Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Razz, eine Einführung

Alt
Standard
Razz, eine Einführung - 06-05-2008, 22:17
(#1)
Benutzerbild von RatMal
Since: Feb 2008
Posts: 59
Hi Leute,

anbei ein kleiner Aufsatz zu meinem Lieblingsgame: RAZZ.

Ich hoffe er gefällt euch!

Ehe ich es vergesse: Ein großes Dankeschön an die Poster bei 2+2.


1. Grundlagen

Ziel in Razz ist es, die schlechteste Poker-Hand aus den insgesamt 7, an die Spieler ausgeteilten Karten zu bilden. Straßen und Flushes zählen nicht.
Razz ist ein Poker-Spiel, das ohne Community-Karten gegeben wird.

Abgesehen davon, dass es, im Gegensatz zu Omaha Hi/Lo und 7 Card Stud Hi/Lo, keine High-Hand gibt, wird zuerst die höchste Karte der schlechtesten Poker-Hand gewertet, die man aus den 7 Karten bilden kann.

Zeigt also ein Spieler T, 8, 3, 2, A (das Ass zählt immer als 1, T = Zehn), so gewinnt er gegen einen Spieler, der T, 9, 3, 2, A zeigt. Die bestmögliche Hand in Razz ist das so genannte Wheel (5, 4, 3, 2, A). Paare zählen natürlich auch. Da in Razz die schlechteste Hand gewinnt, ist jedes Paar natürlich reinstes Gift für eine Razz-Hand.

Zum Spielablauf:
Im Razz – wie auch im Seven Card Stud – sind Pflichteinsätze zu bringen. Zunächst muss jeder Spieler vor dem Austeilen der Karten ein Ante bezahlen. Dieses Ante ergibt sich aus den Limits des Spiels (siehe unten).
Es gibt keinen Dealer-Button (es sei denn, dass HORSE gespielt wird).
Der Dealer teilt die Karten im Uhrzeigersinn beginnend mit dem links von ihm sitzenden Spieler aus, wobei vor der ersten Wettrunde jeder Spieler, jeweils einzeln gegeben, zwei verdeckte und eine offen liegende Karte erhält. Diese drei Karten bilden die 3rd Street.
Der Spieler, der die schlechteste, offen liegende Karte für Razz (also die höchste Karte (der schlimmste Fall ist also ein König)) erhalten hat, zahlt die Forced Bet (auch Bring-in genannt). Diese Forced Bet beträgt im Allgemeinen das Doppelte des Ante. Zeigen zwei Spieler eine Karte derselben Wertigkeit (z.B. zwei Buben), so muss der Spieler mit der höchsten Farbe (in der Reihenfolge der Wertigkeit: Pik, Herz, Karo, Kreuz) das Bring-in zahlen.

Razz ist ein Limit-Game, dass heißt, dass in den insgesamt 5 Wettrunden nur die entsprechend für das Spiel festgelegten Limits gewettet werden können.
Nehmen wir an, das Ante beträgt 5$. Das Bring-in beträgt meist as Doppelte des Ante (hier: 10$). Die so genannte Small Bet beträgt im Allgemeinen das Doppelte des Ante (hier: 20$) und kann bis zur 4. Karte (4th Street) einschließlich gewettet werden. Diese Beträge sind natürlich vom Casino abhängig. Die Big Bet beträgt das Doppelte der Small bet und kann in der 3., 4. und 5. Wettrunde (entsprechend 5th, 6th und 7th Street) gebracht werden.

Hat also der Spieler mit der für Razz schlechtesten, offen liegenden Karte (3rd Street) das Bring-in gezahlt, ist der links von ihm sitzende Spieler an der Reihe.
Die folgenden Optionen stehen zur Verfügung:
Fold, Call (der Spieler bezahlt lediglich eine Wette in Höhe des Bring-in) oder Raise (der Spieler erhöht auf die Small Bet, er ergänzt also seine Wette auf die Small Bet).

In der ersten Wettrunde sind insgesamt 4 Erhöhungen möglich: 1 Ergänzung auf die Small Bet und 3 weitere Raises um jeweils die Small Bet.
In jeder weiteren Runde sind 3 Erhöhungen möglich, da eine Ergänzung von der Forced Bet auf die Small Bet nicht mehr möglich ist, sondern direkt die Small Bet gebracht wird.

Ab der 5 Karte (5th Street) wird nicht mehr die Small Bet, sondern die Big Bet gewettet, wobei auch hier nach 3 Raises keine weiteren Erhöhungen mehr möglich sind (das so genannte Cap).

