Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

BANKROLL Sit&Go / Cash

Alt
Arrow
BANKROLL Sit&Go / Cash - 03-05-2008, 17:28
(#1)
Benutzerbild von keyser314
Since: Dec 2007
Posts: 29
BronzeStar
Hallo Sportfreunde!

Ich habe seit kurzen ein Echtgeldkonto bei Pokerstars und möchte meine Bankroll mit einem möglichst vernünftigen Management ausbauen.

Meine Ideen dazu sind natürlich relativ stark an die Tipps aus dem Ausbildungscenter angelehnt. Dennoch hoffe ich auf ein paar Antworten, egal ob beipflichtend oder kritisch!

allgemein:
Ich möchte den Aufstieg zu einem anderen Level bei CashGame und Sit&Go unabhängig voneinander betrachten. D.h. nicht im CashGame-Level aufsteigen, nur weil ich mit einem Sit&Go gerade eine Bankroll-Grenze durchbrochen habe.
--> Ich finde das vernünftig, was sagt ihr?

Cash Game:
Hier ist in der Regel eine Bankroll von 2500 BB vorgesehen, um ein Level zu spielen. Da ich natürlich mit dem kleinsten anfange (1c/2c), bräuchte ich für den ersten Aufstieg zu 2c/4c dann schon 2500 * 5c = $125. Meine Bankroll gibt es schon her, aber meine Plan sieht ja vor, es mit CashGame zu erspielen. Die Aufzeichnung per Excel-Tabelle läuft, mal sehn wie lange das dauert (bisher 10mal je ca.100 Hände gespielt, und ca. $10 plus)
--> Ist das zu konservativ gedacht? Vielleicht sogar unsinnig?

Sit & Go:
Hier finde ich keine Vorschrift für den Aufstieg ins nächste Level. Bisher habe ich 12mal gespielt (9er- oder 18er-Turniere mit BuyIn 1,20) und dabei $6,30 plus gemacht, was einem Return-Of-Investment von 43,8% entspricht. In dieser frühen Phase natürlich kein Richtwert, da sehr große Varianz!
Meine Idee dazu wäre, dass ich 100 BuyIns des aktuellen Levels erspiele ($120), und dann aufsteige.
--> Eure Einschätzung dazu?

@Moderatoren: Falls dieses Thema besser in "Storys/Berichte" passt, bitte verscheiben! Danke!

Grüße, keyser314
 
Alt
Standard
03-05-2008, 18:10
(#2)
Benutzerbild von °°2-call°°
Since: Sep 2007
Posts: 148
Sit & Go:
Hier finde ich keine Vorschrift für den Aufstieg ins nächste Level. Bisher habe ich 12mal gespielt (9er- oder 18er-Turniere mit BuyIn 1,20) und dabei $6,30 plus gemacht, was einem Return-Of-Investment von 43,8% entspricht. In dieser frühen Phase natürlich kein Richtwert, da sehr große Varianz!
Meine Idee dazu wäre, dass ich 100 BuyIns des aktuellen Levels erspiele ($120), und dann aufsteige.
--> Eure Einschätzung dazu?


Grüße, keyser314 [/QUOTE]

also soweit ich weiß werden 50 buyins für ein level benötigt bei sit and go, aber ich bin mir nicht sicher ob das zu aggressiv ist, da sollte jeder wissen wie gut er spielt und was er sich selber zutraut, ich bin immer bei 25buyins aufgestiegen, jetzt bin ich broke
 
Alt
Standard
03-05-2008, 18:11
(#3)
Benutzerbild von Luphan
Since: Oct 2007
Posts: 693
Also Cash Games kann ich nix zu sagen. Aber die SnG, also die 5$, die würde ich mit einer BR von 250$ abwärts spielen. Also so hab ich das gehandhabt und laufe auch ganz gut damit...

MfG

Luphan
 
Alt
Standard
03-05-2008, 18:40
(#4)
Benutzerbild von °°2-call°°
Since: Sep 2007
Posts: 148
250/5=50
 
Alt
Standard
03-05-2008, 18:40
(#5)
Benutzerbild von keyser314
Since: Dec 2007
Posts: 29
BronzeStar
Zitat:
Zitat von Luphan Beitrag anzeigen
Aber die SnG, also die 5$, die würde ich mit einer BR von 250$ abwärts spielen.
"aufwärts" meintest du sicher!
...wären dann ja ca. 45 BuyIns dieses Levels ($5,50)

D.h. ich müsste auf dem niedrigeren Level ($1,20) ca. 208 BuyIns erspielen, um auf diese $250 zu kommen! Mit einem ROI von 30% müsste ich 160 Turniere zocken.
--> realistisch?
--> zu langwierig?
 
