Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Talk & Community /

Diplomarbeit: Poker und Spieltheorie

Alt
Standard
Diplomarbeit: Poker und Spieltheorie - 10-04-2008, 11:41
(#1)
Benutzerbild von BlueEyedShad
Since: Nov 2007
Posts: 59
BronzeStar
Hallo zusammen,

Ich schreibe gerade eine Diplomarbeit zum Thema:
"Spieltheoretische Analyse optimaler Strategien verschiedener Pokervarianten"

Leider habe ich momentan einen kleinen Durchhänger, so dass ich mich über Anregungen von eurer Seite freuen würde.

Meine Gliederung sieht momentan etwa folgendermaßen aus:

2. Spieltheorie (kurze Einleitung in die Spieltheorie mit Schere, Stein, Papier und Gerade oder Ungerade)

3. Poker (Erklärung des Ablaufs und verschiedener Varianten, sowie Outs, Odds, Pot Odds und Implied Odds)

4. - 6. Verschiedene Toy Games (Half, Full und Multi Street)

7. Anwendung von 4-6 auf Spielsituation (mit semi-bluff, check-raise, etc.)

8. weiter Konzepe (ICM, Turnier vs. Cashgame, Bankrollmanagement)


Für Anmerkungen und Anregungen bin ich echt dankbar, auch, was Literatur angeht.
 
Alt
Standard
10-04-2008, 11:49
(#2)
Benutzerbild von EnNoCleWe
Since: Oct 2007
Posts: 930
http://www.intellipoker.com/forum/sh...atik+und+Poker

vielleicht hilft dir dieser Thread weiter. Das Intellimitglied befasst sich mit dem gleichen Thema
 
Alt
Standard
10-04-2008, 11:56
(#3)
Benutzerbild von Face333X
Since: Aug 2007
Posts: 123
Stichwort

http://de.wikipedia.org/wiki/Nash-Gleichgewicht

sollte nicht fehlen.

edit: du hättest es dir echt einfacher machen können, ist glaub ich echt ein sickes Thema
 
Alt
Standard
10-04-2008, 12:16
(#4)
Benutzerbild von BlueEyedShad
Since: Nov 2007
Posts: 59
BronzeStar
Ja, das Thema ist echt heftig... daher auch der Durchhänger, kann schon gar nicht mehr vor lauter Spieltheorie

...und mein Spiel leidet auch darunter ;-) nicht nur zeitlich

danke uch trotzdem für die Tipps, habe erstmal mein Amazonkonto belastet, vor allem im Thread waren gute Empfehlungen
 
Alt
Standard
10-04-2008, 12:23
(#5)
Benutzerbild von honeo
Since: Dec 2007
Posts: 21
WhiteStar
hallo,

darf ich fragen in welchem studiengang du zu solch einer extravagenten diplomarbeit kommst?
 
Alt
Standard
10-04-2008, 12:28
(#6)
Benutzerbild von BlueEyedShad
Since: Nov 2007
Posts: 59
BronzeStar
BWL - ist eine Diplomarbeit in der Allgemeinen BWl, Schwerpunkt Spieltheorie
 
Alt
Standard
10-04-2008, 13:28
(#7)
Benutzerbild von Maulhoch10
Since: Nov 2007
Posts: 112
BronzeStar
Wie wärs denn mit nem abschließenden Ausblick: Grenzen der Theorie und die Bedeutung von psychologischen Faktoren?

Finde es immer gut, wenn man in so einer Arbeit auch mal über den Tellerrand hinausblickt und die Grenzen der eigenen Fachrichtung erkennt.

*unnötiges Vollzitat entfernt - weissnich*

Geändert von Gelöschter Benutzer (22-06-2008 um 11:01 Uhr).
 
Alt
Standard
10-04-2008, 13:31
(#8)
Benutzerbild von DaPrOfTiM
Since: Aug 2007
Posts: 523
BronzeStar
Was mich noch interessieren würde oder ich überlesen habe ist, ob du auch direkte Cashgamestrategien (wie BSS usw.) und auch MTT-Strategien näher beschreibst oder nur auf das ICM eingehst. Würde dir dann eher empfehlen, wenn du schon auf das ICM eingehst, dann auch diverse Strategien für MTT's und Cashgame näher zu erläutern. Viel Glück und Erfolg
 
Alt
Standard
10-04-2008, 13:55
(#9)
Benutzerbild von BlueEyedShad
Since: Nov 2007
Posts: 59
BronzeStar
Mein Problem was die unterschiedlichen Strategien angeht ist, dass ich mich innerhalb von 80 (+/- 10%) bewegen muss, aber SSS und BSS sind gute Tipps, da ich selbst meistens Turniere oder FL spiele bin ich auf die Idee noch nicht gekommen.

Die psychologischen Aspekte werden mit hoher Wahrscheinlichkeit maximal am Rand betrachtet, da diese zum einen den Rahmen sprengen würden, zum anderen nichts mit dem Thema zu tun haben.

Ihr seid klasse, freue mich auf weitere Anregungen
 
Alt
Standard
10-04-2008, 14:21
(#10)
Benutzerbild von karolinska
Since: Dec 2007
Posts: 131
BronzeStar
Zitat:
Spieltheoretische Analyse optimaler Strategien verschiedener Pokervarianten
Was Du auf jeden Fall untersuchen solltest und dazu die diversen Verfahren der Stochastik bemühen müsstest wären Fragen zum optimalen Erfolg einer Spieltheorie im Verhältnis zur Wk, da das gerade im universitären Umfeld von Interesse ist.

Beispiel: Wie wahrscheinlich sind folgende Ereignisse, wenn ein Spieler ein Turnier (Teilnehmeranzahl für Vergleichswerte nach oben schrauben) nach der SSS spielt (mir ist schon bewusst, dass er die SSS mit einem Full Stack spielt, aber wer kann es ihm verbieten):

Wie oft kommt er ITM?
Wie hoch sind die Gewinnaussichten?
Ab welcher Teilnehmerzahl gibt es bei den Erkenntnissen drastische Veränderungen in der Kurve etc.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bluff nach Spieltheorie Hupyflup IntelliPoker Support 63 27-12-2008 20:48
Poker Stars - German Poker League u.a. skyflyhi IntelliPoker Support 30 29-07-2008 13:10
Betrifft German Poker League Division 3 und 2 - Frage ans Poker Team - WICHTIG!!! Sir Moten IntelliPoker Support 6 11-03-2008 10:48
Interessenfrage Karten für Großabnehmer POKER BIKE TROPHY Poker 61 von MODIANO 100 MrTerror09 Poker Ausbildung 2 03-11-2007 14:29