Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

Modifizierte SSS mit 35BB

Alt
Standard
Modifizierte SSS mit 35BB - 15-05-2008, 22:35
(#1)
Benutzerbild von MartinK1979
Since: Sep 2007
Posts: 224
Hi..
Spiele seit einigen Tagen eine rechte erfolgreiche, so möchte ich es mal ausdrücken modifizierte SSS mit 35BB auf 0.5/1$ Tischen.
Kaufe mich also bei 10 Tischen für 35$ ein...und ab geht die Post. Verlasse die Tische sobald ich etwas mehr als verdoppelt hab...
Der Vorteil zu den gängigen SSS mit 20 BB sehe ich vorallem darin, dass dich die Leute nicht gleich als "Shorty" brandmarken und du ehe keine Calls bekommst..Im Gegnetiel die Leute (regs- 100BB Spieler) callen dich da viel eher, weil sie dich nicht
als Gefahr für ihren ganzen Stack sehen und dich dennoch nicht unbedingt als Shorty betrachten...
Auch setmining fällt schwer wenn du deine Hände 3 bet preflop raist und du den deepstackspielern mit deinem kleinen Stack nicht die Implid odds für ihre möglichen Setsauszahlung gibst..
Momentan mache ich 8 BB pro 100 und kann mir nicht vorstellen mit normaler SSS genauso viel zu machen...

Meinungen??
 
Alt
Standard
15-05-2008, 23:16
(#2)
Benutzerbild von Dark_Dumbel
Since: May 2008
Posts: 21
Ich frag mich gerade ob man bei 35 Big Blinds noch von der Short Stack Strategy sprechen kann

Und letztendlich ist es dir selbst überlassen mit wieviel Einsatz du ins Spiel gehst, solange du erfolgreich bist. Meines Erachtens nach ist diese Strategie sowieso nur für den Einstieg ins Pokergeschäft sinnvoll, obwohl ich in hohen Limits, wenn ich dort einmal spiele, meine Chips nach der Strategie ins Spiel bringe. Damit oute ich mich als Anfänger merk ich gerade
 
Alt
Standard
15-05-2008, 23:39
(#3)
Benutzerbild von the keks
Since: Nov 2007
Posts: 175
BronzeStar
das ist eigentlich keine schlechte idee

ich hab auch schon darüber nachgedacht das ich so ein middle stack strategie mache inder ich wenn ich auf 20 bb nicht den tisch verlasse sonder auf SSS spiele und wenn ich verdoppel BSS spiele

das ist wohl auch ne gute idee

ich werd deine strategie mal ausprobieren vielleicht klappts
 
Alt
Standard
15-05-2008, 23:48
(#4)
Gelöschter Benutzer
Zitat:
Zitat von MartinK1979 Beitrag anzeigen
Hi..
Spiele seit einigen Tagen eine rechte erfolgreiche, so möchte ich es mal ausdrücken modifizierte SSS mit 35BB auf 0.5/1$ Tischen.
Kaufe mich also bei 10 Tischen für 35$ ein...und ab geht die Post. Verlasse die Tische sobald ich etwas mehr als verdoppelt hab...
Der Vorteil zu den gängigen SSS mit 20 BB sehe ich vorallem darin, dass dich die Leute nicht gleich als "Shorty" brandmarken und du ehe keine Calls bekommst..Im Gegnetiel die Leute (regs- 100BB Spieler) callen dich da viel eher, weil sie dich nicht
als Gefahr für ihren ganzen Stack sehen und dich dennoch nicht unbedingt als Shorty betrachten...
Auch setmining fällt schwer wenn du deine Hände 3 bet preflop raist und du den deepstackspielern mit deinem kleinen Stack nicht die Implid odds für ihre möglichen Setsauszahlung gibst..
Momentan mache ich 8 BB pro 100 und kann mir nicht vorstellen mit normaler SSS genauso viel zu machen...

Meinungen??
ich war noch nie so wirklich ein freund der SSS. sie funktioniert. keine frage, aber mir persönlich macht die art zu pokern keinen spass. egal.

so wie ich die SSS kenne macht es keinen sinn mit 35BB zu spielen. noch weniger macht es sinn erst den tisch zu verlassen wenn man gedoppelt hat. durch die starke selektion der starthände bist du im allin im vorteil. die varianz wird dadurch abgefedert, dass du nur mit einem geringen teil deiner BR involviert bit und im Vergleich zum normalen BS nur ein viertel der chips mitbringst. so wie ich die sache sehe kann man auch mit 35BB das ganze spielen. der swing wird dadurch allerdings grösser. wenn du erst bei 70BB rausgehst ist dein verlustrisiko allerdings auch deutlich höher. du müsstest hier also deine starthandselektion weiter verschärfen. dann wirst du aber ausblinden. auf den longrun macht du im schnitt 7 - 10% mit der SSS. ob du hier abzüglich Rake jetzt noch einen schnitt machen kannst wage ich zu bezweifeln. will jetzt mal nicht nen mathematischen exkurs hier bringen, aber sowas geht nicht gut...

