Alt
Standard
Gegenmittel gegen SSS - 13-04-2008, 17:49
(#1)
Benutzerbild von Speedy39
Since: Sep 2007
Posts: 305
ist doch irgendwie nervig wenn man bei pokerstars mal bock auf CG hat überall sind sie, die SSSler . Ich bin immer frustriert wenn man diese freaks sieht und die deep tische sind zu hoch also was tun, rumheulen hilft ja nich weiter.
Mein plan um die SSSler zu zerstören beinhaltet folgendes:
  1. SSSler callen wenn sie in early pos sind und dann OOP den flop raisen da die hand range hier sehre weit ist hat man hohe fold ac.
  2. Wenn SSSler vor early pos nur mit KK und AA antretten und slowplayen ansonsten springen JJ,QQ, AQs noch ab

bitte noch mehr Konter attacken hier posten danke

gib SSS keine Chance
 
Alt
Standard
13-04-2008, 18:15
(#2)
Benutzerbild von gerd7
Since: Feb 2008
Posts: 262
Gegen SSS ist leider kaum ein Kraut gewachsen. Deshalb rät Intelli für Anfänger ja zu dieser Strategie.

Ich vermeide die sehr SSS lastigen Tische in der Regel. Meist findet man auch brauchbare Tische mit nur einem SSSler.

Leider kann sich das sehr schnell ändern. Wäre daher für Gegenstrategien auch sehr dankbar. Befürchte aber das es da nur sehr wenige gibt.
 
Alt
Standard
13-04-2008, 19:08
(#3)
Benutzerbild von Tbbi
Since: Nov 2007
Posts: 578
Was habt ihr gegen SSSler?
Erstens sitzt normalerweise nur ein einziger SSSler an einem Tisch, maximal zwei. Sonst sind es gar keine, sondern nur Leute, die zu wenig Geld haben.
Und die beiden machen einem BSSler doch das Spiel nicht kaputt, da sie in den seltensten Fällen in das Spiel eingreifen.
Also ruhig Blut und ab und zu mal einen kleinen Pot für die Anfänger.
 
Alt
Standard
13-04-2008, 19:43
(#4)
Gelöschter Benutzer
Ich muss sagen, dass ich auch sehr wenige SSSler an den Tischen sehe. Man muss sich ja nur die Beträge betrachten, die von den Spielern an den Tisch mitgebracht werden. An einem 5c/10c Tisch sollte man ja bereits mit 2,50$ laut SSS den Tisch verlassen, und das machen die wenigsten. Aber freut euch doch über Leute die SSS spielen, einfach zu readen ist doch niemand.
 
Alt
Standard
13-04-2008, 20:15
(#5)
Benutzerbild von JackthaRibba
Since: Apr 2008
Posts: 17
Gegen SSS hat man als BSS auch keine Vorteile. Man muss halt SSS-Strategie gegen sie spielen.
Allerdings glaube ich , dass SSS recht tight spielen. Man könnte also öfter die Blinds angreifen. Außerdem hat man gegen SSS kaum implied Oddds. Demnzufolge muss man gegen SSS seine Range etwas ändern und weniger suited connectors und so etwas spielen.

Ansonsten muss ich aber auch sagen, dass ich nicht denke, dass sehr viele SSS an den Tischen sind, muss sich sich sonst seine Tische suchen..
 
Alt
Standard
13-04-2008, 23:23
(#6)
Benutzerbild von McPorck
Since: Oct 2007
Posts: 2.879
Man muss schon unterscheiden zwischen den "echten" SSS'ler und den "falschen".
Solange ich die unterscheiden kann ist es doch ein leichtes gegen diese zu spielen.
Die echten kümmern mich absolut nicht, da ich mich selten in Pötte verwickeln lasse.
Die falschen ärgern nur wenn sie mit ihrem Müll all in gehn und andere vertreiben wenn man ein Monster hat.

Ich hab mir den ganzen Strategie-Kram zur SSS nur angesehn, gelesen, um zu wissen womit ich es zutun habe.
 
Alt
Standard
14-04-2008, 01:54
(#7)
Benutzerbild von Ass234
Since: Apr 2008
Posts: 179
BronzeStar
Gibt doch kaum einen Spieler, der einfacher zu lesen ist als ein "echter" SSSler.

Ich spiele selber viel SSS und das schlimmste was einem passieren kann ist ein Tisch, der einen "verhungern" lässt und an dem keiner sich auf ein Spiel einlässt... irgendwann fressen einen die Blinds auf (so empfinde ich das zumindes, wenn ich 2 Stunden lang keinen einzigen Flop gesehen habe) oder man muss anfangen von der SSS leicht abzuweichen, was wiederum Möglichkeit zur Konter geben sollte.

