Alt
Standard
0.5/1 sh - 16-04-2008, 19:20
(#1)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
1) Villain neu am Tisch, hat aber gleich ein paar Preflop-Raises gebracht, scheint also sehr aggro zu sein.

Am Flop setze ich ihn auf Overcards und spiele die Max. Foldequity Line. River besser nur check/call?

0.5/1.0 Fixed-Limit Hold'em (5 handed)

Preflop: Hero is BB with ,
1 fold, CO raises, 2 folds, Hero calls.

Flop: (5 SB) , , (2 players)
Hero checks, CO bets, Hero raises, CO calls.

Turn: (4.50 BB) (2 players)
Hero bets, CO calls.

River: (6.50 BB) (2 players)
Hero bets, CO folds.

Final Pot: 6.50 BB



2) Wieder ein Villain, der neu am Tisch ist, aber schon eine ziemlichen Aggro-Eindruck hinterlassen hat.

Beste Value-Line?

0.5/1.0 Fixed-Limit Hold'em (6 handed)

Preflop: Hero is BB with ,
UTG calls, MP raises, 1 fold, BU calls, Hero 3-bets, 2 folds, MP calls, BU calls.

Flop: (5.75 SB) , , (3 players)
Hero bets, MP raises, BU folds, Hero calls.

Turn: (4.875 BB) (2 players)
Hero checks, MP bets, Hero raises.

Final Pot: 6.875 BB
 
Alt
Standard
16-04-2008, 20:57
(#2)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Die erste Hand ist für mich klar C/C am River. Die zweite Hand war die "Standardline".
Ziemlich aggro die Hand 1. (gähn, aber auch Standard.
 
Alt
Standard
16-04-2008, 21:21
(#3)
Benutzerbild von xMarkusx
Since: Aug 2007
Posts: 57
BronzeStar
1.)

folde ich preflop auf nen co raise und calle wenn der button raist. aber ich denke, das is auch geschmackssache...
river würde ich check-call spielen, da dich meißt nur bessere hände callen und schlechtere folden. ich sehe sehr offt die passivsten fische den river mit crap betten, wenn nach flop+turn action zu ihnen gecheckt wird.
das einzige, gegen was du ne valuebet hättest, wäre ja a-high... denke ehr nicht, dass das reicht.

2.)

mir gefällt die checkraise-line nicht so sehr. nur wenn ich mir sehr sicher wäre, das mein gegner aggro ist und auch nach nem checkraise mit a-high zum showdown geht, würde ich das in erwägung ziehen.
auf dem board callt dich wahrscheinlich fast jede ass-hand runter (was hier vieleicht häufig behind checkt) und n kleines/mittleres pocket-pair könnte dir am turn sogar noch nen raise bringen, die du 3-betten kannst. (was deinen check-raise wahrscheinlich nur callen wird)

also ich wäre für durchbetten, weil ich denke, das hier zuviel behind gecheckt wird mit händen, die ne bet noch bezahlt hätten.


visit my blog - lol, minbet! (fl sh) - and watch me donking teh minbet.
 
Alt
Standard
21-04-2008, 12:28
(#4)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
ad1)
Hab ich hier wirklich keine Valuebet gegen A-high?

Ich spiele dieselbe Line mit einem Flushdraw. Ein thinking TAG weiß das wohl und wird mit zB. AJ und Odds von 7.5:1 oft callen. Eine Calling Station sowieso.
 
Alt
Standard
21-04-2008, 12:34
(#5)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von oblom Beitrag anzeigen
ad1)
Hab ich hier wirklich keine Valuebet gegen A-high?

Ich spiele dieselbe Line mit einem Flushdraw. Ein thinking TAG weiß das wohl und wird mit zB. AJ und Odds von 7.5:1 oft callen. Eine Calling Station sowieso.
Du meinst den möglichen 3flush am Flop?
Nachtrag:
Ich gleubae es ist rein gegnerabhängig, ob Du die Value Bet hast. Gegen die Gegner, die ich meist spiele, hast Du die m.E. definitv nicht.
Wenn ich Schneids und Schnib auf den hohen Limits SH zuschaue, dann wäre ich froh diese Karte zu halten und würde selbstverständlich betten.
Da ich ja Overcards halten könnte und der Gegner das weiss, der sich aber nicht sicher ist die besseren Overcards zu halten, aber dennoch callt, LOL.
Nachtrag-2:
Wobei mir der K auf dem River die Sache nicht leichter machen würde.

Geändert von skyflyhi (21-04-2008 um 12:39 Uhr).
 
Alt
Standard
21-04-2008, 15:25
(#6)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Zitat:
Zitat von skyflyhi Beitrag anzeigen
Du meinst den möglichen 3flush am Flop?
Oops, sorry. Ich hab' mir die Hand gar nicht mehr angeschaut und im *Gedächtnis* ein 2-suited Board gesehen.

Dadurch wird die *Valuebet* natürlich noch ein Spur dünner ...
 
Alt
Standard
25-04-2008, 16:35
(#7)
Benutzerbild von Rechnerstrom
Since: Jan 2008
Posts: 211
1) Wenn der Gegner aggro und showdowngebunden ist, hast du am River eine Valuebet gegen A high und kleine Pockets. Wenn der Gegner zuverlässig aggro ist am River, hast du einen erstklassigen Bluffinduce gegen QJ/Q9/J9 und fängst knappe "Valuebets" von kleinen Pockets und Assen. Gegen unknown spiele ich lieber Valuebet.

2) Standardlinie gegen Bluffs, die auf eine 3-bet am Flop folden würden, also gut. Das Board hat er sowieso selten getroffen.
 
Alt
Standard
03-05-2008, 22:05
(#8)
Benutzerbild von IBM-893
Since: Oct 2007
Posts: 174
BronzeStar
1. 63o einen CO raise zu defenden ist schon tough und auf dauer schätze ich -ev. value bette ich auch am river. wenn er ein bisschen hirn hat wird er auf diesem board keine bluff bet am river machen. was sollst du den auf dem board c/raisen, was du am river noch foldest.
 
Alt
Standard
04-05-2008, 21:12
(#9)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Zitat:
Zitat von IBM-893 Beitrag anzeigen
1. 63o einen CO raise zu defenden ist schon tough und auf dauer schätze ich -ev. value bette ich auch am river. wenn er ein bisschen hirn hat wird er auf diesem board keine bluff bet am river machen. was sollst du den auf dem board c/raisen, was du am river noch foldest.
Standardmäßig defende ich gegen CO bis zu 64s (bzw. low suited 1-gappers hinunter bis 53s), gegen Button bzw. SB bis zu 63s (bzw. low suited 2-gappers hinunter bis 63s).

Da der Gegner in den ersten Händen eine Preflop-Maniac-Eindruck hinterlassen hat, habe ich meine Handrange etwas erweitert.