Home / Community / Forum / Poker Forum / Poker Ausbildung / Poker Handanalysen /

NL 10 / preflop zu loose?

Alt
Standard
NL 10 / preflop zu loose? - 22-10-2007, 16:42
(#1)
Benutzerbild von Filojoes
Since: Oct 2007
Posts: 99
hey.
also ich wollte mal wissen ob das preflop zu loose von mir gecalled is weil ich gegen 2 man ja praktisch nur die implied odds spiele.
wie macht ihr das: kleiner pots mehrere gegener oder mal so mal so?
mfg Filo



PokerStars No-Limit Hold'em, $0.10 BB (9 handed) Hand History Converter Tool from FlopTurnRiver.com (Format: FlopTurnRiver)

Button ($1.80)
SB ($15.25)
BB ($7.65)
UTG ($16.80)
UTG+1 ($9)
Hero ($14.10)
MP2 ($8.65)
MP3 ($10)
CO ($2.50)

Preflop: Hero is MP1 with 7, 7.
1 fold, UTG+1 calls $0.10, Hero raises to $0.5, 1 fold, MP3 raises to $1.5, 4 folds, UTG+1 calls $1.40, Hero calls $1.

Flop: ($4.65) 7, 2, J (3 players)
UTG+1 checks, Hero checks, MP3 bets $3.5, UTG+1 folds, Hero raises to $8.8, MP3 calls $5 (All-In).

Turn: ($21.65) 3 (2 players, 1 all-in)

River: ($21.65) 2 (2 players, 1 all-in)

Final Pot: $21.65

Results in white below:
Hero has 7c 7s (full house, sevens full of twos).
MP3 doesn't show.
Outcome: Hero wins $21.95.
 
Alt
Standard
22-10-2007, 17:20
(#2)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Du brauchst, wenn du nur auf Setvalue spielst ca. 15:1 Implied Odds. Die bekommst du hier nur, wenn du von beiden in steter Regelmäßigkeit einen großen Teil des Stacks in die Mitte bekommst. Bedarf also entsprechender Reads um hier wirklich sicher zu gehen, dass du einen +Ev Call hast.

Daher würde ich mit diesen Stacks wohl folden.

PFR kann man als Alternative auch einfach limpen, sollte auf diesem Level ausreichen, da hier denke ich nicht so oft erhöht wird bzw. wenn dann vermutlich zu gering um uns von unserer Hand zu drängen. Außerdem ist 77 aus UTG+2 alles andere als ne wahre Wucht.
Wobei ich nix dagegen habe, hier auch hin und wieder mit mittleren PPs und SCs nen Raise einzustreuen, allerdings auf NL10 ist es wohl eher Fehl am Platze.
 
Alt
Standard
22-10-2007, 17:21
(#3)
Benutzerbild von TimTolle
Since: Oct 2007
Posts: 133
dein preflop call nach dem reraise wird auf dauer deutlich verlust machen.

deswegen würde ich die paare aus dieser position nur limpen. kommt ein einfaches raise, kann man dann evtl. callen.
 
Alt
Standard
22-10-2007, 22:46
(#4)
Benutzerbild von Leitwolff
Since: Sep 2007
Posts: 613
BronzeStar
Der Call war meines erachtens auf jeden Fall zu Loose.
Du triffst durchschnittlich in 1 von 8 Fällen dein Set und das is das Geld nicht wert. Aus der Posi fold oder Limp/Call.
Auf dem Flop war der Check auf jeden Fall auch falsch denn du musst hier vor nen Flush protecten. Der Agressor hätte dich auf dem Board wahrscheinlich sowieso nochmal geraised und dann hätteste easy pushen können.
Du hast dir mit dem paired Board dein Full House gezogen.
Mich würde interessieren was der Gegner hatte.
 