Die 4th, 5th und 6th Street werden offen gegeben, so dass jeder Spieler vor sich liegend 4 offene Karten hat. Die 7th Street (auch als River bezeichnet) wird verdeckt gegeben. Ihr folgt eine letzte Wettrunde.

Da das Kartenspiel 52 Karten enthält, wird Razz grundsätzlich mit 8 Spielern gespielt. Falls die beim Dealer verbleibenden Karten nicht dazu ausreichen, allen Spielern die Karten für die entsprechende Straße zu geben, wird eine Karte als Community Card für diese Straße offen aufgedeckt.
Dies ist der Fall, wenn alle 8 Spieler bis zur 6th Street im Spiel bleiben und noch die 7th Street erhalten.

2. Strategie

A. Starthände

Anfänger sollten nur gute Starthände spielen.

Was sind gute Starthände?

In Razz wird die Gewinnerhand aus den 5 schlechtesten Karten der 7 ausgeteilten Karten gebildet. Somit ist die beste Starthand 3, 2 und Ass. Jede Starthand mit 3 Karten 5 oder niedriger ist als erstklassige Starthand zu bezeichnen, wobei die Karten mit einer Wertigkeit von 5 oder niedriger auch als „Babies“ bezeichnet werden. Ebenfalls Spielbar sind 3 Karten 7 oder niedriger sowie 8 oder niedriger. Eine 8 oder niedriger ist allerdings etwas vorsichtiger zu spielen. Eine 8 als Door-Karte (dritte, offen ausgeteilte Karte) ist ungünstig, da die Gegner weniger Respekt vor dieser Hand haben werden.

Hände wie 8, 7, 2 oder 8, 6, A sollten eher nicht gespielt werden. Wenn man also eine 8 spielt, dann eine Hand mit zwei Babies als Beikarten. 8, 4, 2 ist also durchaus spielbar. Eine 7 mit zwei Babies ist natürlich ebenfalls einer schlechten 7 (die Amis bezeichnen sie auch als „rough 7“) vorzuziehen.

Da eine 7 oder besser spielbar ist, beträgt die Wahrscheinlichkeit für eine solche Starthand 10%. Für die Theoretiker unter uns:
7*4=28 Karten, die wir für eine gute Starthand benötigen.
=> Wahrscheinlichkeit für 7 oder niedriger mit der 1. Karte: 28/52 = 0,54
=> Wahrscheinlichkeit für 7 oder niedriger mit der 2. Karte: 24/51 = 0,47
=> Wahrscheinlichkeit für 7 oder niedriger mit der 3. Karte: 20/50 = 0,4
=> Ges.-Wahrscheinlichkeit = 0,54*0,47*0,4=0,1

B. Position
Im Razz ergibt sich die Position in der ersten Wettrunde aus der relativen Position zu dem Spieler, der das Bring-in zu zahlen hat. In jeder weiteren Wettrunde ergibt sich die Position aus der relativen Position zu dem Spieler, der die beste Razz-Hand zeigt, da dieser Spieler die erste Wettoption hat.

Ein Beispiel (in eckigen Klammern ist unsere Hand aufgeführt, Farben unberücksichtigt, da in Razz unbedeutend, die verdeckten Karten (Hole Cards) der Gegner sind nicht dargestellt):

K, J, [(38)A], T, 8, 2, 3, 3

Der König zahlt das Bring-in. Der Bube hat als erster die Option, wird aber wahrscheinlich folden (es sei denn, er möchte zwei Babies als Hole Cards spielen oder versteht nichts von Razz), so dass wir praktisch als erster handeln müssen.

Nehmen wir an, dass sich 4th Street wie folgt ergibt (unabhängig davon, ob es für die einzelnen Hände sinnvoll ist, weiterzuspielen):

K2, JT, [(38)A4], T9, 83, 25, 3Q, 3A

Nun hat die beste, offene Hand die Möglichkeit als 1. zu handeln. Für das obige Beispiel ist dies 3A. Entsprechend hat auf den folgenden Streets der Spieler mit der besten, offenen Razz-Hand die erste Wette.

