Home / Community / Forum / Poker Forum / IntelliPoker Support /

Sicherheit beim Onlinepoker [Discussion & Information]

Alt
Standard
06-05-2008, 01:31
(#1)
Gelöschter Benutzer
Hallo Pokerfreunde,

Kurz zu meiner Person:

Ich spiele seit drei Jahren erfolgreich Onlinepoker und habe mir nacheinander bei PacifikPoker und FullTilt eine ansehnliche Bankroll aufgebaut. Nun starte ich das dritte Unternehmen dieser Art bei PokerStars.

Ich betreibe Poker als reines Hobby und nicht um Geld zu verdienen. Es ist die Herausforderung, die ich suche und die Liebe zum Spiel, welche mich antreibt.

Beruflich bin ich selbständig als IT-Consultant und habe hier gerade im Bereich IT-Security umfangreiche Erfahrung und erstklassige Referenzen. So habe ich unter anderem auch als Senior Consultant und Account Technology Specialist für Microsoft gearbeitet.

In diesem Thread möchte ich über Risiken hinsichtlich der IT-Sicherheit diskutieren und weniger technikbegeisterte Spieler aufklären, sowie Möglichkeiten sich zu schützen aufzeigen und diskutieren.

Hierzu lade ich alle Mitglieder dieser Community herzlich ein!

Mit herzlichen Grüssen an alle Pokerfreunde

vvolf69

Hallo Pokerfreunde,

Wie schon vorher erwähnt möchte ich hier verschiedene Themen der Sicherheit beim Onlinepoker diskutieren. Hierzu werde ich in regelmässigen Abständen, etwa einmal pro Woche ein neues Posting machen in dem ich das vorige Thema zusammenfasse und ein neues einstelle.

Hier nun zum ersten Thema:

Online Databases

Es gibt im Netz Online Datenbanken welche ausführliche Statistiken bereithalten zu jedem Spiel und zu jedem Spieler.

Ein gutes beispiel hierfür ist etwa www.sharkscope.com . Die verwendung der Seite ist von PokerStars ausdrücklich untersagt während dem Spiel. Eine Umsetzung dieses Verbotes ist schon mangels Kontrollmöglichkeit aber nicht zu gewährleisten und wird somit auch nicht versucht.

Was ist hier zu finden...

Bei Eingabe eines Spielernamens und auswählen des Anbieters, wird eine Lifetime Statistik über den Spieler angezeigt. Diese beinhaltet unter anderem seine durchschnittlichen Einsätze, seine Return of Invest Quote (ROI, seine aktuelle Form, seine beliebtesten Login-Zeiten, Anzahl der gespielten Hände, Gewinne und Verluste bezogen auf die Loginzeiten und noch vieles mehr.

Diese Daten liegen hier wohlgemerkt über jeden Spieler vor! Probiert es einfach mal selbst aus und seht Euch an was dort über Euch so alles drin ist.

Wozu kann man dies verwenden...

Es gibt hier vor allem drei Möglichkeiten:

a) das herauspicken von "Fischen". Heisst man sucht sich mittels dieser Datenbank Spieler welche nicht sehr erfolgreich sind um diese gezielt um ihr Geld zu erleichtern.

b) das Gegenteil von a). Umgehen von stärkeren Spielern um so grössere Chancen auf Gewinne zu haben.

c) das Ausspähen der Bankroll. Sehr heikles Thema. Angenommen in der Database steht das ein Spieler eine Return of Invest Quote von 10% hat und durchschnittlich 10$ Einsatz erbringt. Zusammen mit der Anzahl der gemachten Spiele kann ich hier nun Rückschlüsse auf seine Bankroll ziehen. Das ist wie als wenn ich direkt den Kontoauszug vor der Nase habe...

Denkt mal ein wenig über die Möglichkeiten nach welche sich hieraus ergeben...

Wie kann man sich nun schützen???

Hier mal ein Paar Tips von mir dazu und vielleicht fällt euch ja auch noch was ein!!! Bitte posten!

a) Man kann seine Daten bei Seiten wie der hier erwähnten Sperren lassen. Damit kommen dann nur noch Personen an die Daten heran die dafür explizit zahlen und diese bekommen dann auch nicht alles zu sehen.

b) Man sollte seine Bankroll nicht bei dem Anbieter verwalten. Immer nur soviel auf dem Konto stehen lassen wie man zum spielen benötigt und die Gewinne auscashen.

c) Wird man im Chat angesprochen auf Dinge die der Andere eigentlich nicht wissen kann, sollte man unbedingt sofort den Support verständigen.

