Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

2 paare gegen set

Alt
Standard
2 paare gegen set - 04-04-2008, 01:06
(#1)
Benutzerbild von rewin
Since: Mar 2008
Posts: 14
Moin moin,

wie kann man nur das getroffene set des gegners erkennen. Hier verlier ich mit Abstand das meiste Geld in meinem Spiel.

Was mach ich falsch?

Mal ein Beispiel dazu:


*********** # 5 **************
PokerStars Spiel #16465113764: Hold'em No Limit ($0.05/$0.10) - 2008/04/03 - 18:53:22 (ET)
Tisch 'Herget II' 9-max Platz #7 ist der Dealer
Platz 1: colathg ($2.10 in Chips)
Platz 3: Djoni C4$h ($9.90 in Chips)
Platz 4: noidea555 ($19.90 in Chips)
Platz 5: fattweewe ($15.05 in Chips)
Platz 6: kingmilo34 ($5.95 in Chips)
Platz 7: A#dog#P ($14.80 in Chips)
Platz 8: eyeseepoker ($7.80 in Chips)
Platz 9: rewin ($16.90 in Chips)
eyeseepoker: setzt Small Blind: $0.05
rewin: setzt Big Blind: $0.10
birdXcall: setzt aus
*** HOLE CARDS ***
rewin bekommt: [Jd Ad]
colathg: passt
Djoni C4$h: passt
noidea555: geht mit $0.10
fattweewe: geht mit $0.10
kingmilo34: passt
A#dog#P: passt
eyeseepoker: erhöht $0.10 auf $0.20
rewin: geht mit $0.10
noidea555: geht mit $0.10
fattweewe: geht mit $0.10
*** FLOP *** [3c 5h As]
eyeseepoker: checkt
rewin: setzt $0.70
noidea555: erhöht $1.30 auf $2
fattweewe: passt
eyeseepoker: passt
rewin: geht mit $1.30
*** TURN *** [3c 5h As] [Jh]
rewin: setzt $3
noidea555: erhöht $14.70 auf $17.70 und ist All-in
rewin: geht mit $11.70 und ist All-in
*** RIVER *** [3c 5h As Jh] [Qd]
*** SHOWDOWN ***
rewin: zeigt [Jd Ad] (Zwei Paare, Asse und Buben)
noidea555: zeigt [5d 5c] (Drilling, Fünfen)
noidea555 gewinnt $32.50 aus dem Pot
*** ZUSAMMENFASSUNG ***
Pot gesamt: $34.20 | Rake: $1.70
Board: [3c 5h As Jh Qd]
Platz 1: colathg passt vor dem Flop (hat nicht gesetzt)
Platz 3: Djoni C4$h passt vor dem Flop (hat nicht gesetzt)
Platz 4: noidea555 zeigt [5d 5c] und gewinnt ($32.50) mit Drilling, Fünfen
Platz 5: fattweewe passt auf dem Flop
Platz 6: kingmilo34 passt vor dem Flop (hat nicht gesetzt)
Platz 7: A#dog#P (Dealer) passt vor dem Flop (hat nicht gesetzt)
Platz 8: eyeseepoker (Small Blind) passt auf dem Flop
Platz 9: rewin (Big Blind) zeigt [Jd Ad] und verliert mit Zwei Paare, Asse und Buben
 
Alt
Standard
04-04-2008, 01:24
(#2)
Benutzerbild von Zickenpila
Since: Mar 2008
Posts: 76
BronzeStar
ich glaube erkennen ist immer schwer doch umso öfter du trainierst umso mehr bekommst du ein gespür dafür wie dein gegner setzt versuch dich einfach mal in die hand deines gegeners zu versetzten und überlege wie du handeln würdest sowas hilft mir immer
 
Alt
Standard
04-04-2008, 01:33
(#3)
Benutzerbild von rewin
Since: Mar 2008
Posts: 14
von meinem Gegner war das schon ok gespielt, hätte ihn vielleicht preflop mit einem raise vertreiben können, aber dieses minraise vom sb hat mich irgendwie verwirrt.

Nur kann ich das nach dem turn noch folden?
 
Alt
Standard
04-04-2008, 01:58
(#4)
Benutzerbild von BikeAngel
Since: Sep 2007
Posts: 200
WhiteStar
Deine Beispielhand ist ein schöner Beleg für dein Nichterkennen.

eyeseepoker: setzt Small Blind: $0.05
rewin: setzt Big Blind: $0.10
*** HOLE CARDS ***
rewin bekommt: [ ]

AJs ist nun nicht so die rasende Superhand, aber auch nicht ganz schlecht. Deshalb ist das Verhalten vor dem Flop eigentlich in Ordnung:

colathg: passt
Djoni C4$h: passt
noidea555: geht mit $0.10
fattweewe: geht mit $0.10
kingmilo34: passt
A#dog#P: passt
eyeseepoker: erhöht $0.10 auf $0.20
rewin: geht mit $0.10
noidea555: geht mit $0.10
fattweewe: geht mit $0.10

Du hast im Flop vier Spieler, das ist schlecht. Sprich: Irgendeiner von den vieren wird vermutlich den Flop treffen, und durch Setzen ist herauszufinden, wer das Beste getroffen hat.