Alt
Standard
22-10-2007, 23:18
(#5)
Benutzerbild von Filojoes
Since: Oct 2007
Posts: 99
die haben beide gemuckt aber ich bin mir ziemlich sicher das einer AK hatte und der andere AA oder eben KK.
also dann limp-call ich das das nächste mal.
bis zu welcher erhöhung kann ich dann limp-callen?
aber davon abgesehen das ichs gar nich spielen darf finde ich schon das ich auf dem flop checken kann weil ich mir echt fast sicher war das er bettet.
aber selbst betten würde auch gehen
 
Alt
Standard
22-10-2007, 23:40
(#6)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Zitat:
Zitat von Filojoes Beitrag anzeigen
bis zu welcher erhöhung kann ich dann limp-callen?
Wie gesagt, du musst Implied Odds von 15:1 erwarten können. Heißt, wenn villain mit seinem Raise 10% seines (oder deines) Stacks investiert, ist ein Fold angebracht. Investiert er nur 2,5% kannst du locker callen.

Du darfst dabei aber nicht aus den Augen lassen, dass du nicht immer, wenn du dein Set triffst, auch villain stacken kannst. Daher brauchst du immer ein bisschen Spielraum nach oben.
Gleicht sich allerdings mit der Zeit aus, wenn da du auch Pots im Showdown gegen unimproved Overcards gewinnen kannst und natürlich auch die entsprechenden Gegner profitabel floaten kannst, um ihnen dann den Pot auf einer späteren Straße abzunehmen.
 
Alt
Standard
23-10-2007, 14:21
(#7)
Benutzerbild von xflixx
Since: Aug 2007
Posts: 10.745
(Moderator)
GoldStar
preflop nach dem extra caller 1:3.5 pot odds, benötigte odds 1:8 (odds set zu floppen bei 1:7.5), beide villains haben volle stacks und einer von ihnen indiziert ein grosses overpair. deine implied odds sind hier riesig und geben dir sogar weit über 1:15. wenn du einen read auf den raiser hast dass er hier ein overpair hat und betten wird ist deine line gut weil du eventuelles totes call/raise geld von utg+1 miteinsteckst. ansonsten würde ich diesen drawlastigen flop selber betten.
 
Alt
Standard
24-10-2007, 19:28
(#8)
Benutzerbild von Parvex
Since: Aug 2007
Posts: 840
Ich lese gerade, das filo die beiden auf Monster setzt. Das wäre wohl ein Grund zu callen, da wir dann höchstwahrscheinlich beide Stacks in die >Mitte bekommen. Außerdem wirkt die Line von villain mit limp(coldcall ohnehin ziemlich donkish aus.

Spricht beides für nen Call.
 
Alt
Standard
30-10-2007, 12:30
(#9)
Benutzerbild von Chessexpert
Since: Oct 2007
Posts: 14
Ich habe eine andere Meinung, ist doch auch schön ;-)

Meines erachtens ein klarer Call des Reraises, da Du gegen 2 Mitspieler spielst und nur 1$ reinwerfen musst in einen schon recht grossen Topf und beide fast full-stacked sind. Ausserdem ist nicht gesagt, dass Du dein Set treffen musst, der Reraiser kann ja auch AK haben z.B.
 
Alt
Standard
30-10-2007, 13:28
(#10)
Benutzerbild von Branch_of_GG
Since: Oct 2007
Posts: 608
Zitat:
Zitat von Chessexpert Beitrag anzeigen
Ich habe eine andere Meinung, ist doch auch schön ;-)

Meines erachtens ein klarer Call des Reraises, da Du gegen 2 Mitspieler spielst und nur 1$ reinwerfen musst in einen schon recht grossen Topf und beide fast full-stacked sind. Ausserdem ist nicht gesagt, dass Du dein Set treffen musst, der Reraiser kann ja auch AK haben z.B.
Die argumentation das es 2 mitspieler mit evtl. Monstern sind die sich bei nem set von dir stacken lassen ist ja vertretbar, da man da wirklich gar nicht so üble odds bekommt. Aber das mit AK ist wohl weniger zutreffend. Hast du etwa vor bei fehlenden overcards gegen beide von denen (auf gut glück das sie nicht JJ+ haben) sie runterzucallen oder re-raisen? Das er nämlich ne continuation bet macht, ist wohl trotzdem ziemlich wahrscheinlich. Ausser ich treffe hier nen set oder evtl. nen OESD oder so bin ich wohl bei weiterer aktion am flop weg aus der hand.