Hoffe mal auf eine rege Beteiligung hier und das es ein lebendiger Austausch wird. In der nächsten Woche werde ich mich mal mit dem Thema Hacking des Accounts befassen und zwei Beispiele hierzu bringen welche auch belegt sind. Eines davon mit einem promineten Opfer (Money800)...

Mit herzlichen Grüssen

vvolf69


*Beiträge zusammengeführt - Bitte EDIT-Funktionnutzen!*
Knalli666

Geändert von Knalli666 (06-05-2008 um 09:46 Uhr).
 
Alt
Standard
06-05-2008, 09:05
(#2)
Benutzerbild von Jamesiboy
Since: Oct 2007
Posts: 346
BronzeStar
Das mit dem Sperren der Daten bei Sharkscope ist sicherlich eine Möglichkeit, allerdings gibt es inzwischen immer mehr Websites, die die Statistiken einzelner Spieler speichern.
Auf der anderen Seite mache ich mir da nicht soviele Gedanken, da es sicherlich von den Limits abhängt, die man spielt. Im Micro Bereich können die Daten doch gar nicht ausgenutzt werden, da die technischen Mittel der Gegner doch sehr schwach sind.
Freu mich auf weitere Postings von Dir. Ist sicherlich sehr interessant.
 
Alt
Standard
06-05-2008, 09:42
(#3)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von Jamesiboy Beitrag anzeigen
Das mit dem Sperren der Daten bei Sharkscope ist sicherlich eine Möglichkeit, allerdings gibt es inzwischen immer mehr Websites, die die Statistiken einzelner Spieler speichern.
Ja, da hasst Du leider recht. Ich habe hier bewusst das Beispiel herausgegriffen mit Sharkscope, weil es im Vergleich doch sehr weit geht und diese Seite sich sogar damit rühmt von PokerStars verboten zu sein! Alle diese Seiten haben übrigens eines gemeinsam, man kann dort Mitglied werden umsonst und als solcher seine Daten verbergen...

Zitat:
Zitat von Jamesiboy Beitrag anzeigen
Auf der anderen Seite mache ich mir da nicht soviele Gedanken, da es sicherlich von den Limits abhängt, die man spielt. Im Micro Bereich können die Daten doch gar nicht ausgenutzt werden, da die technischen Mittel der Gegner doch sehr schwach sind.
Ja, auch da hast Du recht. Im Micro Bereich ist das sicher noch nicht so interessant. Ist mehr Interessant für Pokerfreunde die einen Shot wagen wollen und aus diesem Grunde eine grössere Einzahlung machen oder wenn mal grosse Summen auf dem Konto sind weil man bei einem Turnier sehr gut abgeschnitten hat.

Zitat:
Zitat von Jamesiboy Beitrag anzeigen
Freu mich auf weitere Postings von Dir. Ist sicherlich sehr interessant.
Vielen dank für das Kompliment. Ist mein erster Versuch und ich werde mich bemühen...

Herzliche Grüsse
vvolf69
 
Alt
Standard
06-05-2008, 10:07
(#4)
Benutzerbild von LogenX
Since: Sep 2007
Posts: 50
Sharkscope selber ist unkritisch, so haben diese nur Informationen die für jeden offen erhältlich sind.
Auch sind die Informationen welche diese Speichern relativ unwichtig. So werden nur Buyin und Gewinne gespeichert, dadraus lässt sich zwar grob abschätzen ob jemand gut oder schlecht ist. Aber einen Spiel vorteil bringt einem dieses nicht.

Auch ist z.B. bei Sharkscope nicht ersichtlich um welche Art von SNG es sich handelt. So kann es durchaus sein das jemand zwa. bei 180er SNGs richtig gut ist bei HU SNGs jedoch ein Fisch ist.

Viel Problematischer sehe ich da seiten welche Konkrete Hände von einem speichern.
Dieses führt wenn jemand auf eine solche Datenbank wo konkrete Hände gespeichert sind zu einem Spiel Vorteil, da dieser sehen kann wie man was in welcher Situation spielt.

Auch weiss derjenige dann z.B. wie man seine Blinds Verteidigt oder womit man die Blinds angreifft. Daraus kann derjenige dann eine Optimale Gegenstrategie anwenden.
 
