Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Push nach ICM sinnvoll?

Alt
Standard
Push nach ICM sinnvoll? - 17-04-2008, 00:05
(#1)
Benutzerbild von Gekko87
Since: Nov 2007
Posts: 188
Einen schönen guten Abend!

Ich habe mal eine Frage, speziell an die SnG-Spieler unter euch. Ich hab gerade ein 30 Dollar Multitable-SnG mit 27 Spielern gespielt. Schlußendlich bin ich 3. geworden, nur stellt sich mir seit eben eine Frage: Blinds 400 / 800, Ante 50, verbleibende Spieler: 3, ich liege an 2. Stelle mit etwa 11500, während der 3. noch knapp 5000 hat. Ich sitze im BB, bekomme A Q off, der Chipleader im SB callt und ich pushe All In. Bekomme Instantcall, er zeigt A K und gewinnt die Hand.

Nun gut, passiert, denke, dass spätestens auf dem Flop der Push gekommen wäre, da tauchte nämlich das Ass auf. Nun mal ganz unabhängig davon, dass ich die Hand vielleicht overplayed habe (was ich bei ner M von unter 10 nicht gerade behaupten würde...), war dieser Push nach ICM korrekt?

Zur Info: der 2. bekommt 216 Dollar, der 3. 144 Dollar, das ist eine Differenz von 72 Dollar. Könnte mir da vielleicht mal jemand Auskunft geben, der sich damit auskennt? Braucht man noch mehr Infos? Kein Problem, damit kann ich dienen...

P.S. An alle Spammer: KEINEN SPAM BITTE!

Besten Gruß

der Gekko
 
Alt
Standard
17-04-2008, 00:09
(#2)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Es gibt doch kostenfreie Tools, gib das da einfach ein.

Eventuell auch die Ranges und Preisstruktur noch bearbeiten.

Ich habs jetzt nicht ganz verinnerlicht die Hand, aber AQ ist nur sehr selten ein Fold nach ICM (wenn Du zweiter bist und einer verblindet gerade .
 
Alt
Standard
17-04-2008, 00:14
(#3)
Benutzerbild von Gekko87
Since: Nov 2007
Posts: 188
Aber sind solche Tools nicht kostenpflichtig? Ich bin auf diesem Gebiet noch sehr jungfräulich, wenn du verstehst...
 
Alt
Standard
17-04-2008, 00:16
(#4)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
ICM Sit n go wizard (30 Tage frei)
Es gibt auch noch ne website für diese Kalkulationen, ebenso kostenfrei
Erst selbst recherchieren, dann fragen...
- mach ich auch nicht immer
 
Alt
Standard
17-04-2008, 00:20
(#5)
Benutzerbild von Webmarf
Since: Aug 2007
Posts: 1.769
*move ins richtige Forum*
Webmarf


★★★
Team: The Clique of Diamonds
★★★

Geändert von Webmarf (17-04-2008 um 00:23 Uhr).
 
Alt
Standard
17-04-2008, 10:32
(#6)
Benutzerbild von Knalli666
Since: Jan 2008
Posts: 649
BronzeStar
Zum Thema Tools zum ICM:

http://www.intellipoker.com/forum/sh...ad.php?t=21999
 
Alt
Standard
17-04-2008, 12:17
(#7)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Schick mal ne PM wenn du ein ICM Programm als Freeware willst.
 
Alt
Standard
20-06-2008, 18:22
(#8)
Benutzerbild von linkvarus777
Since: Dec 2007
Posts: 343
WhiteStar
Du hast 11500 Chips, BB ist 800, im Anfangspot sind 1350.
Du hast ein M von 8,5 und 14 BB, das heißt du bist noch nicht in der Push and Fold Phase!
In der Push and Fold Phase befindet man sich bei einem M von 5,5 laut Harington. Laut Pokerstrategy wenn man unter 13 BB hat, in beiden Fällen liegst du noch drüber.

Natürlich wärst du so oder so broke gegangen, aber ich hät an deiner Stelle auf 3BB geraised.

*überflüssiges Komplett-Zitat entfernt* McPorck

Geändert von McPorck (20-06-2008 um 18:27 Uhr).
 
Alt
Standard
14-08-2008, 18:15
(#9)
Benutzerbild von DerAlex6
Since: Apr 2008
Posts: 382
Linkvarus hat absolut Recht. Das Allin war nicht gut. Du bist knapp vor der PoF wie bereits geschrieben und durch das direkte Allin weiß dein Gegner (auf den 22ern und 33ern sind viele auch thinking player), dass du keine so starke Hand hast. Er setzt dich auf ein kleines Pocketpair, womit er nen Coinflip hat, oder auf AK, womit es ein Split wäre, vll. noch auf AQ wo er natürlich gewinnen würde und auf wenig andere Karten. Broke gegangen wärst du am Flop sowieso, aber nächstes Mal trotzdem erstmal Preflop raisen. Ich würd aber 4 oder 5 BB raisen, denn bei 3 bekommt er zu gute Potodds ;-)
 
Alt
Standard
18-08-2008, 16:17
(#10)
Benutzerbild von TheBull636
Since: Jul 2008
Posts: 7
BronzeStar
Ist es wirklich falsch mit einem M von 8.5 all-in zu gehen?
Bei einem M unter 5.5 muss all-in man gehen, bei einem M von 8.5ist es doch eher Situationsabhängig (oder nicht?) aber nicht primär falsch.

Angenommen wir hätten auf 5 BB erhöht, dann hätten wir 4000 bezahlt und etwas über 7000 bleiben uns noch. Da wir preflopp der Agressor waren, wäre doch eine Continuation bet die logische Folge was einem All-in gleich kommt.

Bei einem direkten All-in erhöhen wir zumindest die Fold-Wahrschenlichkeit. Natürlich ist bei weniger als 4 Spieler AQ eine sehr gute Hand und "stop and go" eine gute Option.

Allerdings finde ich ein direktes all-in durchaus vertrettbar.

Zudem glaube ich nicht, dass einem ein All-in als schwäche ausgelegt wird, sofern man immer gleich spielt.

Umgekehr frage ich mich auch, hätte ich auf 3 oder 5 BB erhöht und mein Gegner geht all-in, müsste ich dan Folden bei nur 3 Spieler und mit AQ auf der Hand?

Würde mich intressieren was das ICM sagt? Such die oben erwähnten Programme und gehe dem nach, freue mich aber auch auf eure Meinungen...
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Push or Fold: AJo nach Limper, A8o mit weak flopplay, K9 und K8 mit kickerproblemen.. jw050 Poker Handanalysen 5 13-04-2008 15:26
AK ReRaise sinnvoll ? freakman111 Poker Handanalysen 15 19-03-2008 09:39
Nl25 Sh Isolation nach Shorty-push mit JJ coren86 Poker Handanalysen 1 06-02-2008 18:15