Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

SnG-Ausbildung Top - Für die Praxis in unteren Limits Flop ?

Alt
Standard
SnG-Ausbildung Top - Für die Praxis in unteren Limits Flop ? - 14-04-2008, 15:02
(#1)
Benutzerbild von hoschi2003
Since: Feb 2008
Posts: 32
Hallo Intelli's !

Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich mit SnG's.

Ich habe fleißigst den Ausbildungsstoff immer und immer wieder durchgearbeitet. Bis ich mich für so weit hielt um auch zu spielen. Erst 1,20 Buy-In. Ich war entsetzt, wie viele Verrückte sich dort "versuchen". Ich kam überhaupt nicht damit zurecht, zweifelte an mir selbst und ging zurück in die Ausbildung von Intelli. Mir wurde klar, dass ich nicht an mir, wegen des sich nicht wirklich erfolgreichen Spiels, zweifeln brauchte. Denn ich hielt mich an das in der Ausbildung gelernte.

Um das klarzustellen: Ich halte mich nicht für unfehlbar oder den Poker-Überflieger.

Ich versuchte mich wieder und blieb immer wieder auf der Strecke bei 1,20 Buy-In. Ich kam nicht zurecht mit der Spielweise meiner Gegner. Sofern man überhaupt von Spielweise sprechen kann. Gut dachte ich. Dann mach dir die Spielweise zu nutze und zieh sie bis auf die Unterhosen aus. Konsequentes Spiel meinerseits, nur Premiumhände, dann aggressiv. So wie es sein soll. Problem nur, dass bei meinen Gegnern wohl kein Fold-Button vorhanden war. Mit dem zusätzlichen "Pech" dann mit AA oder KK auch noch zu verlieren wollte ich mal ganz schlau sein und stieg auf 5,50 Buy-In um.

Doch auch hier nicht wirklich Besserung in Sicht. Getreu nach dem Motto:...denn sie wissen nicht was sie tun, wird munter drauflos gespielt und gegen mich gewonnen. Bei Händen in denen ich klarer Favorit war und niemals hätte jemand callen oder raisen dürfen wurde gecallt und geraist was das Zeug hielt. Logisch erhöhte sich so die Chance, dass ich dann auch gegen ein schwächeres Blatt verliere.

Mir ist auch klar, dass beim Pokern eben alles erlaubt ist. Doch zermürbend finde ich es allemal.

Mein ROI liegt derzeit bei 8,29. Also unter Schnitt. Ich bin aber felsenfest davon überzeugt, dass ich nicht so schlecht spiele (natürlich mache ich auch Fehler), sondern das diese ganzen Glücksritter mit ihrem Spiel meins zerstören.

Seit ich 5,50 spiele führe ich "Buch":

34 Turniere
1 mal Platz 1
8 mal Platz 2
8 mal Platz 3

Ist jetzt nicht so aussagekräftig, schon klar, aber irgendwann muss ich ja mal anfangen.

Ich will Euch auch nicht langweilen mit "meinem Weg nach oben"
doch vielleicht könnt ihr mir ja Ratschläge geben, die mir ein wenig Hoffnung machen doch weiter diese Limit zu spielen. Denn für höhere Limits reicht es halt nicht.

Wie macht ihr das ? Schlagt ihr auch einfach nur den Ball nach vorne und hofft, dass der liebe Gott Euch hilft ? Möglicherweise erbarmt sich ja auch ein Pro und sagt mir mal was ich falsch mache.

Tja, dann hoffe ich mal, ihr weist mir den Weg !

Beste Grüße
hoschi2003
 
Alt
Standard
14-04-2008, 15:19
(#2)
Benutzerbild von Luphan
Since: Oct 2007
Posts: 693
Also es gibt kein Erfolgsrezept, aber ich halte mich an gewisse Regeln. Eigentlich wie es auch im Ausbildungscenter steht. Aber wichtig ist ICM! Damit du die Push / Fold Phase im Blut hast. Du kannst dir bei PokerStratgy einen Trainer runterladen und mach dann mal da etwa 2000 Hände zum Üben, so dass du dann etwa 95% erreichst (100% wird schwer).

Oft entstehen die Probleme erst On The Bubble und nicht am Anfang eines Turniers, wo du eh schön tight sein solltest und nur mit Premiumhänden spielst!

Nun ja, und einfach viel Spielen! Erfahrungen sammeln, denn irgendwann kommt dann auch das Gefühl für die Micros!

MfG

Luphan
 
Alt
Standard
14-04-2008, 15:20
(#3)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
Erst mal 500-1000 Turniere spielen und dann weiter schauen.
Was wirklich viel Hilft das eigene Spiel zu verbessern ist Hände posten und bewerten!
 
