Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

33$ KK vs. Regular falsche Line gewählt?

Alt
Standard
33$ KK vs. Regular falsche Line gewählt? - 09-05-2008, 16:57
(#1)
Benutzerbild von flocen
Since: Nov 2007
Posts: 585
10-handed - Blinds (30/60)

Hero (BU) ca. 1300 Chips:

UTG raise auf 240 - 6 folds - Hero calls - 2 folds

Flop:

UTG bets 1000 (All-In) - Hero folds

Eins vorneweg: Ich bin absolut kein Freund davon starke Hände zu slowplayen, hier habe ich mich jedoch dafür entschieden, da das raise von einem Regular kam, der auf einen Push meinerseits wohl viele Hände noch gefoldet hätte. Der ganze Tisch war zu dem ungewöhnlich tight, so dass mir das Raise eher wie eine Mittelstarke Hand wie AQ oder JJ viell auch QQ vorkam. Somit war ich der Meinung mehr Value zu bekommen, wenn ich nur calle und auf die Contibet pushe (solange kein A am Flop erscheint). Hier wars jedoch am Flop für mich ein klarer Laydown. Mit dem hätt ich wohl gecallt, da villain hier wohl auch noch Hände wie JJ oder QQ shoved.
Alles in allem ist es natürlich ungünstig für mich gelaufen, deshalb: Line OK? oder KK grundsätzlich raisen/pushen?
 
Alt
Standard
09-05-2008, 18:42
(#2)
Benutzerbild von IvyLeague7
Since: Dec 2007
Posts: 464
Kann man so spielen. Normalerweise wäre ich mit den KK nach dem raise von villain drübergegangen, aber du hast deine Beweggründe ja geschildert und die sind nachzuvollziehen. Die Frage ist ja, ob er ein mögliches all-in von dir gefoldet hätte.
Problem ist nur, dass dir bei deiner Stackgröße ein fold nach dem Flop (den ich hier auch sehe) schon wehtut. Ein ab und zu eingestreutes slowplay mit den KKs spiele ich lieber bei einem komfortableren Stack. Wenn das Ass dann wie hier fällt, kann man leichter folden.
Bei deinem Stack wäre ich hier wahrscheinlich nach dem raise all-in gegangen.
 
Alt
Standard
09-05-2008, 18:51
(#3)
Benutzerbild von skyflyhi
Since: Nov 2007
Posts: 2.231
Zitat:
Zitat von flocen Beitrag anzeigen
Der ganze Tisch war zu dem ungewöhnlich tight, so dass mir das Raise eher wie eine Mittelstarke Hand wie AQ oder JJ viell auch QQ vorkam.
Aber es war wohl eher AK. Kein Kreuz dabei vermutlich. Also, wenns eine tighte Sau war und ein Regular, dann ist sein Range UTG ziemlich eng, vielleicht TT+, AK, vielleicht noch AQ.
JJ+ und AK hätten Deinen Push wohl gecallt, also ein klarer Push preflop. Eben wegen der Tightness und weils ein Regular ist.
 
Alt
Standard
09-05-2008, 18:58
(#4)
Benutzerbild von Vampyr80
Since: Jan 2008
Posts: 108
BronzeStar
Grundsätzlich hätte ich auch so gespielt.
Ich denke war korrekte Spielweise auch wenns schmerzt.
 
Alt
Standard
09-05-2008, 23:38
(#5)
Benutzerbild von longhoorisch
Since: Feb 2008
Posts: 220
BronzeStar
Bei einem kleinen stack würde ich kk auf jeden fall raisen, da ich lieber einen kleinen pot mitnehme, der meinen stack prozentual sehr stark vergrößert, als einen größeren zu verlieren.

Hätte auf jeden fall geraist, versteh allerdings deine überlegungen.
 
Alt
Standard
11-05-2008, 21:54
(#6)
Benutzerbild von jw050
Since: Feb 2008
Posts: 414
Würde grunsätzlich von Slowplays preflop abraten...Wenn er wirklich ein regular ist, wird er in der frühen phase nur sehr tight raisen und demnach mit ner range von etwa AQs+,JJ+ raisen. Wenn du nun drüberballerst hat er eigentlich nur noch mit AQ die option zu folden, daher wär der shove hier wahrscheinlich sogar noch eher +EV als ein slowplay...Ohne read is Slow-spielen sowieso meistens käse, da schlechtere Hände improven können und unimproved meist eh kein geld investieren...

MfG
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
.50/1 - Welche Line?? jaybeastie Poker Handanalysen 10 14-09-2009 18:56
0.25-0.50 andere Line? Florian215 Poker Handanalysen 10 23-02-2008 14:51