Alt
Standard
All-in for Value - 09-04-2008, 05:06
(#1)
Benutzerbild von hanni610
Since: Mar 2008
Posts: 290
Hier eine Hand die schön einige der Standard-Spielzüge der Donks in den 1$ Turnieren aufzeigt. Trap Limping with AK und das Überspielen eines gefloppten Top-Pairs. An dem call vom Big Blind kann man mal sehen, wieviel Fold-Equity man bei den Gegnern hat und man kann sehenm dass man immer die Implied odds bekommt, um mit small pp zu limpen. Mach dies aber in der Regel nur bis einschl. Blinds 25/50. Später wird schonmal in late position mit den middle-pairs ge-raised, oder selektiver ge-limped.

PokerStars No-Limit Hold'em Tourney, Big Blind is t50 (8 handed) Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver Cards)

CO (t1445)
Button (t1355)
SB (t1680)
BB (t2755)
UTG (t3710)
Hero (t2080)
MP1 (t695)
MP2 (t1470)

Preflop: Hero is UTG+1 with
1 fold, Hero calls t50, MP1 calls t50, 1 fold, CO calls t50, 1 fold, SB completes, BB checks.

Flop: (t250)
(5 players)
SB bets t200, BB calls t200, Hero raises to t2030, MP1 folds, CO folds, SB calls t1430 (All-In), BB calls t1830.

SB shows:
BB shows:

Turn: (t5940)
(3 players, 1 all-in)

River: (t5940)
(3 players, 1 all-in)

Final Pot: t5940

Geändert von hanni610 (09-04-2008 um 05:09 Uhr).
 
Alt
Standard
09-04-2008, 09:54
(#2)
Benutzerbild von olideca
Since: Jan 2008
Posts: 2.798
BronzeStar
ja, das ist es eben was ich auch finde. an diesen mikro-buy-ins muss man einfach anderst spielen! was hier eben ne riesen gewinnerwartung hat (dein all-in nach dem flop) wäre bei nem 20USD buy-in absolut unrentabel!
 
Alt
Standard
09-04-2008, 10:11
(#3)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
@olideca

also du du siehst hier ein gutes resultat zu ner mieserablen Taktik, und prompt befindest du die Taktik für richtig ??

Kannst du bitte mal in pokertracker alle deine gelimpten Hände aufrufen und die Gewinne/ Verluste gegen alle deine geraisten hände aufrechnen ?
Also ich bin mir 100% sicher das du sehen wirst, das es nicht profitabel ist.
.................

Und zum thread Eröffner. Viel zu loose, wenn du hier und da was limpst, ist der stack weg wenn du ihn für die push/fold phase brauchst, bzw die blinds höher werden und die anderen tighter.
In späteren phasen des Turnieres mit Händen kleiner als 77 zu eröffnen ist profitabler als diese Hand hier zu limpen.

Geändert von sostegno (09-04-2008 um 17:53 Uhr).
 
Alt
Standard
09-04-2008, 10:52
(#4)
Benutzerbild von olideca
Since: Jan 2008
Posts: 2.798
BronzeStar
@sostegno

welche buy-in spielst Du?

wenn ich 10mal in früher turnier-phase, und mittlere bis späte position reinlimpe, so wer ich einmal den flop super treffen, und dann ist die wahrscheinlichkeit, einen stack zu gewinnen, in den niedrigen buy-ins sehr hoch.
 
Alt
Standard
09-04-2008, 12:19
(#5)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
Naja vielleicht kann man die in den limits noch stacken, aber is schon sehr exploitable und wenn überhaupt nur n break even play.
 
Alt
Standard
09-04-2008, 15:00
(#6)
Benutzerbild von hanni610
Since: Mar 2008
Posts: 290
Diese Diskussion ist sehr interessant. Wenn die Blinds aber später höher sind kann es auch einmal so sein sein, dass man einen Big-Blind aufgeben muss ("Pech") oder eine Walk bekomt ("Glück") und wenn der Blind 200 war, dann deckt der doch ein paar Limps ab. Will ich nicht mal versuchen einen Flop billig zu spielen, so dass ich in späteren Phasen nicht immer small bin, wenns in die Push-or-fold Phase geht, so dass ich auch bischen mehr Druck ausüben kann?

Ausserdem hast du bei diesen Gegenern wenig bis keine Fold-Equity, da kannst du noch so sehr versuchen eine Hand zu repräsentieren. Du musst den Flop treffen und hoffen dass deine Hand hält. Value-Bette ohne Ende. Wenn ich billig den flop sehen kann mit einem kleinen pp, dann mache ich das aufgrund der hohen implied odds.

Hier mal ein alternatives Szenario: Du hast AK, bist in middle Position, vor dir sind zwei Spieler gelimpt, eröffnest den Pot für 4xBB-5xBB , der Big-Blind und die beiden Limper zahlen nach. Du triffst den Flop nicht (Kleinkram), alle Spieler checken zu dir, du machst Conti-Bet (2/3-Potsize), Big Blind folded, einer der Limper macht ein Minimum re-raise, was nun?

In dieser Hand hast du mehr Chips verbraten, als durch einen Limp mit dem ich billig eine sehr gute Hand bekommen und Chips einsammeln kann.
Bessere Spieler würden natürlich eher folden und du hättest maximal einen Gegner, den du auch bluffen könntest. Aber es sind keine guten Spieler. Deshalb musst du so spielen, um die Schwächen, die sich aus ihrem Spiel ergeben, am besten auszunutzen. Es bringt nichts mit gewalt "richtig" spiele zu wollen.

Geändert von hanni610 (09-04-2008 um 15:03 Uhr).
 
Alt
Standard
09-04-2008, 15:39
(#7)
Benutzerbild von jw050
Since: Feb 2008
Posts: 414
fettes Thema, das ihr da ausgepackt habt...
Ich persönlich kann nur soviel sagen, dass das limpen mit kleinen Pockets in den Blindlevels 10/20 , 15/30 , und (bei einigermaßen normal großen Stacksizes der Gegner) 25/50 absolut profitabel ist...ich investiere doch nur eine einzige BB, um, zumindest etwa jedes siebte mal mein set zu hitten und gegen mind. 3 gegner (auf den Blindstufen auch mal mehr) doch wohl immer im Schnitt über 7BB zu machen...
nach gefühl würde ich behaupten, dass es nur in unter 10% der Fälle,wo ich ein Set hitte dazu kommt, dass der ganze Table foldet...

Limpen mit kleinen Pockets ist auf den kleinen Limit deutlich +EV...
 
Alt
Standard
10-04-2008, 13:45
(#8)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
Mehr dazu in meinem post hier:
http://www.intellipoker.com/forum/sh...ad.php?t=22491
 
Alt
Standard
10-04-2008, 16:34
(#9)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
Den Limp finde ich aufgrund der Implied Odds absolut vertretbar, hätte ich auch gemacht. Es ist eben auf diesem Limit absolut richtig seine kleinen Pockets auf Setvalue zu spielen so lange das von den Implieds her möglich ist - Nach dem was ich bisher auf den 20ern gesehn hab ist es dort auch noch absolut richtig. Viele Gegner lassen sich halt einfach wenn sie TP haben stacken. Der Limp von AKs is natürlich absolut indiskutabel, den Postfloppush von AK find ich allerdings nicht schlecht, da man auf diesem Board an sich vorne ist solange der Gegner nicht mehr als 1 Paar hat.