Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

QTs im BB: War das richtig

Alt
Standard
QTs im BB: War das richtig - 12-04-2008, 11:55
(#1)
Benutzerbild von perect java
Since: Aug 2007
Posts: 14
BronzeStar
Hallo Pokergemeinde,
ich habe gestern ein Blatt gespielt, dass mich im nachhinein etwas beschäftigt hat.
Die Blinds sind 150/300 Ante 25 15 Min Levels.
Wir sind bereits im Geld.

Ich halte sitze mit 5500 Chips im BB.

Spieler A hat 17100 Chips und erhöt auf 600.
Ich calle und bin Heads up.

Der Flop


Ich freu mich über einen full Joint. Da mein Gegner sehr aggressiv spielt, vermute ich auch einen Cont Bet bei ihm und versuche den Gegner in den Pot zu locken.

Er tut mir den gefallen und setzt einen drittel Pot mit 600 nicht gerade viel und ich reraise ihn mit
Pot Höhe 2100. Darauf setzt er mich All in. Ich calle mit den Nuts.

Er zeigt:


Turn und River bringen



Nun habe ich sicher in diesem Fall etwas falsch gemacht, drum bin ich ausgeschieden. Aber habe ich generell etwas falsch gemacht? Oder war das in diesem Fall halt nicht mein Turnier und so ziemlich jeder wäre in diesem Fall ausgeschieden?
Aber was mich so beschäftigt ist, dass ich an Stelle von Spieler A nicht anders gehandelt hätte. Gut ich hätte im Preflop mehr gesetzt.

Aber war das ein Blatt in das halt so ist?

Gute Tips in diesem Fall wären super!


Grüße

perect java
 
Alt
Standard
12-04-2008, 12:01
(#2)
Benutzerbild von Biblekalle
Since: Jan 2008
Posts: 55
Dat is voll normal beim online Poker......

auch wenn de nach dem flop nur gecallt hättest, hättest ihn bestimmt nicht auf ak getippt...

Daran solltest dich gewöhnen
 
Alt
Standard
12-04-2008, 12:02
(#3)
Benutzerbild von ManneDE
Since: Dec 2007
Posts: 87
Die Hand wurde eigentlich von dir richtig gespielt! Hätt ich genau so gemacht
 
Alt
Standard
12-04-2008, 12:03
(#4)
Benutzerbild von Das_ZIVI
Since: Nov 2007
Posts: 379
Du flopst die bestmöglich Hand. Das allin geht absolut ok. Selbst wenn Du noch den King auf dem Turn gesehen hättest, hättest Du den Gegner doch sicher nicht auf KK oder AK gesetzt und gefoldet, oder?
 
Alt
Standard
12-04-2008, 12:08
(#5)
Benutzerbild von perect java
Since: Aug 2007
Posts: 14
BronzeStar
Ich persönlich hätte ihm ein A 1o oder A J gegeben.
Normal hätte ich bei KK oder AKs ein höheres Raise im Preflop erwartet.
 
Alt
Standard
12-04-2008, 12:10
(#6)
Benutzerbild von Clubberer80
Since: Oct 2007
Posts: 1.160
Zitat:
Zitat von perect java Beitrag anzeigen

Er tut mir den gefallen und setzt einen drittel Pot mit 600nicht gerade viel und ich reraise ihn mit
Pot Höhe 2100. Darauf setzt er mich All in. Ich calle mit den Nuts.

Du hast es selbst schon richtig gesagt. Du hast mit der besten Hand all Deine Chips in die Mitte bekommen und warst zu diesem Zeitpunkt mehr als 80 % Favorit (nur vier Outs für Deinen Gegner). Das er nun am Turn eines dieser Outs trifft ist zwar unglücklich für Dich, aber Du hast Dir meiner Meinung nach nichts vorzuwerfen...
 
Alt
Standard
12-04-2008, 12:12
(#7)
Benutzerbild von perect java
Since: Aug 2007
Posts: 14
BronzeStar
Zitat:
Zitat von TexasTom221 Beitrag anzeigen
Hast du absolut richtig gespielt. Gegen solche Badbeats kann man halt nichts machen. That´s Poker!
Wich ich hier bei der Pokerschule gelernt habe, gibt es keine Badbeats sondern nur Wahrscheinlichkeiten.

Ich persönlich bin auch der Meinung, dass ich eigentlich nichts falsch gemacht habe, aber dennoch bin ich ausgeschieden, Deshalb stelle ich mir die Frage, hätte ein Top-Pokerspieler die Situation gerochen? Oder vielleicht anderweitig ausmachen können. Oder wäre auch ein "Pokerstar" an meiner Stelle ausgeschieden?
 
Alt
Standard
12-04-2008, 12:25
(#8)
Benutzerbild von perect java
Since: Aug 2007
Posts: 14
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Clubberer80 Beitrag anzeigen
zu diesem Zeitpunkt mehr als 80 % Favorit (nur vier Outs für Deinen Gegner).

Genau um den Punkt geht es mir. In einem Pokerturnier kommt man im Verlauf bis zum Ziel bestimmt 10 Mal in die Situation 80 % Favorit zu sein. Das bedeutet aber, es geht jedes 5 Mal schief und man scheidet aus. Also ist es denn richtig, wenn man ein Turnier gewinnen will, als 80% Favorit All in zu gehen?
Ich bin auch nicht verärgert dass ich ausgeschieden bin, sondern habe mir eben genau diese Frage gestellt.

Ich denke, wenn man wirklich ein "großes" Turnier gewinnen will, dann muss man diesen Situationen aus dem Weg gehen und die Chips auf andere Weise machen.
 
Alt
Standard
12-04-2008, 12:38
(#9)
Benutzerbild von Clubberer80
Since: Oct 2007
Posts: 1.160
Zitat:
Zitat von perect java Beitrag anzeigen
Ich denke, wenn man wirklich ein "großes" Turnier gewinnen will, dann muss man diesen Situationen aus dem Weg gehen und die Chips auf andere Weise machen.
Falsch, wenn Du ein "großes Turnier" gewinnen willst, dann kannst Du froh sein, wenn Du in jedem Showdown diese 80 % hast. Ein solches Turnier kannst Du meiner Meinung nach nur gewinnen, indem Du auch Showdowns gewinnst, bei denen Du weitaus weniger als besagte 80 % hast...

Wenn Du Deine Chips nicht als 4:1 Favorit setzen willst, wann denn dann? Nur mit Blinds stehlen wirst Du nicht allzu weit kommen in einem Turnier, und wenn ich schon einmal in der Situation bin, deutlicher Favorit zu sein (wie in Deinem beschriebenen Beispiel), dann schiebe ich all meine Chips in die Mitte und weiß, das ich das Richtige getan habe...
 
Alt
Standard
12-04-2008, 12:50
(#10)
Benutzerbild von breezer18
Since: Jan 2008
Posts: 172
BronzeStar
im grunde genommen hast du auf keinen fall etwas falsch gemacht!
ich denke du hättest eeh alles gecallt was er gesetzt hätte und wärst schließlich nich mehr aus der hand gegangen!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TT richtig gespielt? Bikermo87 Poker Handanalysen 12 10-12-2008 10:01
NL 10 - QQ richtig gespielt? :/ Skymax1986 Poker Handanalysen 10 30-08-2008 01:12
Richtig??? Joschi9878 IntelliPoker Support 21 10-08-2008 15:27
NL 5/10c FR - Call richtig? miauerle Poker Handanalysen 10 03-12-2007 16:20