wenn du über eine derartige bankroll verfügst solltest du mal drüber nachdenken die anzahl der tische vorübergehend zu verringern und ne BS zu fahren.

ein paar erfolgreiche tage sagen noch lange nichts über eine strategie aus. wünsche dir das ich mich irre und vielleicht berichtest du ja mal in nem monat wie es gelaufen ist.

viel spass beim pokern
vvolf69
 
Alt
Standard
16-05-2008, 01:07
(#5)
Benutzerbild von Dullnramer
Since: Feb 2008
Posts: 334
Einer der Vorteile der SSS ist doch der, daß du unmerklich Cash verlierst, selbst wenn du ein Spiel verlierst. Insofern hat deine Taktik eigentlich genau gar nichts mit der Grundidee der SSS zu tun, sondern is halt eben was anderes mit einer einzigen Gemeinsamkeit, nämlich (vermutlich) der Starthandchart.
Hast du dir schonmal die Frage gestellt, ob dein Erfolg nicht vielleicht auf ner hohen Trefferquote bei den Communitycards basiert?
Bin mal gespannt, was du erzählst, wenn du mal ein Jahr oder so mit dieser Taktik unterwegs warst.
 
Alt
Standard
16-05-2008, 01:29
(#6)
Benutzerbild von Buller90
Since: Feb 2008
Posts: 61
BronzeStar
Sehe ich auch so, das einzige was an deinem spiel noch ss gleicht, ist wohl die starthandauswahl und die raisekriterien! ansonsten hat das nich mehr viel damit zu tun, denn du bist nich mehr schnell allin und musst turn und river spiel anders handeln, aber ich geh mal davon aus, das du n bessere pokerspieler bist, als die, die sss anfangen, deswegen is die strategie ok. dennoch ist es ne sehr eigene strategie mit ganz wenigen gleichheiten der sss!
 
Alt
Standard
16-05-2008, 09:57
(#7)
Benutzerbild von HungryEyes42
Since: Dec 2007
Posts: 5.046
*MOVE* >>> Short Stack Strategy (SSS)
 
Alt
Standard
16-05-2008, 11:35
(#8)
Benutzerbild von udo69
Since: Jan 2008
Posts: 493
BronzeStar
Ich halte nicht viel von den verschiedenen Varianten einer "Midstackstrategie".
Meiner Meinung nach verbindet so eine Strategie vor allem die Nachteile von SSS und BSS und nicht deren Vorteile.

Entscheidender Vorteil der SSS: Du wirst mit deinem Stack nicht ernst genommen und oft von relativ schwachen Händen gecallt. Das passiert dir mit 35BB schon nicht mehr.

Entscheidender Vorteil der BSS: Du kannst aus spekulativen Händen wie kleine Pockets oder SCs den maximalen Gewinn rausholen, wenn du mal richtig triffst. Hier verschenkst du als Midstack Value. Das ist übrigens der Hauptgrund, warum BSSler ständig auffüllen sollten, sobald sie unter dem Max. Buyin sind.
 
Alt
Standard
16-05-2008, 13:32
(#9)
Benutzerbild von MartinK1979
Since: Sep 2007
Posts: 224
@ Udo
Es ist so eine Art "Zwischending" zwischen eben richtiger SSS und einem Middelstack mit 60BB...Übrigens steht ja nirgens wo geschrieben, dass du auf Dauer in longrun nur profitabel Big Stack spielen kannst..
Jeder Pokerspieler sollte die möglichst optimale Strategie, die seine Gewinne maximiert und seine Verluste minimiert für sich rausfinden...
Natürlich werde ich diese Strategie jetzt mal weiter verfeinern und verbessern..Ich bin mal selbst gespannt was dabei rauskommt...
 
Alt
Standard
16-05-2008, 15:05
(#10)
Benutzerbild von Hupyflup
Since: Oct 2007
Posts: 368
In den micros auf Full Tilt lümmeln jede Menge Leute mit einer ähnlichen Strategie rum. Wobei ich natürlich nicht weiß, ob es sich bei denen um strategisches Kalkül handelt oder eher VErlegenheit/Angst, zu viel Geld zu verlieren.

Möglicherweise bist du also nicht der erste, der das ganze betreibt, insofern müßten sich eigentlich irgendwo im www was finden lassen zu den Risiken und Nebenwirkungen dieser Mitteldingstrategie.