Alt
Standard
06-05-2008, 11:00
(#5)
Benutzerbild von Jamesiboy
Since: Oct 2007
Posts: 346
BronzeStar
Das stimmt nicht ganz. Du kannst an Hand der Recent Results durchaus nachvollziehen, was die Leute für die Tische spielen. Also somit Single Table, Multi Table, HU. Darüber hinaus auch die jeweiligen Ergebnisse.
 
Alt
Standard
06-05-2008, 16:31
(#6)
Benutzerbild von BighandLeo
Since: Oct 2007
Posts: 331
Schaut euch mal poker-edge.com an, ist fast schon wie mit offenen Karten spielen.

Unbedingt vorher den Pokerstarsclient schliessen, Pokerstars beobachtet euren PC waehrend ihr spielt.
Kann sonst passieren dass ihr eine nette Mail von Pokerstars bekommt.

Pokeredge ist von Pokerstars verboten!!!

Mit einem ZweitPC geht aber alles.
 
Alt
Standard
nicht nett - 06-05-2008, 18:32
(#7)
Gelöschter Benutzer
Hier stimme ich nicht so ganz mit Euch überein. Es hat schon seinen Grund warum Sharkscope verboten ist und OPR wiederum nicht.

Bei Sharkscope werden wesentlich weiterreichendere informationen Präsentiert. Heir kann man sich zum Beispiel auch die Anmeldezeiten ansehen und diese mit den Gewinnquoten vergleichen...

Bei Pokeredge handelt es sich um eine Onlinedatenbank welche mit einem Client verknüpft ist. An sich ist es nichts anderes als PokerOffice nur mit ner Internetdatenbank dahinter. das problem ist das diese software jede gespielte hand in der datenbank ablegt und sich diese bei bedarf wieder holt. man teilt sein wissen über die gegner mit vielen anderen. ich persönlich glaube aber nicht, das dies einen so grossen vorteil bringt. die sache hat auch nen nachteil, man gibt auch seine eigene strategie dafür preis und macht sich zu sehr von zahlen abhängig anstatt seinen eigene stil zu entwickeln und zu pflegen. statistiken können unterstützen aber nicht den verstand ersetzen.

Geändert von Gelöschter Benutzer (07-05-2008 um 07:57 Uhr).
 
Alt
Standard
06-05-2008, 19:06
(#8)
Benutzerbild von SilentWM
Since: Sep 2007
Posts: 133
Danke für deinen Post, kannte sharkscope davor nur vom Hörensagen. Erst war ich schockiert, da ich davon noch nichts wusste und habs gleich mal ausprobiert für meinen Nick, aber glücklicherweise tracken die ja nur Sit n Gos. Mach bitte weiter mit deinen Posts, werde diese mit Spannung erwarten.
Grüßend,
SilentWM
 
Alt
Standard
06-05-2008, 20:17
(#9)
Benutzerbild von Psypack
Since: Jan 2008
Posts: 49
Toller Beitrag!!

Ich arbeite selbst in einem IT Unternehmen, und hab mir daher auch schon einige Gedanken gemacht, wie man seinen Account möglichst sicher machen kann.

Leider mußte ich erkennen, daß bei einem Rechner, der auch für den täglichen Internetgebrauch genutz wird, trotz Firewall, komplexer (eventuell sogar toolverwalteter) PW und sonstiger Maßnahmen immer ein nicht zu kleines Risiko bleibt.

Im Zug dessen plane ich für die Zukunft nur mehr über VMwares zu pokern, die ich in möglichst kurzen Zeitintervallen immer wieder auf sauberer Initialsnapshots zurücksetze.

Meine Frage wäre nun, ob jemand von euch Erfahrung mit einer VMware Pokerumgebung hat.

Im speziellen würden mich folgende Punkte interessieren:

+ Wie siehts da mit der Performance aus?
+ Habt ihr Probleme mit Mehrmonitorbetrieb?
+ Für den Fall daß man mt der beschriebenen Snapshottaktik arbeitet, wie geht ihr mit anfallenden Pokertracker - / Pokeroffice DB Problemen um
+ Auf was sollte man sonst noch achten.
 
Alt
Red face
07-05-2008, 00:53
(#10)
Benutzerbild von Gun Mike41
Since: Apr 2008
Posts: 157
da muss man jamesiboy zustimmen, anhand der aufzeichnung lässt sich die spielart nachvollziehen und lesen, also eher zum aneignen. zumal man die hände auch bearbeiten kann
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beim Onlinepoker Notizen über die Gegner machen A_PeteRadask Poker Talk & Community 157 05-09-2008 14:54
sicherheit beim poker Herz-Ass9999 Poker Talk & Community 14 16-12-2007 12:14