Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

"Aggressiv, aggressiv, aggressiv"- Spiel dem Limit anpassen?

Alt
Standard
"Aggressiv, aggressiv, aggressiv"- Spiel dem Limit anpassen? - 11-04-2008, 01:57
(#1)
Benutzerbild von McPorck
Since: Oct 2007
Posts: 2.879
Ich möchte mal ein Posting von sostegno aus dem SNG/MTT-Forum aufgreifen, zum Thema: Spiel dem Limit anpassen.
Das ganze dürft sicherlich für Cashgame sehr interessant sein.

Ganz besonders interessant "punish the limpers", hab ich zwar oft beherzigt, aber anscheinend noch nicht häufig genug.


Zitat:
Zitat von sostegno Beitrag anzeigen
Aggressiv, aggressiv, aggressiv.
Du kannst in den Micro limits an die 50% mehr Hände aggressiv spielen, als du es profitabel auf deinem gewohnten Limit tust.

Punish the Limpers in Position und aus den Blinds mit any two
heisst die Deviese !

1. Die Leute können hyper agressives Spiel auf den micro Limits
nicht exploiten.

2. Wenn sie es versuchen zu exploiten, versagen sie bei der
Anpasssung, spielen die falschen Hände und wenn starke Hände,
ist ihr Spiel auch wiederum für einen selbst exploitable.

Generell gilt: Sie callen viel zu viel anstatt zu raisen und
müssen ihre Hand meist nach two barrels aufgeben, weil sie
versagen das board richtig zu lesen oder lesen es eigentlich
überhaupt gar nicht, sondern nur ihre Hand.

Wie in einem anderen thread schon gesagt.
Das limpen ist denke ich keine Strategie, um diese leaks optimal auszunutzen.
Isaac Haxton hat so ein geniales cashgame video präsentiert auf NL$25 und ihre leaks aufgezeigt und mit hyperagressivem Spiel eine überdurchschnittlich profitable multi tabling session abgeliefert.
Er hat so gespielt, nicht weil ihm $25 egal sind, sondern weil es die optimale Strategie ist diese Limits regelrecht zu crushen.

Für Turniere gilt das gleiche, schau dir mal Sorel Mizzi an wenn der hin und wieder ein $10/22 buy in turnier spielt.
Die Leute überlasssen ihm buchstäblich den Tisch, trauen sich nur mit starken händen zu reraisen, callen falsch und oop....
All die gleichen Fehler wie auch beim Cash Game.
--------------------------------------

Wenn ihr ne Stacking Strategie verfolgen wollt, bei der auch mal gelimpt werden kann, wenn der Opponent stackable ist, dann schaut euch mal Mike Matusows Lehrvideos an.
Er stiehlt so gut wie keine blinds, Limpt recht viel (um die Leute zu tilten wie er meint), wenn die richtigen Leute im pot sind.
Er meint dead money ist ihm egal, er will stacken und wenn er das nicht kann sucht er sich nen neuen Tisch.
Dieses hyperaggressive online Spiel würde er nicht verstehen.
Aber ich meine schaut euch seine schlechte Online Bilanz an...und ausserdem kriegst du mit aggressivem Spiel auch Leute gestackt die normalerweise nicht stackable wären... deswegen verstehe ich seinen Ansatz nicht.
 
Alt
Standard
11-04-2008, 02:44
(#2)
Benutzerbild von abgerammelt
Since: Sep 2007
Posts: 2.831
BronzeStar
Zitat:
Zitat von sostegno
Du kannst in den Micro limits an die 50% mehr Hände aggressiv spielen, als du es profitabel auf deinem gewohnten Limit tust.
du kannst aber auch 20% mehr spielen und voll auffn Sack bekommen!
Bist Du mit dem Herren, dessen Namen ich nicht mehr nenne, verwandt?
Sry, aber solche "Strategenposts" kannst Du Dir getrost sonstwo einführen...


Ich bin echt kein Freund von "Tipps" dieser Art!


offline
 
Alt
Standard
11-04-2008, 04:07
(#3)
Benutzerbild von McPorck
Since: Oct 2007
Posts: 2.879
Zitat:
Zitat von abgerammelt Beitrag anzeigen
du kannst aber auch 20% mehr spielen und voll auffn Sack bekommen!
Bist Du mit dem Herren, dessen Namen ich nicht mehr nenne, verwandt?
Sry, aber solche "Strategenposts" kannst Du Dir getrost sonstwo einführen...


Ich bin echt kein Freund von "Tipps" dieser Art!
Nene Herr abgerammelt, an dem ganzen iist wirklich ne Menge wahres dran. Da tust du sostegno wirklich unrecht ihn mit den unqualifizierten Ratschlägen eines dominode in Verbindung zu bringen.
 
Alt
Standard
11-04-2008, 05:15
(#4)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
Hat viel für sich in gewissen Niveaus bzw. gegen bestimmte Gegner, nur mit any2 in Position wünsch ich dir viel Glück .... mach das mal wenn du mich als BB hast - kein Problem dich mit 23o all-in zu pushen wäre nicht das erste Mal und dann komm mit deinen any2 wieder. Natürlich werden Limper bestraft - hab gestern und vorgestern zwei Freunde ein wenig unterstützt, geht sehr gut nur gibts da einiges zu beachten, das ist mir ein bisschen zu allgemein gehalten und Mike spielt andere Limits, egal was für Stats er hat - ist ja in den Staaten üblich dass sie limpen und preiswerte Flops sehen wollen, deshalb kommen sehr viele mit dem aggressiven Spiel der Europäer nicht zurecht .... *Lady* Jamie Gold hats ja sehr gut gezeigt gegen seine Landsleute - ein Mal .... Schau dir mal das Vid "The Art of the Fold" auf stox an - dort wird genau die Spielweise in Perfektion vorgeführt nur NICHT mit any2

Geändert von HungryEyes42 (11-04-2008 um 05:23 Uhr).
 