Alt
Standard
14-04-2008, 15:40
(#4)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
Wenn du wirklich keine BR hast für die $10 SNGs oder höher, dann musst du dich da durchbeissen. Obwohl es wirklich eine Strafe ist die spielen zu müssen. Wenn jeder herumdonkt kann keiner stetig gewinnen, egal ich hab sie ehrlicherweise auch nie spielen müssen....
Ich würde mich hier strikt an die Charts halten die hier und bei pokerstrategy herausgegeben werden, weil du in diesen Limits höchstwahrschenlich nur über die Kartenwerrtigkeit gewinnen kannst, und die Strategien von den Kartenwerten in Abhängigkeit vom Chipstand und deiner Position abgeleitet worden sind und damit die beste Strategie darstellen.

Ansonsten kann ich nur empfehlen SNGs von $10-$100 zu spielen, es gibt da kaum Niveau Unterschiede, nur eine Sache der BR.
Darüber wirds haarig.
Spielen die ganzen MTT Pros "+ Hassan" zum warm up.
 
Alt
Standard
14-04-2008, 15:45
(#5)
Benutzerbild von hoschi2003
Since: Feb 2008
Posts: 32
@sostegno

Okay, ich bilde es mir also nicht nur ein. Das hört sich schon mal gut an. Welche BR empfiehlst Du denn für 10 $ ?

Danke und beste Grüße
hoschi2003
 
Alt
Standard
14-04-2008, 16:02
(#6)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
Nochwas für dich:
Unter dem link gibt es ein $6-SNG review von einem Pro, solltest du dir vielleicht auch mal reinziehen.
http://www.intellipoker.com/forum/sh...269#post384269

Als ich meine BR mit SNGs aufgebaut habe, habe ich eine 30-60 buy in Regel eingehalten für die ST-SNGs. Und bin damit gut gefahren.
Ich hatte nie eine längere NON-ITM Periode als 15 games hintereinander, vondaher denke ich ist das BRM gut bemessen.

Solltest du auch gut mit fahren können,hast ja auch schon ne +10% ROI.
Die $10-$50 SNGs solltest du locker mit 15%-20% ROI schlagen können.

Das bezieht sich auf "regular" SNGs keine Turbos.

Geändert von sostegno (14-04-2008 um 16:13 Uhr).
 
Alt
Standard
14-04-2008, 16:12
(#7)
Benutzerbild von hoschi2003
Since: Feb 2008
Posts: 32
@sostegno

Mensch, echt toll das Du dich so um mich kümmerst. Wirklich nett, danke schön !

Wird wohl nicht Kriegs entscheidend sein, aber meine ROI liegt bei 8,29.

Nochmal für mich zur Sicherheit:

30-60 Buy-In Regel wäre also eine BR von $ 660 ,- (bei 60 jetzt und 10+1 $) ?

Ist der Unterschied zwischen diesen Limits echt schon so gravierend, dass sich das ggfs. auch schon mit $ 330 ,- lohnt, denn dann wäre es machbar mit meiner BR ?

Nochmals danke !!

hoschi2003
 
Alt
Standard
14-04-2008, 16:18
(#8)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
Nein ab $330 musst du die $5 SNGS spielen bis du wenigstens mal $400
zusammen hast dann kannst du einen shot höher wagen.

Zieh dir das Vid ein, das wird dir auf jeden fall helfen.
Bei sng geht es darum so schnell wie möglich die spieler zu klassifizieren und sich individuell an sie anzupassen (als LAG/TAG/passiv)jenachdem mit wem mans zu tun hat.
 
Alt
Standard
14-04-2008, 16:48
(#9)
Benutzerbild von hoschi2003
Since: Feb 2008
Posts: 32
@sostegno

Dann habe ich Deine 30 - 60 Buy-In Regel wohl doch nicht kapiert. Sei so nett und erklär es mir wie einem 6-jährigen.

Das Video ziehe ich mir gerade rein, wenn gleich mein Englisch zum echten Verständnis nicht wirklich reicht. Aber ich versuch es mir zusammen zu reimen.

LG
hoschi2003
 
Alt
Standard
14-04-2008, 17:05
(#10)
Benutzerbild von sostegno
Since: Oct 2007
Posts: 452
Es bedeutet wenn du das untere Ende von 30 buy in erreichst ($330)
abstieg ins nächst untere level ($5).
Wenn du den Mittelwert erreicht hast ($400+)(kannst du shots im höheren Limit nehmen ($10) bis du wieder absackst oder das obere Ende der BR-Regel ($660) überschreitest, usw...
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
continuation bet bei micro limits? TeeMee IntelliPoker Support 139 30-08-2008 20:46
AK in unteren Limits Joschi9878 IntelliPoker Support 28 03-06-2008 21:04
[Blog] Der Aufstieg in den Limits (NL SSS) Marco296 Blogs, Berichte, Brags & Beats 74 22-05-2008 14:49
Aufstieg in den Sng-Limits vs. BRM Gekko87 Poker Talk & Community 28 27-12-2007 11:17
Frage zu Chancen vor Flop + Gesamt Chance nach Flop Meccan IntelliPoker Support 11 13-12-2007 00:53