Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

SSS: Pre-Flop All In Tabelle

Alt
Question
SSS: Pre-Flop All In Tabelle - 05-05-2008, 16:22
(#1)
Benutzerbild von E2nO
Since: Apr 2008
Posts: 8
Hallo zusammen,

jetzt habe ich mich schon durch zwei Threads gelesen, die Videos und Artikel x-mal angeschaut - aber wie das mit dem All-In beim Pre-Flop laufen soll erschließt sich mit immer noch nicht wirklich.

Ich fasse mal zusammen, was ich zum Thema Pre-Flop SSS und All-In hier genau gefunden und glaube verstanden zu haben:

1) Sofern meine Starthand-Option "Raise" ist, gehe ich immer All-In wenn
a) Mein Rest-Stack < 1/3 Ausgangs-Stacks
b) Mein Stack < 0,5 Pot
c) Ich AA oder KK habe und mehr als eine Aktion vorab gewesen ist.

2) Die All-In Table (-> hier) kommt nur dann zum Zuge, wenn man nach einem eigenen Raise (oder dem eigenen Re-Raise) nochmal ein Entscheidung Pre-Flop treffen muss. Das Ergebnis ist dann entweder "Fold" oder "All In"

3) Wenn mein aktueller Stack kleiner/gleich 3 * meiner eigenen Erhöhung ist, dann gehe ich für alle gelisteten Starthände All-In (also bei strenger SSS: immer, denn abweichende Starthände würde ich ja sonst nur "unraised" als BB spielen ... danach kann ja keiner mehr erhöhen)
-> das wird auch so in Handanalyse 6 genau so durchgeführt.
-> und auch Handanalyse 3 (wo nur auf die Tabelle kurz hingewiesen wird) wäre schlüssig.

Der Umkehrschluß wäre (laut Tabelle) aber: Wenn mein Stack > 3* dem Raise wäre, dann folde ich 99 88 77 AJ AT KQ
(d.h. nur die "stärkeren" Hände werden All-In gegangen).

Ist mein Stack sogar >= 4*Raise, dann würde ich (wenn ich die Tabelle richtig interpretiere) auch zusätzlich AQ und TT folden.

Schlussendlich würde ich Pre-Flop mit AA, KK, AK, QQ, JJ nach einem ReRaise auf mein Raise/Reraise immer All-In gehen.


Mein Problem: Warum sieht dann die All-In Hände Tabelle so aus, wie sie da jetzt steht. Viel einfacher wäre ja:

Wenn nach eigenem Raise/ReRaise nochmal geraised wird:
AA KK AK QQ JJ -> immer all in
TT AQ -> nur All-In wenn "own raise < 4 * Rest-Stack", sonst fold
99 88 77 AJ AT KQ -> nur All-In wenn "own raise < 3 * Rest-Stack", sonst fold

FRAGE: Habe ich da jetzt etwas nicht richtig verstanden, oder ist das alles doch so richtig (und das All-In Chart etwas "zu kompliziert" gestaltet ...

Danke schon mal für Eure Antworten,
LG Enno.

Geändert von E2nO (07-05-2008 um 00:33 Uhr). Grund: Link zu All-In Tabelle eingefügt, Klarstellung: Pre-Flop!
 
Alt
Standard
05-05-2008, 17:23
(#2)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Wenn Du die Tabelle verlinkt hättest, dann hätte ich ein wenig mitgeknobelt, darum nur folgendes:
Das Preflop Allin ist abhängig zu machen von Deiner Karte (hier die Wertigkeit und das empf. Wettverhalten den Charts entnehmen, auch und gerade auf Einschränkungen und andere Einstellungen achten ), Deinem Stack und dem des Gegners (das wird gerne vergessen) oder der Gegner.
 
Alt
Standard
05-05-2008, 19:18
(#3)
Benutzerbild von Winnewupp
Since: Apr 2008
Posts: 29
Letztendlich ist das Ziel bei SSS AllIn zu gehen, nur nicht sofort und nicht mit jeder dort aufgeführten Hand.
Auf der ersten Seite sind ja die einzelnen zu spielenden Starthände aufgezeigt und wie diese in welcher Abhängigkeit zu spielen sind.
So sieht man dort beispielsweise, dass 88 oder KQ nur dann zu spielen sind, wenn man selbst in late position oder den blinds sitzt und vor einem noch nicht geraist wurde. Sind diese beiden Bedingungen nicht gegeben, so sind diese Hände zu folden.

Die zweite Seite sagt dann aus, wie man selbst raisen soll, wenn vor einem bereits geraist wurde, was Du ja auch in Deiner Zusammenfassung formuliert hast.

