Alt
Standard
Pocket Pairs - 18-05-2008, 11:09
(#1)
Benutzerbild von RoteLaterne
Since: Nov 2007
Posts: 665
Hallo zusammen!

Ich habe immer wieder Probleme meine Pocket Pairs zu spielen!

Nicht zu sehr AA, KK oder QQ: die raise ich.
Auch nicht: 22 bis ca. 55: das folde ich (meist).

Was mich aber immer wieder wurmt sind die Pocket Pairs dazwischen.
Da ich meist immer mit Overcards rechnen muss, bin ich oft auch vor dem Flop schon ratlos.

Ich habw da von 2 Theorien gehört: entweder reinlimpen und auf Trips (keine Overcards) hoffen. Falls ich die verpasse, folde ich. Oder aber so stark raisen, dass ich den Pot sofort gewinne oder den anderen einfach rausdrücke, egal was der Flop dann bringt.

Was macht ihr mit solchen Starthänden vor und nach dem Flop (mit und ohne Overcards)?!
Macht ihr einen Unterschied zwischen Playmoney und Realmoney?
 
Alt
Standard
18-05-2008, 11:19
(#2)
Benutzerbild von KarinaBr1
Since: Apr 2008
Posts: 13
BronzeStar
Also ich spiele auch nicht immer die PP. Denn selbst von 10 gespieltenen AA hab ich im schnitt 7 mal die hand verloren. Denke das es wirlich immer davon abhängig ist,wer mit am Tisch sitzt und wie diese Spielen.
Also immer schwer zu sagen. Doch was so bis 7 ist wird von mir zu 90 % gefoldet.
 
Alt
Standard
18-05-2008, 11:22
(#3)
Benutzerbild von RagingXRay
Since: Jan 2008
Posts: 518
Im Prinzip hast du die Varianten schon selbst genannt: Reinlimpen und auf Trips hoffen, oder die Anzahl der Gegner durch ein Raise minimieren.
Was man dann tatsächlich macht ist unter anderem von der Position, meiner Position, meinem Image, meinen Gegnern, meinem Stack, dem Stack der Gegner, etc abhängig, also nicht 08/15 mäßig zu beantworten.
Habich keine Position und es sind Overcards am Tisch und es wird zu mir geraist bin ich meist weg, es sei denn der Raiser ist eher aggressiv, dann kann man auch mal reraisen es sei denn es spielt noch wer um den Pot mit.
Also alles nicht so einfach zu beantworten.
 
Alt
Standard
18-05-2008, 11:24
(#4)
Benutzerbild von raisealways
Since: Aug 2007
Posts: 16
Morgen,

darauf gibt es in deinem Fall und Allgemein leider keine direkte richtige Antwort.Zum Beispiel wäre es hilfreich wenn du angeben würdest ob du NL,PL oder FL spielst,Cashgames oder SNG`s meinst oder evt. MTT`s. Desweitern komt es darauf an wenn du z.B Cashgame spielst, wie deeb du am Tisch bist, wie deeb dein Gegner ist usw.Zum Beispiel hat Jan Heitmann mal gesagt das es im Bereich Turnierpoker nur Sinn macht ein PP(22-77 oder so ähnlich)) zu limpen,wenn max. 5% deines Stacks dabei drauf geht und dein Gegner genug Chips hat,dass er dich im Ernstfall also aufdoppeln kann....

Gruß Daniel
 
Alt
Standard
18-05-2008, 11:34
(#5)
Benutzerbild von RoteLaterne
Since: Nov 2007
Posts: 665
@raisealways: Ich spiel meist Ring Games NL 0.10/0.25 an 6er Tischen. Der Tipp mit den 5% des Stacks finde ich gut. Danke.

@KarinaBr1: Ich gewinne auch meist die Hand mit AA bis JJ. Nur schaffe ich es manchmal nicht (oder kaum), den Gegener im Pot zu halten, weil ich Angst habe er hat einen Draw und trifft ein Out.
 
Alt
Standard
18-05-2008, 12:02
(#6)
Benutzerbild von raisealways
Since: Aug 2007
Posts: 16
Zitat:
Zitat von RoteLaterne Beitrag anzeigen
@raisealways: Ich spiel meist Ring Games NL 0.10/0.25 an 6er Tischen. Der Tipp mit den 5% des Stacks finde ich gut. Danke.

@KarinaBr1: Ich gewinne auch meist die Hand mit AA bis JJ. Nur schaffe ich es manchmal nicht (oder kaum), den Gegener im Pot zu halten, weil ich Angst habe er hat einen Draw und trifft ein Out.
Ja kein problem.Denk dran dass Heitmanns Aussage sich nur auf Turniere bezieht.(wenn ich sie richtig in Errinnerung habe)Desweiteren ist ein PP SH natürlich stärker also ändert sich deine Situation wieder.

Gruß Daniel
 
Alt
Standard
18-05-2008, 12:16
(#7)
Benutzerbild von hs1936
Since: May 2008
Posts: 52
WhiteStar
10er bis asse raisen, sieh dir die flopstruktur an und folde zur not, ALLE anderen pairs (auch 2er - 5er)einfach limpen, auch mal gegen eine kleine erhöhung callen, da es meist pot odds gibt, jedoch nur wenn mehrere leute callen, wenn du dann dein set floppst siehts gut aus im playmoney geh ich meist mit egal welchem pair allin..es gibt ja nix zu verlieren und läuft meist auf einen coinflip hinaus
 
Alt
Standard
18-05-2008, 12:59
(#8)
Benutzerbild von Cryser55
Since: May 2008
Posts: 174
Mit PP von AA-JJ solltest du raisen.
Mit PP von TT-77 solltest du schauen wo du sitzt hinten raisen vorne seltener raisen und öfter limpen.
Mit PP von 66-22 solltest du limpen und aus früher Position oder gegen ein raise folden.
 
Alt
Standard
18-05-2008, 13:01
(#9)
Benutzerbild von B!gSl!ck3r
Since: Aug 2007
Posts: 13.075
(Moderator)
*move* ins Ausbildungsforum.

Empfehlenswert zum Thema ist die Starthandtabelle, die es im Ausbildungscenter (beim fortgeschrittenen Content für die BSS, bei der Anfängerausbildung für die SSS) gibt.
 
Alt
Standard
18-05-2008, 15:48
(#10)
Benutzerbild von GabberDevil
Since: May 2008
Posts: 43
Ich spiele Pocket Pairs auch verschieden.

AA, KK, QQ eig immer...
JJ, TT oder 99 eig max gegen 2-4 Gegner, in später Position gehe ich oft mit, jenachdem, wie hoch ein evtl. vorhandener Raise ist, ansonsten werden auch die gefoldet.
88 bis 66 spiele ich meist nur gegen 1 oder 2 Gegner, alles darunter spiele ich eigentlich nur aus den Blinds heraus, und auch nur, wenn kein oder nur ein kleiner Raise da ist!
 



Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Niedrigen Pocket Pairs Joschi9878 IntelliPoker Support 74 13-09-2008 02:05
Pocket Pairs in Turnieren gerd7 IntelliPoker Support 57 09-07-2008 23:43
Kleine Pocket Pairs? Gencman IntelliPoker Support 72 09-05-2008 19:35
Pocket Pairs LadygetCash Poker Talk & Community 44 30-11-2007 01:13