Die Position ist natürlich auch in Razz von Bedeutung. Nehmen wir folgendes Beispiel:

Q, T, 8, 7, 6, J, [(KK)2], J

Ihr werdet mir sicherlich zustimmen, dass [(KK)2]
(2 als Door Card) eine äußerst schlechte Starthand für Razz ist. Da hier allerdings die Dame das Bring-in zu zahlen hat, werden wir Position auf alle Spieler (außer dem hinter uns sitzenden J) haben. Somit bietet sich uns unter Umständen die Möglichkeit durch einen Stealraise, die Gegner aus der Hand zu verscheuchen, falls alle Gegner zu uns folden. Hier ist natürlich etwas Vorsicht geboten, denn evtl. könnten die beiden Spieler hinter uns unsere optimale Steal-Position bemerkt haben und sich dazu entscheiden, den Buben bzw. die Königin mit zwei niedrigen Karten als Hole Cards gegen uns zu spielen. Der so genannte Steal-Raise ist ein wichtiger Spielzug in Razz, da hierdurch nicht nur das Bring-in, sondern auch die Antes – also an einem voll besetzten Tisch immerhin 2,5 Small Bets - gewonnen werden können.

C. Handplanung
Wie in jedem Pokerspiel, sollten Spieler ihre Hand planen.
Für Razz ergeben sich die folgenden Faktoren für die Handplanung:

1. Starthand: Hier ist den obigen Ausführungen nicht viel hinzuzufügen.

2. Position: siehe oben. Als Spieler sollte man immer die Möglichkeit eines Steal Raise in Erwägung ziehen. Dies gilt natürlich auch, wenn man selber das Bring-in zahlen musste und ein Gegner aus einer entsprechenden Position eine verdächtige Wette bringt.

Auf einem Board wie z.B.:

K, [(86)4], 2, 5, A, 7, 5, 3

sind wir in früher Position und sollten unsere Hand folden, da wir aufgrund der guten Door Cards der Gegner und unserer eher schlechten Hand (eine rough 8) eine ungünstige Ausgangslage haben.

3. Aktionen der Gegner:
Die obige Hand ist bei folgender Position und Wettsequenz mit Sicherheit nichts mehr wert:

K, 2, 5, A, 7, 5, 3, [(86)4]

Bring-in – ergänzt auf Small Bet – Fold – Raise um Small Bet – Call – Call – Reraise um Small Bet.

Aus den Aktionen der Gegner und der Position können sich also eigene Aktionen ergeben, die unter Umständen mit denselben Karten unter anderen Umständen nicht sinnvoll sind.

Abschließend noch ein paar allgemeine Hinweise.

Anfänger finden bei den großen Anbietern Spielgeldspiele.
Hier gilt: Übung macht den Meister.
Beobachtet das Spiel und schätzt anhand des Boards und ein, welcher Spieler vorne liegt. Hierbei werdet Ihr feststellen, dass sich das Blatt von Straße zu Straße wenden kann: Eine hohe Karte [auch „Brick“ genannt] auf der vierten Straße verwandelt eine potentielle Gewinnerhand unter Umständen in ein kostspieliges Abenteuer.

Versucht die Spielertypen einzuordnen. Viele Spieler scheuen z.B. nicht davor zurück, ein Brick als Hole Card zu spielen.

Versucht insbesondere Situationen zu vermeiden, in denen Ihr drawing dead seid. Dies könnt Ihr meist anhand des Wettablaufs und den offenen Karten bei den Gegnern erkennen.

Zeigt z.B. euer Gegner xxA567x und Ihr habt 32AKQ98 werdet Ihr mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit verlieren, da euer Gegner nur eine Karte besser als Neun benötigt, um Euch zu schlagen.

Euer Gegner wird mit ein wenig Erfahrung diese Situation (sie wird unter den „Razzern“ als Boardlock bezeichnet) erkennen und eine evtl. Wette von Euch erhöhen.

Wichtige Informationsquellen:
„Sklansky on Poker“ mit einem sehr guten Teil über Razz.

Online-Foren, hier bietet insbesondere das englische Forum bei 2+2 gute Möglichkeiten, zumal einige Regs dort posten.
Bleibt mir nur noch, Euch viel Spaß mit Razz zu wünschen.

RatMal

Geändert von RatMal (08-05-2008 um 14:59 Uhr).
 
Alt
Standard
07-05-2008, 17:20
(#2)
Benutzerbild von Karthager216
Since: Dec 2007
Posts: 205
Zählt nicht bei allen Low-Varianten zuerst die höchste Karte der Low-Hand (also 8 ist mMn immer ziemlich schlecht, sowohl bei Razz als auch bei Omaha Hi/lo), dann die Zweitniedrigste(also 8,7... wird von 8,6... geschlagen) usw.? Das betrifft zwar nicht den Kern deines Essay, den ich im Übrigen sehr schön finde, aber verwirrt hat es mich schon.
 
Alt
Standard
07-05-2008, 20:44
(#3)
Benutzerbild von RatMal
Since: Feb 2008
Posts: 59
Schön, dass dir mein Text gefallen hat !