Beispiel KK:
Immer Raisen (4 x BB + 1 x BB je Caller).
Wenn vorher schon geraist wurde, dann reraise. Für dieses Reraise kann man dann auf Seite2 nachschauen.

Somit ist die Übersicht schon okay so, wie sie ist bzw. nicht unnötig verkompliziert.

Geändert von Winnewupp (05-05-2008 um 19:19 Uhr). Grund: Korrektur
 
Alt
Standard
05-05-2008, 23:30
(#4)
Benutzerbild von E2nO
Since: Apr 2008
Posts: 8
Ok, ich versuche mal mein Verständnis des All-In Charts an Beispielen darzulegen:

Annahme NL10, Stack 2,20, Position >= Middle
HC Hero: Ah Qd -> SSS: raise if pot unraised and >middle pos

Szenario 1.1: kein caller
Hero raise 4*BB = 0,40, new Stack 1,80, Stack:Raise = 4,5:1
re-raise (egal von wem, egal welche Höhe) -> Hero: fold! (denn für AQ muss Stack:Raise < 3:1 sein)

Szenario 1.2: ein caller
Hero raise 5*BB = 0,50, new Stack 1,70, Stack:Raise = 3,4:1
re-raise (egal von wem, egal welche Höhe) -> Hero: All In!

Annahme NL10, Stack 2,20, Position Late (CO,Button)
HC Hero: Ah Jd -> SSS: raise if pot unraised and late pos

Szenario 2.1: kein caller
Hero raise 4*BB = 0,40, new Stack 1,80, Stack:Raise = 4,5:1
re-raise (egal von wem, egal welche Höhe) -> Hero: fold! (denn für AJ muss Stack:Raise < 3:1 sein)

Szenario 2.2: ein caller
Hero raise 5*BB = 0,50, new Stack 1,70, Stack:Raise = 3,4:1
re-raise (egal von wem, egal welche Höhe) -> Hero: fold!

Szenario 2.3: zwei caller
Hero raise 5*BB = 0,60, new Stack 1,60, Stack:Raise = 2,7:1
re-raise (egal von wem, egal welche Höhe) -> Hero: All In!

So und jetzt wieder die Frage: Habe ich das so richtig verstanden?
 
Alt
Standard
06-05-2008, 16:01
(#5)
Benutzerbild von Winnewupp
Since: Apr 2008
Posts: 29
Ich habe hier mal den entsprechnenden Auszug aus dem Ausbildungscenter aufgeführt, der da Klarheit reinbringen kann

Zitat:
1. Bildet sich unsere Starthand aus zwei Assen oder Königen und es gab mehrere Raises vor uns, dann wird immer All-in gespielt. Alle anderen Hände werden in solchen Situationen ausnahmslos gefoldet.
Somit kann man festhalten, dass bei mehreren Raises wirklich nur AA und KK gespielt werden dürfen.

Zitat:
2. Erhöht nach unserem Raise ein Spieler ein weiteres Mal, dann ist das Verhältnis zwischen der Größe unseres Stack und der Höhe der zuvor getätigten Einsätze sowie natürlich unsere Hand von entscheidender Bedeutung:

o Ist der eigene Stack viermal so groß wie die Erhöhung, dann kann mit jedem Paar ab Buben und As-König All-in gepusht werden.

o Bei einem Stack, kleiner der vierfachen bis dreifachen Größe des Raises, können zwei Zehnen (TT) und As-Dame (AQ) ebenfall All-in gespielt werden. Ein Paar Neunen (99) können an dieser Stelle auch bereits, je nach Belieben, gespielt werden.

o Hat man nur noch einen Stack, kleiner des Dreifachen der eigenen Erhöhung, so geht man mit jeder in der Tabelle gelisteten Hand All-in.
Wie der letzte Punkt aussagt kann mit jeder dort aufgeführten Hand All-in gegangen werden, sofern der Stack kleiner des Dreifachen ist. Daraus lässt sich im Umkehrschluss folgern, dass beispielsweise AJ oder auch AK zu folden sind, wenn der eigene Stack größer als das Dreifache des Raises ist.
 
Alt
Standard
06-05-2008, 20:45
(#6)
Benutzerbild von Micky Maus54
Since: Nov 2007
Posts: 599
Zitat:
Zitat von Winnewupp Beitrag anzeigen
Ich habe hier mal den entsprechnenden Auszug aus dem Ausbildungscenter aufgeführt, der da Klarheit reinbringen kann


Somit kann man festhalten, dass bei mehreren Raises wirklich nur AA und KK gespielt werden dürfen.


