Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Bet um seine Hand nicht zu zeigen

Alt
Standard
Bet um seine Hand nicht zu zeigen - 12-04-2008, 01:45
(#1)
Benutzerbild von hanni610
Since: Mar 2008
Posts: 290
Hi,

sollte man setzen und wenn ja wieviel, um seine Hand nicht zu zeigen? Zum einen mal allgemein und zum zeiten als Ansatzpunkt mal diese Hand:

PokerStars No-Limit Hold'em Tourney, Big Blind is t150 (6 handed) Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

CO (t3600)
Button (t1795)
Hero (t3905)
BB (t665)
UTG (t2835)
MP (t2355)

Preflop: Hero is SB with
2 folds, CO calls t150, 1 fold, Hero completes, BB checks.

Flop: (t450)
(3 players)
Hero checks, BB checks, CO checks.

Turn: (t450)
(3 players)
Hero bets t180, BB folds, CO calls t180.

River: (t810)
(2 players)
Hero checks, CO checks.

CO shows:

Final Pot: t810
 
Alt
Standard
12-04-2008, 01:52
(#2)
Benutzerbild von alienatwork
Since: Jan 2008
Posts: 76
BronzeStar
verstehe die frage nicht. aber egal, so gesehen hätte dein gegner die flush möglichkeit (egal wie abstrus diese annahme wäre ), also ist er mitgegangen. dein bluff hat leider nicht funktioniert. es ist offensichtlich das der nicht aus dem spiel rauszueckeln war, vor allem als du auch gecheckt hast. wenn bluff, dann richtig. viell. deswegen hats nicht funkz.
 
Alt
Standard
12-04-2008, 02:17
(#3)
Benutzerbild von hanni610
Since: Mar 2008
Posts: 290
Ja vielleicht passt die Hand nicht so richtig zu meiner Frage. Ich meine macht es Sinn, selbst wenn man meint durch einen Check die Hand auf dem River zu gewinnen, wenn der andere nicht setzt, Trotzdem zu setzen um seine Hand/Bluff nicht zeugen zu müssen.
Man weiss zwar das King High zum Beispiel gut ist, aber die Gegner sehen die Hand und wissen, dass du geblufft hast.
 
Alt
Standard
12-04-2008, 02:41
(#4)
Benutzerbild von IFIREBALL
Since: Nov 2007
Posts: 107
Zitat:
Zitat von hanni610 Beitrag anzeigen
Ja vielleicht passt die Hand nicht so richtig zu meiner Frage. Ich meine macht es Sinn, selbst wenn man meint durch einen Check die Hand auf dem River zu gewinnen, wenn der andere nicht setzt, Trotzdem zu setzen um seine Hand/Bluff nicht zeugen zu müssen.
Man weiss zwar das King High zum Beispiel gut ist, aber die Gegner sehen die Hand und wissen, dass du geblufft hast.
Uhm, wenn du dir 100% sicher bist dass deine Hand die bessere ist im Gegensatz zur Hand des Gegners, na dann erübrigt sich die Frage ja eigentlich denn es gibt nur eine Antwort darauf und das ist -> setzen. Aber mal ehrlich wann ist man sich schon absolut sicher, wenn man sowas wie King high hält? Eigentlich recht selten, oder etwa nicht?

Naja wenn du nen Bluff spielst und vermutest der Gegner callt weil er auf einem draw ist und der River bringt ne blank würde ich aufm River nochmal anspielen (zumindest min bet, also 1BB)um den Bluff komplett zu machen und die Geschichte sozusagen zu Ende zu erzählen...je nach dem wie dein Read auf den Gegner ist. Kommt natürlich auch auf Chip-/Blindkonstellation und Turnierphase drauf an, solche Fragen sind halt schwer pauschal zu beantworten weil Poker ein situationsbedingtes Spiel ist und das Anspielen in einer Situation richtig, in der anderen jedoch falsch wäre.

Hast du es mit einem tighten Gegner zu tun der selten mal drawing hands hinterherjagt würde ich von einem erneuten Anspiel am River mit nix auf der Hand absehen, da er vermutlich ne Hand hält. Hast du jedoch auf den Gegner einen Read dass er sehr gerne draws hinterherjagt, also eher loose spielt und hier nicht getroffen hat, so ist ein erneutes Anspiel wohl vorzuziehen da er wohl folden wird, auch wenn du nur 1 BB anspielst am River.
 
Alt
Standard
12-04-2008, 02:45
(#5)
Benutzerbild von harakiri 22
Since: Aug 2007
Posts: 745
egal , du bluffst ja nich immer .
hast ja sogar noch gewonnen .
bei dem board und dem caller den river noch zu bluffen ???

nee, finga wech .

außerdem ist es auch nicht schlecht mal nen bluff zu zeigen .
beim nächsten monster hast du bestimmt ein paar caller .
aber mit den bluffs solltest du dann sparsam umgehen.
 
Alt
Standard
12-04-2008, 03:06
(#6)
Benutzerbild von hanni610
Since: Mar 2008
Posts: 290
Caller habe ich immer. Mehr als genug. In den 1$ Turnieren suchst du schon nach Wegen nicht zuviele Caller zu bekommen. Glaube mir.
 
Alt
Standard
12-04-2008, 11:21
(#7)
Benutzerbild von Maulhoch10
Since: Nov 2007
Posts: 112
BronzeStar
Also ich habe mir schon mal ähnliche Gedanken gemacht. Denn ob du bluffst oder nicht - es ist immer ein Vorteil, wenn der Gegner die eigene Hand nicht zu sehen bekommt. Aber beim online Poker kann man so eine Strategie wohl kaum anwenden. Dazu müsste man sich 100%ig sicher sein, dass man die bessere Hand hat. Und ohne wirkliche Tells zu bekommen ist das eigentlich unmöglich. Schade eigentlich...
Trotzdem, beim Live-Poker kann man sowas ja mal ausprobieren.
 
Alt
Standard
12-04-2008, 15:05
(#8)
Benutzerbild von fukurokuyu
Since: Mar 2008
Posts: 92
Zitat:
Zitat von hanni610 Beitrag anzeigen
Ja vielleicht passt die Hand nicht so richtig zu meiner Frage. Ich meine macht es Sinn, selbst wenn man meint durch einen Check die Hand auf dem River zu gewinnen, wenn der andere nicht setzt, Trotzdem zu setzen um seine Hand/Bluff nicht zeugen zu müssen.
Man weiss zwar das King High zum Beispiel gut ist, aber die Gegner sehen die Hand und wissen, dass du geblufft hast.
Sowas macht natürlich NIE Sinn. Denn eine bessere Hand wir nie folden und eine schlechtere nie callen.
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
warum soll man karten nicht zeigen? bine44 IntelliPoker Support 20 04-04-2008 12:09
Showdown karten zeigen oder nicht? psychatog2 Poker Talk & Community 37 24-02-2008 13:26
Gefoldete Hände nicht zeigen - ist das garantiert??? Neferati IntelliPoker Support 47 19-02-2008 22:44
seine hand sehen nch dem Fold Spiegler Poker Talk & Community 17 05-01-2008 19:42