Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

PLO hi/lo 3,40er SNG mit 18 Spielern; How to crack a draw player?

Alt
Standard
PLO hi/lo 3,40er SNG mit 18 Spielern; How to crack a draw player? - 08-05-2008, 11:42
(#1)
Benutzerbild von MBAdept
Since: Aug 2007
Posts: 525
Hi zusammen,

ich spiele oben genanntes SNG sehr häufig und habe, da sich dort relativ häufig die selben Leute blicken lassen, relativ gute reads. Gegen die meisten von denen sehe ich mich ein wenig im Vorteil, aber einer dieser Leute bereitet mir regelmässig Kopfzerbrechen.

Normalerweise warte ich ich auf mindestens Ass 2 + any double suited oder besser, usser der Tisch wird kürzer. Dieses halte ich besonders zu Beginn für eine relative Standard-Taktik. Die meisten Gegner spielen ähnlich, nur ein spezieller Spieler pusht regelmässig Hände preflop, die auf Draws aus sind...beispielsweise Q 10 6 oder 4-conectors. Ich halte das Spiel dagegen preflop für relativ schwierig, zumal diese Pushs relativ Massiv sind (lockere 20 BB und ähnliches oder 3-4 fachen Pot, alternativ All In).

Frage: muss man versuchen, den zu cracken, oder sollte man lieber darauf warten, einen kürzeren Tisch zu haben, an dem durchaus mehr Spieler bereit sind, zu pushen? Habt ihr eine Idee?

Soooorry, es handelt sich um NL, nicht PL...kann bitte wer die Überschrift ändern???
 
Alt
Standard
09-05-2008, 11:25
(#2)
Benutzerbild von Midas14
Since: Aug 2007
Posts: 180
Entscheidend ist die Frage, wie groß die Stacks der beteiligten Spieler sind.

Da die Starthände in Omaha/8 in ihrer Wertigkeit nahe beieinander liegen, wirst Du in der Regel vielleicht 60:40 Favorit sein. Auf Position und Playability kommt es nicht mehr an, wenn Dein Gegner All-In gegangen ist, die Frage ist also, ob Du einen Großteil Deines Stacks für eine 60%-Chance riskieren willst.

Ist Dein eigener Stck sehr klein, wird die Antwort "ja" lauten, weil Du so die Chance hast, in das Turnier zurückzukehren. Ist der Stack Deines Gegners kleiner als 1/3 Deines Stacks wird Dich der Verlust nicht so sehr schmerzen, dass Du auf die Wette, die für sich genommen einen positiven Erwartungswert hat, verzichten wolltest.

Hast du aber noch viele Chips und Dein Gegner liegt mit Dir annähernd gleichauf, ist es sinnlos, das gesamte "Tournament-Life" auf eine einzige Chance zu setzen.
 
Alt
Standard
09-05-2008, 19:59
(#3)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von MBAdept Beitrag anzeigen
Normalerweise warte ich ich auf mindestens Ass 2 + any double suited oder besser, usser der Tisch wird kürzer.
Wirst Du mit sowas preflop aktiv?
 
Alt
Standard
10-05-2008, 12:18
(#4)
Benutzerbild von riskplayer78
Since: Nov 2007
Posts: 2
hier mal nen link zum omaha8 chancenrechner....vielleicht hilfst ja weiter:


http://www.poker-abc.ch/Odds-Calculator.aspx

apropos ne gute chance auf die bessere low kann ja dann deine ausgewogene hi-hand abfangen.
 
Alt
Standard
11-05-2008, 11:45
(#5)
Benutzerbild von MBAdept
Since: Aug 2007
Posts: 525
Erst einmal vielen Dank für die Antworten.
@sky: je nach Turnierlage raise ich durchaus mehr Hände. Ganz zu Beginn eines SNGs ist meine Handrange aber doch auf solche Karten eingeschränkt.
 
Alt
Standard
A2 - 11-05-2008, 17:00
(#6)
Benutzerbild von Revager
Since: Sep 2007
Posts: 289
BronzeStar
du spielst A2XX doppelsuited?

Ich spiele H/L, weil meine Gegner oft ihre Low hände überspielen,
und du scheinst einer von denen zu sein. Gute hände sind AA2K, AKK2 etc.
 
Alt
Standard
11-05-2008, 21:40
(#7)
Benutzerbild von MBAdept
Since: Aug 2007
Posts: 525
AKK2 ist imho keine gute Omaha 8-Hand für Sit & Gos. Mag sie im Cashgame stark sein, aber bei Sit and Gos bekommst Du einfach zu viele Draw Calls.
 
Alt
Standard
12-05-2008, 10:18
(#8)
Benutzerbild von Midas14
Since: Aug 2007
Posts: 180
Entschuldigt, wenn ich darauf herumreite, aber es ist - gerade bei SnGs - sinnlos, Hände zu diskutieren, ohne Position und Stackgrößen einzubeziehen.
 
Alt
Standard
12-05-2008, 10:48
(#9)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von Midas14 Beitrag anzeigen
Entschuldigt, wenn ich darauf herumreite, aber es ist - gerade bei SnGs - sinnlos, Hände zu diskutieren, ohne Position und Stackgrößen einzubeziehen.
Die Frage nach der Wertigkeit von Händen in NLO8 SNGs ist dennoch erlaubt. Weiter oben wurden mit AAxy und KKxy bereits gute Tipps gegeben, A2 xy ds ist damit vglw. bullshit.
Sind die Spieler weniger deep kommen auch Doppelpaare in Betracht oder 4 Broadways, aber keinesfalls A2 xy.
 
Alt
Standard
12-05-2008, 16:17
(#10)
Benutzerbild von MBAdept
Since: Aug 2007
Posts: 525
Zitat:
Zitat von Midas14 Beitrag anzeigen
Entschuldigt, wenn ich darauf herumreite, aber es ist - gerade bei SnGs - sinnlos, Hände zu diskutieren, ohne Position und Stackgrößen einzubeziehen.
Ist es nicht. Gerade WEIL man beim Sit&Go seine Pappenheimer nur zu gut kennt. Die Frage war, wann ich callen/raisen sollte, wenn ich meinen Gegner auf Drawing Hands setze...