Alt
Standard
03-05-2008, 18:51
(#6)
Benutzerbild von bloomy 1st
Since: Mar 2008
Posts: 44
Bei Cashgame sollte für den Aufstieg meines Wissens eine Bankroll von 300 BB für FL und 700 BB für NL genügen, jeweils bezogen auf das NEUE Limit. Zusätzlich solltest du dir auf dem alten Limit mindestens 300/700 BB erspielt haben (Und zwar da, wo du aufsteigen möchtest). In SNG Geld erspielen und dann bei FL aufsteigen halte ich nicht wirklich für sinnvoll.


Für Turniere allgemein ist mit der Wert 100 bekannt, bin mir aber nicht absolut sicher, ob man den auch problemlos auf SNG anwenden kann. Du solltest als Buy-In also maximal 1/100 deiner Bankroll zahlen müssen. Es macht meiner Meinung nach Sinn, hier die Regeln des Cashgame anzuwenden und dir ebenfalls erst 100 Buy-Ins erspielen, bevor du aufsteigst.

Nachdem du wohl weiterhin beides spielen möchtest, würde ich die Bankroll teilen. Nimm jeweils die Hälfte für Cash und SNG. Damit kannst du sehr leicht nachvollziehen, wann du wo aufsteigen kannst und es passiert dir nicht, dass du im Cashgame absteigen musst, nur weil du bei SNG gerade einen Downswing hast oder umgekehrt.
Deine Exceltabelle dürfte das ganze leichtmachen.
 
Alt
Standard
03-05-2008, 19:14
(#7)
Benutzerbild von keyser314
Since: Dec 2007
Posts: 29
BronzeStar
Genau, habe mehrere Tabellen, in denen ich einzeln nachvollziehen kann, wo ich wieviel Up- oder Down-Swing habe.
 
Alt
Standard
03-05-2008, 19:44
(#8)
Benutzerbild von HPIer
Since: Aug 2007
Posts: 151
Hallo. Das machst du schon richtig. Dieses Bankroll Management langt. Vielleicht wirst du bei Cashgame noch ein bischen Probleme haben, wenn du BSS spielst. Oder spielst du SSS ? Bei BSS müsstest du dir die doppelte anzahl von BB erspielen als wo du jetzt gesagt hast. Also statt 2500 BB dann 5000BB so kannst du dich dann auch mal ein bischen entspannen beim spielen.

HPIer
 
Alt
Standard
03-05-2008, 22:54
(#9)
Benutzerbild von Gerd G.
Since: Dec 2007
Posts: 152
Ich würde lieber mir zuviel Geld/Händen einen Limitaufstieg in betracht ziehen als mit zu wenig.

In höheren Limits sind auch bessere Spieler, daher muss man ab und zu mal Lehrgeld zahlen.
 
Alt
Standard
04-05-2008, 01:59
(#10)
Benutzerbild von hagenvers
Since: Nov 2007
Posts: 1.043
Zitat:
Zitat von HPIer Beitrag anzeigen
Hallo. Das machst du schon richtig. Dieses Bankroll Management langt. Vielleicht wirst du bei Cashgame noch ein bischen Probleme haben, wenn du BSS spielst. Oder spielst du SSS ? Bei BSS müsstest du dir die doppelte anzahl von BB erspielen als wo du jetzt gesagt hast. Also statt 2500 BB dann 5000BB so kannst du dich dann auch mal ein bischen entspannen beim spielen.

HPIer
in 1/2 ct. Cashtablen ist der maximale Einzahlungsbetrag 250 BB, in den 2/5 ct. Tablen noch 200 BB. Das ist aber schon mehr als ein Big Stack.
Grundsätzlich heißt es für die BSS die ich selber wähle:
Bankroll >= 25xvolles Buyin für das Level.
Da ab den 10 ct. Tischen der maximale Betrag 100 BB ist und ab hier auch die SSS erst Sinn macht, gilt ab hier 2500 BB bei Big-Stack-Strategy, 700 BB bei der SSS.
Darunter habe ich mir die Hilfsregel gemacht, einfach 25 mal das maximale Buyin als Referenz zu nehmen.
Da ich bei 5 als auch bei 10 ct. mit 10 $ einsteigen darf, könnte ich die 5 ct. dann quasi überspringen ;-)
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bankroll Excel Sheet für Cash erklären??? Tillmann666 Poker Ausbildung 1 30-04-2008 10:29
bankroll dennis170781 Poker Talk & Community 1 20-01-2008 15:33
free bankroll AKLS13 Poker Talk & Community 8 12-12-2007 21:50