Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Mit FD reraisen um Pot Odds zu verbessern...

Alt
Standard
Mit FD reraisen um Pot Odds zu verbessern... - 02-05-2008, 10:42
(#1)
Benutzerbild von MimoPeto
Since: Oct 2007
Posts: 343
BronzeStar
deleted!

Geändert von MimoPeto (31-05-2009 um 13:17 Uhr).
 
Alt
Standard
NO - 02-05-2008, 11:57
(#2)
Benutzerbild von dancingflush
Since: Dec 2007
Posts: 83
BronzeStar
nein so geht das nicht man sollte sich nicht die pot odds für einen call machen sonst kann "MAN SCHON MAL VIEL GELD MONEY VERLIEREN"

man sollte die pot odds so lassen oder werden lassen wie die umstände es verlangen.

denn wenn du dir die pot odds für einen call verschaffst verlierst du viel geld wie oben schon gesagt, das wäre selbstbetrug

außerdem sollte man sich nicht nur nach den pot odds richten zb. wenn man weiß das man sowie so verliert muss ich mich nicht an die pot odds halten und folde
 
Alt
Standard
02-05-2008, 13:28
(#3)
Benutzerbild von BikeAngel
Since: Sep 2007
Posts: 200
WhiteStar
Zitat:
Zitat von MimoPeto Beitrag anzeigen
Geht das und wenn ja, ist das sinnvoll? Bekomme ich so die Odds für einen Call?
Nein, das kann nie funktionieren.

Typische Odds eines Flushdraws sind 4,2:1, d.h. das, was du gewinnen könntest, muß 4,2 mal so groß sein, wie dein Einsatz, damit es sich anfängt zu lohnen.

Wenn aber (egal wer es initiiert) unendlich große Mengen Chips gesetzt werden, nähert sich das Verhältnis der Pot-Odds immer mehr 1:1 an, es wird also schlechter, bzw. du mußt immer bessere Gewinnchancen haben, um profitabel zu spielen. Die Gewinnchancen eines Draws ändern sich aber nicht.

Die einzige Chance, durch Drehen am Einsatz die richtigen Odds zu kriegen, wäre, dem Gegner einen Teil seines Einsatzes zuwückzuschieben - und das ist nunmal nicht möglich.

Der Grund für ein Raise mit einem Draw können nicht die Odds sein, es müssen Dinge wie "will Gegner vertreiben" oder "will semibluffen" sein.
 
Alt
Standard
02-05-2008, 13:41
(#4)
Benutzerbild von GermanatorX
Since: Sep 2007
Posts: 4
BronzeStar
Nein. Durch einen Raise bekommst du aber noch Foldequity und erhöhst somit deine Chance den Pott zu gwinnen, indem Villain foldet. Allerdings bist du nach deinem Raise meistens dann Commited mit deinem Draw Ai zu gehen - meist als Underdog.
 
Alt
Standard
02-05-2008, 16:29
(#5)
Benutzerbild von MimoPeto
Since: Oct 2007
Posts: 343
BronzeStar
deleted!

Geändert von MimoPeto (31-05-2009 um 13:18 Uhr).
 
Alt
Standard
02-05-2008, 21:21
(#6)
Benutzerbild von McPorck
Since: Oct 2007
Posts: 2.879
Das Konzept "raise for freecard" könnte für dich interessant sein.

http://www.intellipoker.com/forum/sh...+for+free+card


Waaaghbozz über Pros:
Die meisten von ihnen können mindestens 5 verschiedene Varianten sehr gut spielen. Doyle Bruson kann sogar mindestens 30. Doch du als SSS-Spieler kannst leider noch nicht mal eine richtig.
 
Alt
Standard
02-05-2008, 21:35
(#7)
Benutzerbild von BikeAngel
Since: Sep 2007
Posts: 200
WhiteStar
Zitat:
Zitat von MimoPeto Beitrag anzeigen
Pot: 100$
Villian: 100$ -> Pot: 200$

Ich muss also 100$ bringen, in einen 200$ Pot... also die Hälfte.
Pot-Odds also 2:1

Du hast 100$ Anteil gezahlt bei 300$ Pot.

Zitat:
Zitat von MimoPeto Beitrag anzeigen
Wenn ich raise, seine 100$ + 200$ -> Pot mit seinen 200$ die er nachlegen muss: 700$
100$ Pot plus 100$ Villain-Bet plus 300$ Raise plus 200$ Villain-Call.

Da zahlst du 300$ in einen 700$-Pot. Oder in Odds formuliert: 4:3, gekürzt 1,6:1 1,33:1.

Zitat:
Zitat von MimoPeto Beitrag anzeigen
Das bedeutet:
Ohne raise hätte ich 2:1 bekommen.
Mit raise habe ich doch nur 300$ in einen Pot 700$ gezahlt. Also bekomme ich hier 2,3:1

Stimmt das so?
Es stimmt nicht. Das eine Mal betrachtest du das, was du zahlst, und (ohne diese Zahlung) das, was im Pot ist. Das andere mal betrachtest du das, was du zahlst im Vergleich zur Gesamtsumme (inklusive deiner Zahlung). Du vergleichst also Äpfel mit Birnen.

Die Betrachtung beim Raise muß die gleiche Basis haben: Was zahlst du, und was liegt im Pot und kommt vom Gegner?


Zitat:
Zitat von McPorck Beitrag anzeigen
Das Konzept "raise for freecard" könnte für dich interessant sein.

http://www.intellipoker.com/forum/sh...+for+free+card
Das Konzept kommt aber aus dem Fixed-Limit, und man sollte sich bei No-Limit schon gut überlegen, ob man das anwenden kann.

Und es hat dann auch absolut nichts mit irgendwelchen Odds zu tun.

Geändert von BikeAngel (03-05-2008 um 17:24 Uhr). Grund: Ups, Kopfrechnen mangelhaft...
 
Alt
Standard
02-05-2008, 22:28
(#8)
Benutzerbild von McPorck
Since: Oct 2007
Posts: 2.879
Zitat:
Zitat von BikeAngel Beitrag anzeigen
Das Konzept kommt aber aus dem Fixed-Limit, und man sollte sich bei No-Limit schon gut überlegen, ob man das anwenden kann.

Und es hat dann auch absolut nichts mit irgendwelchen Odds zu tun.
Es ist anwendbar im NL, schon allein da es einen weniger readable macht.

Natürlich nicht.


Waaaghbozz über Pros:
Die meisten von ihnen können mindestens 5 verschiedene Varianten sehr gut spielen. Doyle Bruson kann sogar mindestens 30. Doch du als SSS-Spieler kannst leider noch nicht mal eine richtig.
 
Alt
Standard
03-05-2008, 14:49
(#9)
Benutzerbild von DarkJesuz89
Since: Oct 2007
Posts: 186
wenn du weißt, dass der flush kommt kannst duc auch all in gehen, ansonsten funktioniert es nicht ^^
Bikeangel hat es gut erklährt. Es geht nicht . Was man machen kann, was aber riskannt ist, einen minbet zu machen, damit der gegner nur called und nicht ne größere bet macht. klappt aber auch nicht immer ^^
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann man sich als Amateur verbessern ? Joschi9878 IntelliPoker Support 202 12-09-2008 12:15
SnG/MTT Wissen verbessern - aber wo? reXmo IntelliPoker Support 22 15-06-2008 23:38
AK reraisen oda nicht? Rafixx IntelliPoker Support 95 04-05-2008 14:01
drilling 9er reraisen??? sandi08 IntelliPoker Support 14 15-02-2008 02:21