Auf welche Textstelle zielt deine Frage ab?
Habe ich etwa einen Fehler eingebaut, der mir noch nicht aufgefallen ist?

Um deine Frage zu beantworten:
Anders als beim Omaha Hi/Lo und Stud Hi/Lo (dort wird die Lo-Hand von der niedrigsten Karte an gezählt), werden beim Razz die niedrigsten 5 Karten von der höchsten Karte aus diesen 5 Karten gewertet (es wird so zusagen von oben nach unten gezählt).
Ein weiterer Unterschied ergibt sich daraus, dass sich beim Razz keine Hand qualifizieren muss. Es werden also auch Hände mit Paaren gewertet, wobei zunächst von den Paaren ausgehend gewertet wird.

A23TT verliert also gegen TQK99!
 
Alt
Standard
07-05-2008, 21:03
(#4)
Benutzerbild von oblom
Since: Nov 2007
Posts: 1.274
Danke für die Einführung!

Razz ist eine der wenigen Varianten, die ich noch nicht ausprobiert habe, aber Zeit wäre es einmal.


Der Punkt, den Karthager anspricht, ist, dass auch bei Omaha/8 und Stud/8 von oben gezählt wird, genauso wie in Razz.

Zitat:
In Omaha und Stud 8 or better wird die niedrige Hand von unten nach oben gezählt (z.B. A, 2, 5, 6, 8).
Nope. Das ist 8652A und verliert gegen zB. 76543. Also wie in Razz.
 
Alt
Standard
07-05-2008, 22:29
(#5)
Benutzerbild von longhoorisch
Since: Feb 2008
Posts: 220
BronzeStar
Hi,
danke für deine umfangreiche Erklärung, die sehr detalliert ist.
Eine Frage habe ich allerdings noch: wird razz IMMER in fixed limit gespielt?

lg und gl
 
Alt
Standard
08-05-2008, 14:55
(#6)
Benutzerbild von RatMal
Since: Feb 2008
Posts: 59
Sorry Leute,

da ist mir tatsächlich ein Fehler untergekommen !
Also um es klarzustellen:
Die beste Hand wird durch Wertung von oben nach unten ermittelt.

Anscheinend bin ich hier auf dem Holzweg gewesen, da ich 7 Card Stud Hi/Lo nicht spiele und bei Omaha Hi/Lo sich die gewinnenden Lo-Hand einfach daraus ergibt, dass die beiden niedrigsten Hole Cards eines Spielers automatisch zur Gewinnerhand werden, da 3 Karten vom Board verwendet werden. Also gewinnt der Spieler in Omaha Hi/Lo, der also Hole Cards A2 verwendet, gegen einen Spieler, der A3 zeigt.

Der entsprechende Passus im Aufsatz ist entsprechend geändert worden.

Danke für den Hinweis!
 
Alt
Standard
08-05-2008, 17:11
(#7)
Benutzerbild von RatMal
Since: Feb 2008
Posts: 59
Habe ich noch vergessen:
Razz wird als Limit-Game gespielt (wie auch 7CS).

Das ist eigentlich auch aufgrund der insgesamt 5 Wettrunden, die bis zum so genannten Cap (Bet und 3 Raises, abgesehen von der 3rd Street, bei der ergänzt werden kann (als 1. Raise) und noch 3 Raises möglich sind) gespielt werden können, so sinnvoll.
 
Alt
Standard
08-05-2008, 17:29
(#8)
Benutzerbild von oj-driver
Since: Nov 2007
Posts: 2.234
Razz gehört zu meinen Lieblingsspielen.

Vielleicht finden ja dank der guten Beschreibung noch ein paar Leute zu diesem Spiel
 
Alt
Standard
Razz - 11-05-2008, 17:03
(#9)
Benutzerbild von Revager
Since: Sep 2007
Posts: 289
BronzeStar
Vielen Dank für diese Zusammenfassung, finden man sonst kaum wo.
Razz ist eine Pokervariante, die man oft praktisch üben muss, aber auch etwas Theorie kann nicht schaden
 
Alt
Standard
13-05-2008, 18:30
(#10)
Benutzerbild von The_Bune
Since: May 2008
Posts: 32
BronzeStar
würde ich gerne mal ausprobieren, leider ist an den playmoney tischen nix los und wirkliche micro limits zum üben gibts auch nicht =/ 0.50/1 ist mir zu viel um einzusteigen...
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
razz ribery_59 Poker Handanalysen 15 08-05-2008 12:08
Razz DaPrOfTiM Poker Handanalysen 40 12-04-2008 05:12