin neu bei pokerstars und zu beginn muss ich mal sagen, kein vergleich zu partypoker. die aufmachung, der service und insbesondere die möglichkeit sich ernsthaft mit hilfe von seiten wie dieser weiterzubilden ist einfach genial. doch der knaller ist, dass man für seine fortschritte auch noch belohnt wird.
jetzt zu meiner frage:
ich habe bisher die erfahrung gemacht, dass das allzu lose spiel an mini- blind- tischen nicht wirklich mein ding ist. ich konnte auf höheren tischen beiweitem besser spielen, weil nicht einfach jeder mit allem mitgegangen ist, um dann auf dem turn und river allen wahrscheinlichkeiten zum trotz noch die passenden karten zu kaufen.
ab welchen blinds ist mit ernstzunehmendem pokerspiel zu rechnen?
 
Alt
Standard
16-10-2007, 14:28
(#2)
Benutzerbild von Hupyflup
Since: Oct 2007
Posts: 368
Was meinst du mit "ernstzunehmendem Pokerspiel"?

Wenn ich das richtig verstehe, schlägst du die schlechten Spieler nicht und willst deshalb gegen bessere spielen, weil die einfacher zu schlagen sind?

Hm... laß mich drüber nachdenken....

Warum zäumst du das Pferd nicht von vorn auf? Spiel doch einfach in einem Limt, das deiner Bankroll angemessen ist, und versuch, dieses Limit zu schlagen.

Im übrigen ist es ja in the long run überhaupt kein Problem, wenn die Leute dich oft ausdrawen.
Es sei denn, sie haben die Odds.
Denn wenn sie nicht die Odds haben, machst du ja langfristig Gewinn.

Und wenn sie die Odds für den Call haben, ist es ein Call, den gute Spieler noch eher machen, als schlechte!
 
Alt
Standard
16-10-2007, 14:37
(#3)
Gelöschter Benutzer
Es wird wahrscheinlich in allen Leveln Fische geben. Das sollte dich allerdings freuen, denn nur von diesen kannst du auch Geld gewinnen. Man kann nicht sagen, dass ab einem bestimmten Blind richtiges Poker gespielt wird.

Wenn du dich wirklich sehr sicher fühlst und auch schon etwas länger Poker spielst kannst du in das nächste Level gehen. Als Anfänger sollte man auf keinen Fall in höhere Blinds gehen, nur weil man denkt, dass dort "besser" gespielt wird.
 
Alt
Standard
16-10-2007, 15:07
(#4)
Benutzerbild von Hupyflup
Since: Oct 2007
Posts: 368
Ist doch gut gelaufen.
Du hast for value gesetzt und nicht den Fehler gemacht, auf den dein Gegner spekuliert hat, und der allein seine Calls rechfertigte.

Also: freu dich doch einfach.

Das sollte jetzt in einen ganz andern Thread... den mit der Überschrift: L25 TPGK betting for Value und protection aber nichts bringts

Kann das jemand verschieben, bitte?!
Keine Ahnung, wie das hierher kommt...
 
Alt
Standard
16-10-2007, 18:06
(#5)
Benutzerbild von 96 DEVIL 82
Since: Oct 2007
Posts: 7
BronzeStar
Hey hupyflop, haste mir zugesehen?
an die anderen, was ich damit sagen wollte, ist, dass ich lieber
mit leuten spiele, die das ganze ernst nehmen.
vielleicht ist ja sit and go das richtige für mich...
mal sehn. danke auf jeden fall
 
Alt
Standard
20-10-2007, 14:59
(#6)
Benutzerbild von TimTolle
Since: Oct 2007
Posts: 133
Genau! Lieber ein paar Limit höher spielen, wo die eigenen Raises respektiert werden.

Kann nur jedem empfehlen, sich an ein BRM zu halten und die Limits durchzuspielen.

Wenn man auf einem höheren Limit nicht bestehen kann, entweder durch unglücklichen downswing, fehlendes skill oder einer zu kleinen BR... Was tun? man muss die limits wieder runtersteigen. wenn man dann wieder auf einem limit ist, welches man vorher aufgrund der vielen schlechten spieler nicht schlagen konnte (das allein ist ein widerspruch) wird man erneut massive probleme bekommen. man tiltet. man raised seine starken hände nicht aus angst irgendwelche maniacs könnten reraisen, man wirft TP zu schnell weg usw. usw.
Besser hat diese Limits schon ausreichend geschlagen über einen längeren Zeitraum. Dann muss man keine angst vor limitabstieg haben, weil man genau weiß, man kann das limit erneut schlagen.
 
Alt
Standard
22-10-2007, 18:28
(#7)
Benutzerbild von jaquomo
Since: Sep 2007
Posts: 317
BronzeStar
Ich find, dass das niveau auf den unteren Tischen in den letzten wochen ganz schön angestiegen is;

fällt das nur mir auf???????????
 
Alt
Standard
22-10-2007, 19:43
(#8)
Benutzerbild von RiotAZ
Since: Aug 2007
Posts: 392
BronzeStar
Zitat:
Zitat von jaquomo Beitrag anzeigen
Ich find, dass das niveau auf den unteren Tischen in den letzten wochen ganz schön angestiegen is;

fällt das nur mir auf???????????
Also ich habe auf NL10 noch genauso schlechte Spieler wie die ganze Zeit auch.
Also mir fällt nichts auf.
Dort unten gibt es sooo viele schlechte Spieler, da fällt das gar nicht auf
 
Alt
Standard
22-10-2007, 20:52
(#9)
Benutzerbild von erbkus
Since: Oct 2007
Posts: 8
das ist doch das schöne das man von den sogenannten schlechten das geld abgreifen kann
 
Alt
Standard
23-10-2007, 17:37
(#10)
Gelöschter Benutzer
Ernsthaftes Spiel im Texas Hold'Em Bereich würde ich ab:
- NL10$
- FL 0.10/0.25$ Blinds ansiedeln.

Wieso NL10$?
Bei NL10$ ist zwar der "Schlechte-Spieler-Anteil" noch extrem hoch, aber es werden zum ersten Mal Raises "respektiert" und man kann mit dem TAG Spiel entsprechend gewinnbringend über die Runden kommen.