Wie der letzte Punkt aussagt kann mit jeder dort aufgeführten Hand All-in gegangen werden, sofern der Stack kleiner des Dreifachen ist. Daraus lässt sich im Umkehrschluss folgern, dass beispielsweise AJ oder auch AK zu folden sind, wenn der eigene Stack größer als das Dreifache des Raises ist.
Fast richtig. Du hast dich eventuell nur verschrieben. AK wird wie QQ und JJ gespielt, also all-in bei jeder Stackgröße.
 
Alt
Standard
07-05-2008, 00:28
(#7)
Benutzerbild von E2nO
Since: Apr 2008
Posts: 8
@Winnewup:
1 bezieht sich ja nur auf die Situation "mehrere Raises vor uns". Das ist schon klar, und steht ja so auch unter 1c in meinem ersten Posting.

Und eigentlich schreibst Du in Deinem Posting genau das was ich auch zuerst gedacht habe, was aber beim Betrachten der Tabelle für mich dann keinen Sinn mehr macht:

Zitat:
... Daraus lässt sich im Umkehrschluss folgern, dass beispielsweise AJ oder auch AK zu folden sind, wenn der eigene Stack größer als das Dreifache des Raises ist.
Wie auch schon Mikey Mouse54 dann schreibt (und wie ich die Tabelle dann eben auch interpretiere):
Zitat:
AK wird wie QQ und JJ gespielt, also all-in bei jeder Stackgröße.
D.h. der Umkehrschluß ist eben nicht: "alles andere wird gefolded" sondern eben nur "99 88 77 AJ AT KQ" wird gefolded.

Darum würde ich eine Tabelle (wie von mir im ersten Posting vorgeschlagen:
Zitat:
Wenn nach eigenem Raise/ReRaise nochmal geraised wird:
AA KK AK QQ JJ -> immer all in
TT AQ -> nur All-In wenn "own raise < 4 * Rest-Stack", sonst fold
99 88 77 AJ AT KQ -> nur All-In wenn "own raise < 3 * Rest-Stack", sonst fold
)

schon übersichtlicher finden. Nach den Kommentaren hier soweit scheint diese Interpretation ja wohl tatsächlich korrekt zu sein.

LG Enno

Geändert von E2nO (07-05-2008 um 00:32 Uhr).
 
Alt
Standard
07-05-2008, 11:26
(#8)
Benutzerbild von Knalli666
Since: Jan 2008
Posts: 649
BronzeStar
*move* ins entsprechende Unterforum
 
Alt
Post
Stats bzw. Notes - 07-05-2008, 12:09
(#9)
Benutzerbild von Sacrifice51
Since: Aug 2007
Posts: 394
BronzeStar
Als kleine Hilfe kann ich nur sagen - schaut euch die Gegner an, habt Ihr Stats dann könnt ihr darauf reagieren. Ich stelle nicht immer auf ein UTG Raise JJ oder AKo rein, sondern folde das halt auch mal gegen bekannte tighte Spieler.

Dieses pauschale Verwenden von Stack:Raise Sizes gefällt mir mittlerweile nicht mehr so gut. Man braucht einfach ne Hand Range mit der man einfach + EV spielen kann. Wenn man mit 22 BB aus MP3 Raised und der BB Resteal - dann sollte man das nicht folden, weil man über dem Verhältnis von 4:1 angelangt ist. Ist vieleicht eher Advanced Stuff, von dem ich hier gerade spreche, aber ich finde es wichtig, dass man nicht Stur nach Schema F versucht die SSS durchzuziehen.
 
Alt
Standard
07-05-2008, 16:22
(#10)
Benutzerbild von Winnewupp
Since: Apr 2008
Posts: 29
Stimmt - sorry...hatte mich wirklich versehen. AK ergibt an der Stelle natürlich keinen Sinn, da es ja, wie auch schon von Euch gesagt, bei jeder Stackgröße gespielt wird.

@E2nO:
Deine Zusammenfassung ist in der Tat übersichtlicher...da gibt es jedenfalls keine Mehrfachnennungen wie in dem Chart
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tabelle - Hände - all-in ? Unikat73 Poker Handanalysen 12 16-06-2008 12:53
Tabelle der GPL WinnerGuy22 Poker Talk & Community 3 11-03-2008 15:18
SSS ALL-IN Tabelle gimli40 Poker Handanalysen 4 12-01-2008 13:36
Range-tabelle? flohx Poker Handanalysen 3 14-09-2007 17:13