*** FLOP *** [ ]
eyeseepoker: checkt

Hat wohl nix getroffen.

rewin: setzt $0.70

Hat was getroffen. Im Pot waren $0.80, mit $0.70 ist das Signal recht eindeutig. Neuer Pot: $1.50

noidea555: erhöht $1.30 auf $2

Hat wohl auch was getroffen, und mit der Potsize-Raise wohl offenbar was großes. Der Raise gilt dir, um festzustellen, ob du WIRKLICH was großes getroffen hast, oder nur was "normales".

fattweewe: passt
eyeseepoker: passt

Die zwei haben nix.

rewin: geht mit $1.30

Und du bist dir nicht so 100% sicher, ob du was großes hast.

An dieser Stelle hättest du dir überlegen müssen, welche Hände dich schlagen. Du hast eine Potsize-Bet beantwortet gekriegt mit einem nochmaligen Pot-Raise. Sowas ist ein Zeichen. Es ist dabei recht egal, welche Hand du deinem Gegner in diesem Fall zutraust - aber dass er kein Allerweltspärchen hat, hätte dir zu diesem Zeitpunkt klar sein müssen.

Apropos Allerweltspärchen: Er hat vor dem Flop nichts geraist, also wird er keine Monster (AA, KK, QQ, JJ, AK, AQ) auf der Hand haben. Er hat den Min-Raise vom SB aber gecallt, also wollte er den Flop trotz der vier Spieler sehen. Nach dem Flop macht er dann den Monster-Raise. Dieses Muster ist typisch für Hände, deren Potential sich erst zeigt, wenn der Flop bekannt ist. Das sind zum Beispiel Babyasse und kleine Pocketpairs.

*** TURN *** [ ] []
rewin: setzt $3

Du versuchst erneut, anzuspielen. Du hast dich auf Twopair verbessert, da ist gerechtfertigt, nochmal nachzufragen, wo du jetzt stehst.

Dein Gegner wird dir nach deinem Bet und Call im Flop vermutlich zugestehen, dass du das As getroffen hast - und das interessiert ihn nicht die Bohne, solange kein drittes As kommt. Und dafür gibts ja nach dem Turn nur noch eine Chance.

noidea555: erhöht $14.70 auf $17.70 und ist All-in

Da der Gegner dich als Callingstation ausgemacht hat, pusht er hier und will den Pot klarmachen.

rewin: geht mit $11.70 und ist All-in

Du bist geschlagen, hättest es bereits auf dem Flop wissen können, aber du callst und bezahlst.

*** RIVER *** [ ] []
*** SHOWDOWN ***
rewin: zeigt [ ] (Zwei Paare, Asse und Buben)
noidea555: zeigt [ ] (Drilling, Fünfen)
noidea555 gewinnt $32.50 aus dem Pot
*** ZUSAMMENFASSUNG ***

Dein Gegner hat relativ transparent gemacht, dass er SEHR gute Karten hält. Dein Call seines Raises war schon zuviel, du hast nur Top-Pair getroffen, und einen im Zweifel schon fragwürdigen Kicker.

Du hast zu keiner Zeit irgendeine Chance gehabt, Straight oder Flush zu erreichen. Aber der Flop hätte : deines Gegners perfekt zur Straße aufgefüllt (wenngleich ich es für unwahrscheinlich halte, dass jemand 42s oder gar 42o hier spielen würde - aber das hängt auch davon ab, wie der Gegner sich in den Spielen vorher gezeigt hat).
 
Alt
Standard
04-04-2008, 02:02
(#5)
Benutzerbild von 1der1ted
Since: Aug 2007
Posts: 127
Zitat:
Zitat von rewin Beitrag anzeigen
Nur kann ich das nach dem turn noch folden?
Schwierig, grad in dem niedrigen Limit wird oft auch schon TPTK so aggressiv gespielt. Ich hätte vermutlich schon auf dem Flop gefolded, selten raisen die microlimit Spieler hier mit einer schwächeren Hand als du sie hälst. Ansonsten ist bei vielen Limpern, die Gefahr recht hoch, dass sie niedrige Pocket-Pairs haben und ihr set treffen.
Also: Flop fold wäre gut gewesen, du wirst in der Situation vermutlich seltener geblufft als du tatsächlich in eine starke Hand rennst die dich wirklich viele Chips kostet.
Ich spiele auch nur ein Limit höher und meine Erfahrung ist es auf jeden Fall, dass sich in solchen Konstellationen folden langfristig auszahlt, du musst natürlich selbst erkennen wie oft solche Calls wie du sie da machst wirklich gut sind und es kommt auch darauf ein wie du deinen Gegenüber einschätzt, aber die meisten Spieler werden auf dem Flop oft nicht ohne Grund dermaßen aggressiv spielen oder bluffen.
Wie gesagt, auf dem Turn ist die Sache schon schwieriger und noch weiter von deinen Beobachtungen abhängig.

Geändert von 1der1ted (04-04-2008 um 02:05 Uhr).
 