Von daher sollte man die doch einigermaßen in den Griff bekommen.
Das einzige Problem ist, dass es einem SSSler schon reicht, wenn einer am Tisch sitzt, der ihn unterschätzt und ihm dadurch Chips in den Hals wirft... aber dann ist der SSSler ja auch ganz schnell wieder weg vom Tisch.
 
Alt
Standard
14-04-2008, 08:42
(#8)
Benutzerbild von MimoPeto
Since: Oct 2007
Posts: 343
BronzeStar
Zitat:
Zitat von McPorck Beitrag anzeigen
Man muss schon unterscheiden zwischen den "echten" SSS'ler und den "falschen".
Solange ich die unterscheiden kann ist es doch ein leichtes gegen diese zu spielen.
Die echten kümmern mich absolut nicht, da ich mich selten in Pötte verwickeln lasse.
Die falschen ärgern nur wenn sie mit ihrem Müll all in gehn und andere vertreiben wenn man ein Monster hat.

Ich hab mir den ganzen Strategie-Kram zur SSS nur angesehn, gelesen, um zu wissen womit ich es zutun habe.
Absolut richtig! Benutzt Software wie Pockertracker! Damit kannst Du den echten SSSler vom SSVolldonk unterscheiden. SSSler können natürlich auch kein Poker spielen... sind also auch Volldonks, aber es sind Volldonks mit einer sehr guten Hand, wenn Sie nur 5% spielen...
Fazit: Pockertracker an - SSSler broke!
 
Alt
Standard
14-04-2008, 09:52
(#9)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
How to treat SSer:

Seat Position:
Im besten Fall hast du sie zu deiner Rechten sitzen.
Wenn du sie zu deiner linken hast und sie in den Blinds sitzen muss deine steal range tighter werden, da ausser den Blinds nichts zu stehlen ist, da
1.
fold ev post flop gering ist
2.
man oft mit einem stop and go all in rechnen muss.
Für SSer ist das oop post flop nämlich günstiger zu spielen.

Prinzipiell, kann man aber einen guten SSer lighter bestehlen als einen schlechten.


Position Play:
Kein positions play mit deceptive hands. Der Gelderwartungswert ist zu gering als das es sich lohnt.



Exploit their game:

Generell empfehle ich gegen SSer sehr passiv zu spielen, da die einen Spott suchen um sich aufzudoppeln.
Sie können sich grundsätzlich aber nur über weak/loose/aggressive opponents aufdoppeln, da man selber nicht so einer ist, wird man auch nicht zu ihrem Spielkamerad in der Sandkiste.


Generell sollte man aber auch hier zwischen good SSer und bad SSer unterscheiden.

good SSer:
Das ist die Spezies die sich über die loose/weak Spieler aufdoppelt, die sich auf ihre tighten raises einlassen.
Passives Spiel ist hier die Antwort.

bad SSer:
Die limpen viel oder eröffnen zu light um diese Strategie profitabel zu machen.
Die sollten wie jeder andere weak opponent behandelt werden und in position geraist werden. Mit einer Ausnahme, das die Handrange etwas tighter sein sollte:
You can 3-bet BS lighter,
whereas you must 3-bet SSer tight.

Geändert von sostegno (14-04-2008 um 11:03 Uhr).
 
Alt
Standard
14-04-2008, 10:13
(#10)
Benutzerbild von moelmer
Since: Nov 2007
Posts: 759
handrange runter. wenn sie limpen und keiner oder wenige im pot sind preflop nochmal raisen. aufm flop prinzipiell raisen. da reicht meist 1/3 pot und sie folden oder pushen. damit fahr ich gegen SSSler ganz gut, da sie eh meist wegwerfen.
ansonsten ist schon alles gesagt, denk ich. es lohnt sich gegen sie halt nicht marginale hände zu spielen weils halt wenig zu gewinnen gibt.
und wenn du suited connectors spielst und nicht direkt ne madehand triffst, musst du wahrscheinlich eh wegwerfen, wenn sie raisen, denn ihr ziel ist es schließlich mit einer madehand aufm flop allin zu gehen und sich aufdoppeln zu lassen. dabei kannst du davon ausgehen, dass du bei einem prflop ungeraisten pot nicht annähernd potodds hast.

ansonsten wechsel doch mal deine auswahlkriterien in der lobby. an tischen, an denen 30% den flop sehen hast du meist wenig oder "falsche" SSSler.

lars