Alt
Standard
11-04-2008, 15:34
(#5)
Benutzerbild von xTheSnowmanx
Since: Aug 2007
Posts: 1.214
"Calling is the worst play in poker, its so gross, you are frequently better off raising or folding than you are calling."

;o

Geändert von xTheSnowmanx (11-04-2008 um 15:39 Uhr).
 
Alt
Standard
11-04-2008, 16:31
(#6)
Benutzerbild von Kyuss7
Since: Aug 2007
Posts: 291
Hört sich immer gut an , da hyperaggressives Spiel ja sooo sexy ist !
In der Praxis würde ich das allerdings nicht so spielen. Keine Frage aggressives Spiel ist da einzig richtige , jedoch zu versuchen wie ein Tollwütiger über den Tisch zu fegen , ist nicht der richtige Ansatz. Natürlich sollte man Limper mit einer weiteren Range unter Druck setzen , aber mit ATC wirst du oft genug scheitern. Zu oft trifft man auf den Typ des Limp/Reraise-Callers. Diese Leute haben Probleme damit zu folden , und wenn du sie ein oder zwei mal von einer Hand bluffst ( schon recht unwahrscheinlich^^ ) , dann callen sie deinen 3 Barrel-Bluff beim nächsten Mal mit Bottom Pair runter. Viele dieser Spieler haben panische Angst davor gebluffed zu werden , die kannst du meist nicht herumschubsen.
Auch schön wenn Isaac Haxton in seinem Video mit diesem Spiel Erfolg hatte , aber das ist für 99% der Micro Limit Spieler nicht aussagekräftig , da zum einen eine einzige Session wenig aussagt , und zum anderen weil hier wahrscheinlich niemand Isaac Haxton oder Sorel Mizzi ist. Diese Spieler sind deutlich besser als unsereiner ( zumindest jetzt noch ) Ihr Postflop Spiel ist deutlich besser. Solche Spieler wissen auch , wie man sich mit marginalen Händen auf Turn und River verhält. Jeder kann den bösen Limper mit 63o mit einem saftigen Raise bestrafen , aber nur wenige wissen , wie man nach dem Flop wirklich gut weiterspielt.
Meiner Meinung nach sollte man erst in höheren Limits versuchen loose-aggressiven Stil auszuprobieren. In den Micros ist für die meisten TAG , oder vllt auch noch sLAG einfach besser.
 
Alt
Standard
11-04-2008, 19:41
(#7)
Benutzerbild von McPorck
Since: Oct 2007
Posts: 2.879
Zitat:
Zitat von HungryEyes42 Beitrag anzeigen
Hat viel für sich in gewissen Niveaus bzw. gegen bestimmte Gegner, nur mit any2 in Position wünsch ich dir viel Glück .... mach das mal wenn du mich als BB hast - kein Problem dich mit 23o all-in zu pushen wäre nicht das erste Mal und dann komm mit deinen any2 wieder
Schau dir mal das Vid "The Art of the Fold" auf stox an - dort wird genau die Spielweise in Perfektion vorgeführt nur NICHT mit any2
Man sollte ganz klar nicht über seinem Skill spielen, daher wer any2 nicht spielen kann, sollte es nicht tun.
Ich machs nicht, ich hab es aber in abgewandelter Form mal angewandt. Ähnliche Handrange in späteren Turnierphasen. Ganz allgemein gesagt stimmt es das viele Limper auf einen raise folden.
Blindbattles sind auf NL10 z.B. kaum verbreitet und wenn kann man die schnell identifizieren und sein Spiel dementsprechend anpassen.
 
Alt
Standard
12-04-2008, 21:09
(#8)
Benutzerbild von erdbeernase
Since: Feb 2008
Posts: 237
BronzeStar
is ne ganz gute idee da auf dem Limit wie gesagt fast nur Donks rumlaufen das Problem an der sache Dürften dann aber die Callingstations sein die mit Bottom-Paar alles callen
 
Alt
Standard
13-04-2008, 03:20
(#9)
Benutzerbild von shibby851
Since: Feb 2008
Posts: 9
Ehrlich gesagt ich bezweifel dass sich der LAG Stil in den unteren Limits profitabel gestaltet, denn dort laufen wirklich zu viele Donks rum die teilweise nicht mal ein paar brauchen um dich durchzucallen.
 
Alt
Standard
13-04-2008, 14:00
(#10)
Benutzerbild von McPorck
Since: Oct 2007
Posts: 2.879
Zitat:
Zitat von shibby851 Beitrag anzeigen
Ehrlich gesagt ich bezweifel dass sich der LAG Stil in den unteren Limits profitabel gestaltet, denn dort laufen wirklich zu viele Donks rum die teilweise nicht mal ein paar brauchen um dich durchzucallen.
Tableselection
Such dir einen tighten Tisch und du kannst dir sicher sein das die nicht alles runtercallen.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
zu aggressiv oder nur pech? PeseusEvans Poker Handanalysen 29 02-08-2008 12:41
0,02/0,04 88 - richtig gespielt oder zu aggressiv? Gelöschter Benutzer Poker Handanalysen 4 06-03-2008 14:50
Omaha HiLo 2/4$ Play Premium cards aggressiv cisolo Poker Handanalysen 1 06-02-2008 04:08
Fl 10/20c KK zu aggressiv bis zum river? funmai Poker Handanalysen 5 30-01-2008 00:20
Spielt Eure Draws aggressiv... Sunchez Poker Talk & Community 30 28-01-2008 21:52