Alt
Standard
04-04-2008, 02:17
(#6)
Benutzerbild von rewin
Since: Mar 2008
Posts: 14
Vielen Dank für die ausführliche und lehrreichen Antworten!

Habe wirklich entscheidende Fehler gemacht und seine Spielweise nicht im Ganzen betrachtet.
Hatte ihn bei seinem allin auf aq oder ak gesetzt, was er aber wohl angeraist hätte vor dem flop.
Mein call kam zu schnell und ich hab meine twopair überschätzt, bei gründlichem Nachdenken hätte ich drauf kommen müssen.
Nach deinen Erklärungen bleibt wirklich nur noch das set oder die straight übrig, war eigentlich offensichtlich.
Habe eben nur meine Karten gespielt und nicht meinen Gegner, ein entscheidender Fehler.
Also 2 entscheidende Fehler auf Flop und Turn.

Nur ist es auf diesem limit auch oft so, dass die Spieler eben unberechenbar spielen und nicht immer "ehrliches Poker"
 
Alt
Standard
04-04-2008, 02:50
(#7)
Benutzerbild von Balandis82
Since: Feb 2008
Posts: 95
Sehr gut erklärt Byke!!

Da kann man echt nix hinzufügen!

Man MUSS sich einfach auch mal von einem twopair ,oder andere gute karten trennen...natürlich gibt essituationen , wo dein gegner blufft....aber hier war es nicht der fall...es gab kein großes preeflop-raise (da passiert es ja oft , dass einige die eingesetzten chips nicht loslassen können)....

An deiner stelle , hätte ich nach dem turn nur gescheckt, um die reaktion und die höhe des raices vom gegner mir anzugucken.
 
Alt
Standard
04-04-2008, 03:09
(#8)
Benutzerbild von BikeAngel
Since: Sep 2007
Posts: 200
WhiteStar
Zitat:
Zitat von rewin Beitrag anzeigen
Hatte ihn bei seinem allin auf aq oder ak gesetzt, was er aber wohl angeraist hätte vor dem flop.
Hättest du ihn mal vorher schon auf diese Hand gesetzt, dann hättest du wohl auch anders gespielt. Mit gewinnt er nämlich am Flop auch gegen dein .

Mit AK natürlich auch, aber damit hätte er vor dem Flop wohl nicht so passiv gespielt.

Und aus welchem Grund sollte er, wenn er oder hält, und auf dem Turn ein kommt, dein Raise mit All-In beantworten? Wenn du ihn auf oder setzt, und er diese Hand hält, könnte er das bei dir genauso tun: Irgendwas mit , also beispielsweise auch . Dass ihm das keine Angst gemacht hat, als der kommt, war das letzte Warnzeichen gewesen.

Zitat:
Nur ist es auf diesem limit auch oft so, dass die Spieler eben unberechenbar spielen und nicht immer "ehrliches Poker"
Aber in der Regel hat man doch vom Mitspieler irgendeinen Eindruck durch sein Verhalten am Tisch: Ist er loose oder tight, agressiv oder passiv, spielt er (wenn es zum Showdown kommt) vernünftige Hände oder eher unvernünftige... Es dürfte eher unwahrscheinlich sein, dass jemand sich plötzlich komplett anders verhält - und insbesondere plötzlich von tight auf bluff umstellt.

Und auch wenn er wirklich bluffen sollte: Erstens gehört sowas dazu, zweitens ist das, gerade weil auf diesem Level immer Idioten alles callen, extrem schwer durchzubringen. Dass du grundlos gegen einen Bluff foldest, ist also eher unwahrscheinlich.
 
Alt
Standard
04-04-2008, 03:26
(#9)
Benutzerbild von rewin
Since: Mar 2008
Posts: 14
Hätte ich mal am Flop, hab ich aber leider nicht.
Und einen Eindruck hatte ich von ihm nicht wirklich, da ich das erste mal an 3 Tischen gespielt hab und damit ganz gut beschäftigt war.
Weiß ja, dass ich Fehler gemacht habe, soll ja auch nur genauer erläutern, was ich wo gedacht habe. Das dies falsch war ist mir im Nachhinein schon klar.
Es gibt aber auf diesem Limit auch genauso viele idioten, die die unglaublichsten Bluffs versuchen.
 
Alt
Standard
04-04-2008, 03:38
(#10)
Benutzerbild von BikeAngel
Since: Sep 2007
Posts: 200
WhiteStar
Zitat:
Zitat von rewin Beitrag anzeigen
Und einen Eindruck hatte ich von ihm nicht wirklich, da ich das erste mal an 3 Tischen gespielt hab und damit ganz gut beschäftigt war.
Dann hast du ja noch weitere Fehlerfaktoren gefunden.


Ich hab mir die Hand mal aus seiner Sicht angeschaut: Egal welche Hand er dir gibt, er ist immer mit grob 90% Gewinnwahrscheinlichkeit vorn, außer du hast AA - und das hättest du vor dem Flop anders gespielt.

Zitat:
Es gibt aber auf diesem Limit auch genauso viele idioten, die die unglaublichsten Bluffs versuchen.
Vermutlich hat er genau das gedacht, als du sein AI gecallt hast...